Mikropille, Ramipril und Kilos zuviel

Moderator: DMF-Team

Antworten
Saskia79
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 02.05.11, 12:12

Mikropille, Ramipril und Kilos zuviel

Beitrag von Saskia79 » 23.11.18, 23:22

Guten Abend!

Ich (39) bin Mutter von 4 Kindern im Alter zwischen 9 und 2.
Seit über 10 Jahren habe ich nicht mehr verhütet aufgrund des Kinderwunsches.
Nun fühlen wir uns aber komplett und bis dato haben wir Kondome benutzt.
Das möchte ich aber nicht mehr. Wünsche es mir einfach pur.

Nun würde ich gerne eine Mikropille nehmen. Hauptsache die niedrigste Hormondosis.
Andere Verhü.methoden kommen für mich/uns nicht infrage.

- 39
- 1.69m / um die 95 kg
- seit jeher Nichtraucher
- Ramipril gegen Bluthochdruck
- keinen regelmäßigen Zyklus (eher recht lange Zyklen)
- organisch gesund

Könnte ich, aus Ihrer Sicht, unbedenklich eine Mikropille zur Verhütung einnehmen oder sind die Risiken zu hoch?

Freundliche Grüße & vielen Dank im Voraus,
Saskia

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12270
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Mikropille, Ramipril und Kilos zuviel

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 24.11.18, 08:32

Guten Morgen,
"Könnte ich, aus Ihrer Sicht, unbedenklich eine Mikropille zur Verhütung einnehmen oder sind die Risiken zu hoch"- ja, es wäre unverantwortlich m.E., ihnen die Pille zu verschreiben, selbst eine extrem niedrig dosierte kommt nicht in Betracht.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten