Thoraxröntgen

Koronare Herzerkrankung, Hypertonie, Herzinfarkt, Stents, Herzkatheter, Blutverdünnung, Lungenembolie, Herzklappenfehler etc. Hier können auch EKGs befundet werden. Vgl. öffentliche FB-Gruppe "Smartwatch-EKG"

Moderator: DMF-Team

Antworten
schwarzox
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 22.07.21, 14:16

Thoraxröntgen

Beitrag von schwarzox »

Mein Chihuahua ist gestern im Alter von 10 Jahren verstorben, obwohl wir in eine Tierklinik gefahren sind. Ich habe nun den Verdacht, dass die Ärztin eine falsche Diagnose gestellt hat. Die Klinik hat mir aber zumindest die Thoraxröntgenbilder zukommen lassen, nicht aber den Herzschall. Meines Erachtens hatte mein Hund plötzlich "Wasser" in der Lunge infolge seiner Mitralklappenerkrankung. Er hätte daher mE Diuretika benötigt. Laut Ärztin hat sich aber das linke Herz nicht vergrößert, sondern nur das rechte Herz versagt, weil viel Luft von der Lunge eingetreten ist. (Der Hund hatte auch noch eine hgr pulmonale Hypertonie.) Ihre Diagnose war daher eine Lungenpathologie (Lungenentzündung), weshalb sie ihm Antiobiotika und Theophyllin gab. Er ist 3 Stunden später verstorben.
Wenn auf einem Röntgenbild (bei dem der Patient auf dem Rücken liegt) die rechte Seite eine plötzliche Vergrößerung des Herzens zeigt, handelt es sich doch um eine plötzliche Linksherzvergrößerung und nicht - wie von der Ärztin behauptet - um eine Rechtsherzvergrößerung oder?
Wo kann ich mich mit meinem Verdacht hinwenden?
Ich weiß leider nicht, wie ich die beiden Thoraxröntgenbilder einfüge. Den Herzschall kann mir die Klinik angeblich nicht zukommen lassen.
Antworten