Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Moderator: DMF-Team

Emi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 26.04.21, 12:03

Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Ich weiß es nicht ob es an der derzeitigen Situation liegt, kann es zumindest nicht ausschließen. Ich bin seit einiger Zeit oft nervös und verspüre eine innere Unruhe. Würde jetzt nicht sagen, die derzeitige Situation bereitet mir große Sorgen. Sicherlich könnte es besser laufen aber es ist nicht so, dass ich mir große Sorgen deshalb mache.
Habe es lange Zeit einfach hingenommen, jetzt wirkt sich das leider schon auf meinen Schlaf aus. Ich liege immer wach im Bett und kann nicht einschlafen weil sich meine Gedanken im Kreis drehen.
Was hilft bei Nervosität?
Was kann man tun bei innerer Unruhe?
Hat da jemand vielleicht Erfahrungen in der Hinsicht und kann mir ein paar Tipps geben wie sich das vermeiden lässt?
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8852
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von jaeckel »

Hallo Emi ,

zunächst empfehle ich körperliche Ursachen auszuschließen. Hier ist insbeondere die Schilddrüse per Labor abzuklären (TSH, fT3, fT4).
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Emi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Vielen Dank für die Antwort.
Wäre eine Blutuntersuchung auch hilfreich?
Könnte man sonst etwas unternehmen bis man die Untersuchung hat bzw. die Ergebnisse vorliegen?
Ich denke da jetzt an Entspannungsübungen (sofern man die alleine ohne Anleitung machen kann) oder Entspannungs- oder Stresstees.
MatBau
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.09.14, 17:25

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von MatBau »

Ich weiß nicht, wann du es das bisher letzte Mal hast durchführen lassen, aber grundsätzlich wird ein großes Blutbild jede zwei Jahre empfohlen. Abgesehen kann ein Arzt auch bestimmte Blutwerte wie jene zur Schilddrüse verschreiben. Es gibt Entspannungsübungen, die auch für Einsteiger perfekt geeignet sind. Mir hilft beispielsweise autogenes Training. Zudem versuche ich gerade Yoga in einem Anfängerkurs zu lernen. Außerdem helfen mir Entspannungstees, Entspannungsduschen, regelmäßige Bewegung und Passedan Tropfen.
Emi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Puhh, ist schon länger her. Die letzte Blutuntersuchung war bei mir vor meiner letzten OP im Jahr 2008.
Ich habe mir jetzt mal einen Termin geben lassen und lasse das checken. Dauert halt zurzeit ein wenig:)
Bis dorthin befolge ich so gut es geht deine Ratschläge. Entspannungstees,- Dusche und - Tropfen habe ich mir in der Apotheke gekauft. Versuche da alles regelmäßig zu nehmen, Tee trinke ich immer morgens, Dusche immer abends und Passedan vor dem Schlafen. Mehr Bewegung ist noch ausbaufähig aber mit steigenden Temperaturen sollte das auch machbar sein.
Das mach ich mal bis zu meiner Untersuchung und dann sehe ich weiter.
MatBau
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.09.14, 17:25

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von MatBau »

Nach deinem bislang letzten Update sind inzwischen gut drei Wochen vergangen. Jetzt gehe ich trotz der aktuellen Situation doch stark davon aus, dass du mittlerweile einen Befund hast. Wenn ja, wie sieht um die Schilddrüse aus? Und wie geht es dir generell mittlerweile? Und abseits vom Thema bin ich gewissermaßen beruhigt, dass ich in puncto Blutuntersuchung nicht die schlimmste bin… Bei mir ist die letzte fast zwölf Jahre her. :wink:
Emi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Ja, Ergebnisse habe ich schon. Nichts dramatisches, Cholesterin (LDL 191) ein wenig zu hoch aber sonst alles gut:)
Da werde ich schauen, dass ich den ein wenig runter bekomme, denke der sollte bei unter 160 liegen. Sonst gibt e aber nichts, was meine Unruhe auslösen sollte. Dann wird es wohl eher psychischen Ursprungs sein.
Ich denke mir helfen meine Maßnahmen schon etwas. Noch habe ich zwar Situationen wo es akut wird aber hin und wieder kann ich schon so einschlafen, wie ich mir das vorstelle. Gestern halt leider nicht. Da bin ich um 4:35 Uhr aufgewacht und dann habe ich wieder über viele Sachen Nachgedacht. War etwas mühsam.
Hoffe das bekomme ich noch in den Griff. Habe meinem Hausarzt auch gesagt was ich alles mache. Er meinte das würde schon so passen und ich soll dem noch etwas Zeit geben. Auch gegen die Passedan Tropfen hatte er nichts. Zur Sicherheit habe ich ihm das mitgeteilt.
Wie regelmäßig soll man so eine Blutuntersuchung machen lassen? Und wenn wir schon beim Thema sind, welche anderen Untersuchungen auch noch?
Ich gehe regelmäßig zum Frauen-, Zahn- und Augenarzt. Aber sonst eher nur wenn Beschwerden auftreten. Dann halt eher zum Hausarzt und schaue weiter.
MatBau
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.09.14, 17:25

