VERZWEIFELT , unregelmässiger Herzschlag , Leistungsschwäche , Tachykardie und Bradykardie im Wechsel

Koronare Herzerkrankung, Hypertonie, Herzinfarkt, Stents, Herzkatheter, Blutverdünnung, Lungenembolie, Herzklappenfehler etc. Hier können auch EKGs befundet werden. Vgl. öffentliche FB-Gruppe "Smartwatch-EKG"

Moderator: DMF-Team

Antworten
SteffiMöchtsWissen
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.01.22, 11:47

VERZWEIFELT , unregelmässiger Herzschlag , Leistungsschwäche , Tachykardie und Bradykardie im Wechsel

Beitrag von SteffiMöchtsWissen »

Liebes Ärtze Team , liebe Mitleser,

UM WAS KANN ICH MEINEN ARZT NOCH BITTEN AN UNTERSUCHUNGEN ?

Alter 41 , w
andere Diagnosen und Symptome : Häufige Durchfälle nach dem Essen ( Reizdarm ? Darmspiegelung sehr großer Polyp entfernt sonst o.b ) Knoten an der Schilddrüse (kalt oder heiß weiß ich nicht mehr , Werte alle gut ) puls synchroner Tinnitus links (seit 4 Wochen,Termin beim HNO steht ) Ptbs aus der Kindheit ( weswegen ich immer in die Pyschosomatische Ecke geschoben werde)

Blutdruck eher niedrig normal 100 /60 stand letztes halbe Jahr , beim Arzt ab und an 140/90 warscheinlich aufregeung
Ruhepuls ca 80-90
im Schaf bis 37
Fitness : keine Kraft
Medikamente 1,25 Biso 1 mg Tavor ( weil ich einfach kaum noch zur Ruhe komme ) Magnesium 250 mg

zu meinem Problem :

plötzlich seit etwas über 1 nem Jahr habe ich immer wieder zwischendurch aus dem nichts anfallsartig Tachykardien bis 180 für ca 3 min aus der Ruhe .Desweiteren habe ich häufig , na ja also nicht 1000 aber für mich belastend Extrasystolen . Ves und Sves. Sie tun mir weh und nehmen mir kurz die Luft. Ich bin sehr oft zittrig auf den Beinen.

( Trinke keinen Kaffee oder Cola )Jeden morgen ein Vibrieren und Unwohlsein im Herzen und puls um die 90, das geht dann immer JEDEN tag so 3 Stunden , das ich morgens zu nichts komme und nur da sitzen kann .
Ein Extremes Schwächegefühl. Nachts geht mein Puls allerdings öfter runter bis laut Krankenhausbericht 37 , aber laut Arztbericht , Ohne mit mir zu sprechen bei sportlichen Menschen kein Problem , so konnte ich ihm nicht sagen das ich das Gegenteil von sportlich bin ....Ich spüre das kurz vorm einschlafen das mein puls sehr niedrig ist , da es dann härter Schlägt, und wenn ich messe ist er oft bei 43 oder so .

Ich schaffe meinen Alltag nicht mehr und das belastet meine Familie sehr .

UM WAS KANN ICH MEINEN ARZT NOCH BITTEN AN UNTERSUCHUNGEN ? eventuelle könnte es ja von einem Mangel wegen der ständigen Durchfälle kommen ? Oder es kommt nicht vom Herzen sondern den Nieren ? Hat noch jemand Ideen was im Blut noch untersucht werden könnte , ich bin für alles dankbar

Die Ves und Sves und auch die Tachykarden Anfälle habe ich erwischen können ( da ich mir selber ein kleines Ekg Gerät gekauft habe .
Aber mein Kardiologe sagt , schon beim Erstgespräch ohne Untersuchung jaaaaa sie haben ja ein Posttraumatische Belastungsstörung das sind nur Panikattacken :( Ich kenne Panikattacken und die sind ganz anders :(. Bein Hausarzt das selbe , sie hatten ein lgekg ,sie hatten ein Sono , und Blutabnahme , sie haben nichts , das ist ihr Kopf .

Untersucht wurde
Herz sono o.b

langzeitekg o.b ( hatte nie glück es eingefangen zu bekommen , daher habe ich mir ein kleines ekg Gerät gekauft )

Belastungsekg , musste früh beendet werden da ich schnell am Limit war , aber O.b

Blut : Vitamin D mangel ( behoben ) erhöte Leberwerte ( schon immer ) ( trinke 1-2 Flaschen Wein die Woche , aber auch längerer Verzicht änderte nichts an meiner Symptomatik ) Kalium , alle Schildrüsenwerte in der Norm

Urin : immer erhöhte eiweiße

Schon mal vielen Dank für Lesen und hoffentlich kommentieren
Antworten