Ist Blasenenge nach OP erneut möglich?

Erkrankungen der Niere, Harnwege, Blase, Prostata

Moderator: DMF-Team

Antworten
Benutzeravatar
Spejbl
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 21.04.21, 21:20

Ist Blasenenge nach OP erneut möglich?

Beitrag von Spejbl »

Ich hatte vor 2 Wochen eine OP wegen Harnverhalt. Hatte deswegen zuvor drei Monate lang einen Katheter. Eine transurethrale Resektion der Prostata wurde im KH durchgeführt.

Im KH hatte die Uroflowmetrie bei Entlassung einen max. Flow von 37 ml/s bei einem Volumen von 705 ml ergeben.

Meine Frage ist nun die, da das urinieren auch jetzt, nach der OP, mal leichter mal schwerer geht (also ich muss pressen, damit der Harn abläuft), kann wieder ein Rückfall auftreten? (z.B. wegen Vernarbung & co.)

Oder kann die Ursache in der Medikation liegen. Immerhin , ich nehme verordnet, Medikamente gegen Bluthochdruck (und auch Wassertablette Torasemid ist mit im Mix) Und ggf. Schmerzmittel, wenn die Blase beim Wasserlassen zu sehr schmerzt, Novaminsulfon oder Diclofenac.

Vielen Dank für eine Rückantwort.
Jeder für sich allein - ist nichts. Zusammen aber, sind wir ein unschlagbares Team.
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8852
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Ist Blasenenge nach OP erneut möglich?

Beitrag von jaeckel »

Auf alle Fälle ist es wichtig sich etwas Zeit zu lassen. Nach einer solchen OP sollte man erst nach ca. 3 Monaten Bilanz ziehen.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Benutzeravatar
Spejbl
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 21.04.21, 21:20

Re: Ist Blasenenge nach OP erneut möglich?

Beitrag von Spejbl »

Danke. 3 Monate ist ganz schön lang. Zumal, wegen der Ungewißheit. Weil, ich bin mir in der Sache eben nicht sicher. Leider. Aber da muß ich durch. Also Abwarten und schauen...
Jeder für sich allein - ist nichts. Zusammen aber, sind wir ein unschlagbares Team.
Antworten