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von MatBau »

Soweit ich weiß, reicht es hinsichtlich der Schilddrüsenwerte und Cholesterinwerte völlig aus, wenn du jede sechs bis zwölf Monate eine Blutuntersuchung durchführen lässt. Mit dem Cholesterin stehst du nicht allein dar. Paradoxerweise gehe ich davon aus, dass das Problem jetzt noch mehr Leute betrifft, weil im Home-Office das Naschen viel einfacher ist. Dazu noch das Frustessen.

Bezüglich der Maßnahmen ist es völlig normal, dass man sich vereinzelt mit dem Einschlafen und/oder Durchschlafen schwertut. Zum einen kann das auch an anderen Faktoren wie die Ernährung liegen und zum anderen hängt das immer auch von der Ausgangslage ab. Und bei deiner offensichtlichen Ausgangslage hast du bereits gute Fortschritte gemacht.
Emi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Doch so oft? Das hätte ich mir nicht gedacht. Naja dann werde ich das mal mehr in den Fokus rücken:)

Von vereinzelt reden wir auch gar nicht. Davon würde ich mich dann nicht verunsichern lassen. Aber wenn es dann schon Auswirkungen auf den Alltag hat, möchte ich schon etwas unternehmen. Ich hin jetzt also kein Hypochonder, der sofort bei allen Problemen durchdreht. Wenn ich da ein Problem sehe, dann ist da auch ein echtes Problem:)
Und wenn es eben Auswirkungen auf andere Bereiche hat, geht es mir zu weit und ich möchte was ändern.
MatBau
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.09.14, 17:25

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von MatBau »

Ich habe in meinem Umfeld zwei Personen, die unter der Hashimoto-Krankheit leiden. Und die Hashimoto-Krankheit ist nichts anderes als eine Schilddrüsenunterfunktion. Daher müssen sie in diesen Intervallen ihr Blut untersuchen lassen. Grundsätzlich wird das so empfohlen, aber ich war seit eindeutig mehr als einem Jahr nicht mehr. Wiederum kann man dir nicht absprechen, dass du diesbezüglich einen eisernen Willen hast. Andere lassen sich hängen. Welche Maßnahmen ziehst du nach wie vor durch?
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3641
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Hallo,

Schilddrüsenwerte muss man bei Menschen ohne Schilddrüsenerkrankung nicht alle sechs Monate überprüfen, sondern nur, wenn Beschwerden auftreten, die den Verdacht auf Schilddrüsenerkrankungen aufkommen lassen.

Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankunge der Schilddrüsen und damit wesentlich mehr "als eine Schilddrüsenunterfunktion". Hier muss die Aktivität der Erkrankung und die Stoffwechsellage regelmäßig überprüft und die Therapie dem Ergebnis angepasst werden.

Viele Grüße
B. Goretzky
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Emi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Ich mache immer noch alles so, wie ich es geschrieben habe. Mittlerweile hat sich da schon gut eingespielt. Tee zum Frühstück ist kein Problem, bei den warmen Temperaturen bin ich auch froh wenn ich kalt duschen kann, dann nehme ich eben mein Duschöl dazu. Passedan Tropfen sind noch nicht leer, die nehme ich noch solange ich welche habe, dann schaue ich weiter. Ich mache auch wieder mehr Sport. Könnte noch etwas regelmäßiger sein aber zumindest mal ein Anfang. Würde schon sagen, die Maßnahmen helfen mir, hat sich schon viel gebessert. Ich will da aber auch nicht zu früh wieder mit allem aufhören sonst stehe ich da gleich wieder am Anfang.

Ok, danke. Werde trotzdem versuchen diese Untersuchungen nicht mehrere Jahre gar nicht durchführen zu lassen. Wenn gar nichts ist, kann man ja mal verschieben aber irgendwann sollte man dann halt doch die Werte checken.
MatBau
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.09.14, 17:25

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von MatBau »

@Brigitte Goretzky: Vielen Dank für diese Erklärungen! Dann habe ich bei den Erklärungen aus meinem Umfeld einiges nicht richtig verstanden und ich entschuldige mich dafür, dass ich das weitergegeben habe.

@Emi: Also meines Erachtens ist es am wichtigsten, dass es dir viel besser geht. Und wer sagt, dass man irgendwann damit wieder aufhören muss. Diese Gewohnheiten kann man ohne Weiteres beibehalten und bei der Phytotherapie ist es ja so, dass man sie so lange wie benötigt durchziehen kann.
internetbox
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.21, 23:10

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von internetbox »

jaeckel hat geschrieben: 27.04.21, 11:46 Hallo Emi ,

zunächst empfehle ich körperliche Ursachen auszuschließen. Hier ist insbeondere die Schilddrüse per Labor abzuklären (TSH, fT3, fT4).
Hallo,
zuerst müssen sie zum Hausarzt, damit eine Überfunktion der Schilddrüse ausgeschlossen werden kann, wenn daß der Fall ist und nichts Organische ihr Problem ist, kann ich Autogenes -Training Empfehlen 👍👍👍.!!!
Es dauert etwas länger bis der Körper reagiert, aber wenn sie es können, können sie dieses überall zu jeder Zeit ein paar Minuten durchführen.!!!
Zum Anfang habe ich gedacht, was ich da wil 😟, nach (2 Wochen) mit Anleitung dann mit CD habe ich schon nach dem 1 Satz gemerkt 🙂, daß mein Körper reagiert und ich nehme mir heute noch regelmäßig die Zeit für Autogenes - Training, wenn sie das richtig können werden sie merken, wie schnell Stress oder Probleme nicht existiert.
Ich wünsche ihnen viel Erfolg und gute Besserung.!!!
internetbox
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 12.07.21, 23:10

Re: Was tun bei innerer Unruhe - Erfahrungen?

Beitrag von internetbox »

Emi hat geschrieben: 29.04.21, 12:28 Vielen Dank für die Antwort.
Wäre eine Blutuntersuchung auch hilfreich?
Könnte man sonst etwas unternehmen bis man die Untersuchung hat bzw. die Ergebnisse vorliegen?
Ich denke da jetzt an Entspannungsübungen (sofern man die alleine ohne Anleitung machen kann) oder Entspannungs- oder Stresstees.
Hallo,
zuerst müssen sie zum Hausarzt, damit eine Überfunktion der Schilddrüse ausgeschlossen werden kann, wenn daß der Fall ist und nichts Organische ihr Problem ist, kann ich Autogenes -Training Empfehlen 👍👍👍.!!!
Es dauert etwas länger bis der Körper reagiert, aber wenn sie es können, können sie dieses überall zu jeder Zeit ein paar Minuten durchführen.!!!
Zum Anfang habe ich gedacht, was ich da wil 😟, nach (2 Wochen) mit Anleitung dann mit CD habe ich schon nach dem 1 Satz gemerkt 🙂, daß mein Körper reagiert und ich nehme mir heute noch regelmäßig die Zeit für Autogenes - Training, wenn sie das richtig können werden sie merken, wie schnell Stress oder Probleme nicht existiert.
Ich wünsche ihnen viel Erfolg und gute Besserung.!!!
Antworten