Verlängerte QTc Zeit

Koronare Herzerkrankung, Hypertonie, Herzinfarkt, Stents, Herzkatheter, Blutverdünnung, Lungenembolie, Herzklappenfehler etc. Hier können auch EKGs befundet werden. Vgl. öffentliche FB-Gruppe "Smartwatch-EKG"

Moderator: DMF-Team

Antworten
Fiji9090
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 30.06.22, 18:05

Verlängerte QTc Zeit

Beitrag von Fiji9090 »

Hallo,

Ich Versuchs mal so kurz wie möglich zuhalten.

Kurz zu mir ich bin 28 Jahre alt, männlich und körperlich eigentlich gesund. Ich bin nicht übergewichtig und in meiner Familie gibt es keine bekannten Herzerkrankungen.

Ich habe seit Januar mal hin und wieder Herzrasen, Extrasystolen, Brustschmerzen und Schwindel. Die Ärzte gehen davon aus dass es psychisch bedingt ist. Mittlerweile würde ich ihnen zustimmen. Die Probleme treten nur dann auf wenn ich drauf achte. Die Symptome sind auch mal im Krankenhaus aufgetreten und der Puls war bei 170 aber laut den Ärzten harmlos bzw. eine Sinustachykardie die nach ein paar beruhigenden Worten wieder von alleine verschwand.

Ich wurde innerhalb der letzten 6 Monate gründlich untersucht. Etliche EKGs, 2x Ultraschall, Herzrhythmus Überwachung im Krankenhaus über mehrere Stunden, das Herz wurde abgehört, auch das Blut wurde mehrere Male untersucht und bei der Sportmedizin wurde zusätzlich ein Belastungs EKG durchgeführt. Alles ohne Befund, das Herz ist gesund und ich kann mich ganz normal belasten.

Innerhalb der letzten 2 Monate habe ich dann auch wieder mit Sport angefangen und hatte keinerlei Probleme.

Letzte Woche habe ich dann irgendwie wieder vermehrt auf mein Herz geachtet und es endete mal wieder mit einer Panikattacke im Krankenhaus. Es wurde ein EKG gemacht und ich konnte wieder gehen.

Später hab ich auf dem EKG zuhause gesehen dass die QTc Zeit auf 468 ms verlängert war. Da ich selber viel recherchiert habe, scheint es ja nicht harmlos zu sein wenn die QTc Zeit verlängert ist und es kann irgendwie zu ventrikulären Tachykardien führen oder schlimmsten falls zum Herztod. Ich hab zwei weitere EKGs zuhause liegen und auf beiden ist die QTc Zeit auf 429 ms also im Normalbereich.

Der Arzt hat die QTc Zeit auch gar nicht erwähnt ist es einfach harmlos und ich mach mir wieder zu viele Sorgen oder hat er es übersehen? Aber nach so vielen Untersuchungen hätte es ja eigentlich jemandem auffallen müssen wenn sie erhöht wäre oder? Sollte ich nochmal zum Hausarzt und es abklären?

Ich nehme keine Medikamente oder sonst was die es erhöhen könnten.

Ich hatte auch schonmal mit 15 dieselben Untersuchungen sogar mit 2 Tage stationärem Krankenhaus Aufenthalt und auch damals kein Befund.

Hoffe jemand kann helfen.

Liebe Grüße
ferdekampf
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 27.07.22, 20:10

Re: Verlängerte QTc Zeit

Beitrag von ferdekampf »

Hallo,


das hört sich mir sehr ähnlich an.

Ich würde vermuten du leidest auch unter einer Angststörung bzw Panikstörung.


Bezüglich der QTc Zeit kann ich dir nur sagen, ja eine QTc von 468ms sollte man definitiv beobachten. Es kommt aber auf mehrere Faktoren an.

Bist du auf Medikation? bzw. hast du wirklich nichts eingenommen was die QTc im geringsten verändern könnte? Darunter z.B. auch Pantoprazol, Omeprazol, Antibiotika uvm.

Welches QTC Formular verwendet? Fridericia, Bazett etc. ? Hast du vorher bekannte probleme bzgl eines Long QT Syndroms gehabt?


Am besten immer nach Fridericia Formel berechnen, QT, RR (HR), Die meisten Hausärzte berechnen nach Bazett. Erfahrene Kliniken die spezifisch die QTc wollen berechnen nach Fridericia.



Was für EKG Geräte hast du zuhause? 1Kanal, 6Kanal? Generell würde ich diese nicht als verlässlich ansehen, wenn das solche Billig Dinger sind... es gibt paar gute die fangen aber mit 300 Aufwärts an.



(Alle Angaben ohne Gewähr, bin kein Kardiologe)
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8959
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Verlängerte QTc Zeit

Beitrag von jaeckel »

Hallo Fiji9090,

Sie sind untersucht und offensichtlich herzgesund. Tipp: Artvorstellungen und Recherchen einstellen. Ansonsten kann man eine Somatisierungsstörung provozieren. Falls Sie sich darauf nicht einlassen wollen, gibt es die Möglichkeitbeiner Smartwatch mit EKG-Funktion und unsere FB-Gruppe Smartwatch-EKG.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Antworten