Bitte um Hilfe, hab so Angst

Moderator: DMF-Team

Antworten
FannyMendel
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 09.10.19, 17:12

Bitte um Hilfe, hab so Angst

Beitrag von FannyMendel » 09.10.19, 18:44

Bitte um Hilfe: Ich habe eine Störung. Wunden heilen bei mir nicht richtig. Jetzt ist die Schleimhaut zu dick in der Gebaermutter. Ist 1,37 Zentimeter. Mein Arzt hat mir "Utrogest 20"gegeben. Muste ich 15 Tage nehmen. Nun soll es bluten, blutet aber nicht. Bitte, wer kann mir sagen, wie lang es dauern muss, bis die Menstruation kommt? Und wenn es nicht kommt, habe ich dann Krebs? Ich hatte schon mal einen Tumor, und da hat sich alles entzündet, lag 10 Wochen. Darum habe ich so Panik jetzt. Aber ich fühle schon was im Bauch, so Ziehen, auch im Rücken, aber mehr kommt nicht. Habe letzten Mittwoch die letzte Tablette genommen. Ich dreh bald durch vor Panik. Mein Frauenarzt sagt, ich darf erst Mitte November wider kommen und am Telefon sagen die nichts. Kann mir jemand helfen? Habe ich noch eine Chance?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12443
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Bitte um Hilfe, hab so Angst

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 10.10.19, 07:28

Hallo,
zu einer Blutung kommt es erst einige Tage nach der letzten Tablette. Also hätten Sie schon eine BLutung haben müssen.In manchen Fällen ist dieses Progesteron auch zu schwach, dann muß auf ein anderes Gestagen umgestellt werden. Eine Schleimhautverdickung bedeutet zum Glück nur in seltenen Fällen, dass ein Krebs dahinter steckt. Man nennt diese Verdickung Endometriumhyperplasie, lesen Sie hierzu meine sehr zahlreichen Beiträge ( im Archiv unter diesem Stichwort heraussuchen, die Beiträge liegen einige Jahre zurück). Sie werden dann sicher beruhigt sein. Es ist nicht gut, Sie bis zum November warten zu lassen, denn inzwischen kann die Schleimhaut ja an Dicke weiter zunehmen. Drängen Sie auf einen früheren Termin.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten