Herz Probleme bei Beginn von Anstrengung

Koronare Herzerkrankung, Hypertonie, Herzinfarkt, Stents, Herzkatheter, Blutverdünnung, Lungenembolie, Herzklappenfehler etc. Hier können auch EKGs befundet werden. Vgl. öffentliche FB-Gruppe "Smartwatch-EKG"

Moderator: DMF-Team

Antworten
Strangii
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 06.03.22, 02:52

Herz Probleme bei Beginn von Anstrengung

Beitrag von Strangii »

Hey Hey, ich bin neu hier in dem Forum und wollte mal ein paar Meinungen einholen bzw Erfahrungen.

Zu mir: Ich bin 19, 1.82 groß wiege aktuell zwischen 70-72 KG und bin hin und wieder sportlich aktiv (mehr noch vor meinen Problemen)

Ich habe seid längerer Zeit (1-2 Monate ungefähr) so ein richtig komisches Problem wenn ich vom sitzen, liegen, hocken etc. aufstehe das mein Herzschlag sehr langsam und stark wird und mir schwindelig wird in einigen Fällen. Nachdem das Herz langsamer geworden ist stolpert es manchmal und wir dann schneller (100 BPM)
Das Problem hält mich sehr vom Sport ab weil es meine leider vorhandene sehr starke Angststörung begünstigt.
Hat jemand eine Ahnung was das eventuell sein könnte? Kardiologen Untersuchungen immer unauffällig nur Blutdruck schwankend.
Ich nehme aktuell ein Medikament das heißt doxepin aber das soll anscheinend keine großen Nebenwirkungen haben aber ich bin mir da nicht so sicher.

Hoffe jemand weiß dazu was ^^
cherubin
DMF-Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 24.01.09, 17:39

Re: Herz Probleme bei Beginn von Anstrengung

Beitrag von cherubin »

Doch, kann es wohl. Vielleicht halten Sie Rückfrage mit dem Arzt, der es verordnet hat. Man kann die Tagesdosis eventuell auch anders aufteilen.

Mit folgenden Nebenwirkungen ist besonders zu Beginn der Behandlung zu rechnen:

Mundtrockenheit, verstopfte oder trockene Nase, Müdigkeit, Benommenheit, Schwitzen, Schwindel, Hypotonie, orthostatische Dysregulation, Tachykardie, Herzrhythmusstörungen, Tremor, Akkommodationsstörungen, Obstipation, Gewichtszunahme und meist passagere Anstiege der Leberenzymaktivitäten.
Strangii
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 06.03.22, 02:52

Komischen Gefühl in der brustmitte beim liegen

Beitrag von Strangii »

Hallo Forum Mitglieder.
Ich würde gerne mal wissen ob jemand Erfahrungen mit sowas hat oder weiter weiß was man da machen könnte.
Undzwar habe ich seid einigen Tagen so ein komischen Ziehen oder beklemmendes Gefühl in der mitte der Brust und in der rechten Brust was aber großteils nur im Liegen spürbar ist und mein Herz schlägt deutlich spürbarer als sonst an manchen Stellen und neigt zum stolpern.
Ich war letztens im KH weil mein Blutdruck in den Keller gesunken ist und einen kräftigen stolperer hatte und mir davor halt schon schwindelig war. Außer extrasystolen konnte nichts festgestellt werden. EKG und Blutwerte alle gut.
Was ich anmerken möchte ich das ich vor einem Monat einen leichten Corona Verlauf hatte. Sonst habe ich keine Einschränkung aktuell außer halt öfter mal grippeähnliche Beschwerden und Benommenheit aber beides phasenweise.
Hat jemand Ahnung davon?
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3771
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: Herz Probleme bei Beginn von Anstrengung

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Zsuammenfassend haben Sie
- vor einigen Wochen Covid-19 gehabt,
- diverse Symptome, die Ihnen Angst machen,
- wiederholte Herzuntersuchungen, die allesamt unauffällig waren,
- eine Angststörung.

Vielleicht merken Sie bereits, in welche Richtung Ihre Postings weisen. Besprechen Sie Ihre Angst bitte mit Ihrem Therapeuten.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
ViktorKirsanov
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 20.02.22, 10:08

Re: Herz Probleme bei Beginn von Anstrengung

Beitrag von ViktorKirsanov »

Grüß dich,

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, das ich dieses Problem auch habe.
Mal stärker mal schwächer. Vorallem nach Entspannung Bzw. Ruhigen Sitzen merke ich es stark.
Mein Psychiater und Kardiologe meinen
1. aufgrund der Angststörung ist es möglich das es zu einer harmlosen Dysregulation bestimmter Organismen kommen.
2. aufgrund meiner Herzneurose habe ich meine Introspektion so auf meine Symptome gepolt dass ich alles mitbekomme.

Vielleicht geht es bei dir ja in eine ähnliche Richtung.

Wenn kardiologisch alles bereits befundfrei abgeklärt ist würde ich des mal beim Psychologen vortragen. :)

Das muss die Symptomatik nicht zwangsläufig ändern aber den Umgang damit.

Liebe Grüße,
Viktor
Antworten