Magenspiegelung und ASS

Moderator: DMF-Team

Antworten
kk1981
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 18.06.18, 16:49

Magenspiegelung und ASS

Beitrag von kk1981 » 09.09.18, 06:09

Hallo,

ich bin ein wenig verwirrt,was die Einnahme von ASS und einer Magenspiegelung angeht. Eigentlich bin ich immer davon ausgegangen, dass man es für 7 Tage absetzen muss vorher.

Jetzt hieß es aber, dass man es nehmen kann, ausser am Untersuchungstag soll man keinerlei Tabletten nehmen. Ich fragte dann, wie es sich verhält, wenn man des Öfteren erniedrigte Thrombozytenwerte hat. Das würde nichts machen, wenn diese noch über 100 liegen würden.

Wie ist es nun wirklich mit dem ASS?

Vielen Dank.

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7514
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Magenspiegelung und ASS

Beitrag von jaeckel » 09.09.18, 08:42

Hallo kk1981,

die Magenspieglung selbst ist grundsätzlich kein Grund es abzusetzen.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Antworten