Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ersatz fuer Diltiazem bei Herzschwaeche?
Aktuelle Zeit: 20.11.18, 21:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.07.18, 09:09 
Offline
noch neu hier

Registriert: 19.07.18, 09:00
Beiträge: 2
Guten Tag,

Eine Patientin hat Herzschwaeche, Vorhofflimmern. Gute linktsventrikuläre Pumpfunktion. Mitralklappeninsuffizienz Grad I. Aortenklappeninsuffizienz Grad I. Ruhe-EKG: Sinusrhytmus, Indifferenztyp, HF 65/min, muldenförmige ST-Senkung a aVF. Auch Schillddrüzenüberfuktion/Hyperthyreose, unter thyreostatische Medikation. Osteoporose. COPD.

Früher hat sie genommen: Clopidogrel, 75 mg, Bisoprolol, 5 mg, Thiamazol, 20 mn, ACC.
Dann in 2015 hat der Arzt das Rezept geändert und jetzt nimmt sie: morgens: Thiamazol 20 g plus Diltiazem AbZ 90g, tags: ASS AbZ protect, 100 mg, abends Diitazepam 90 mg.
Damit hat sie schon einige Jahre gut gelebt, aber sie hat manchmal zu niedrigen unteren Blutdruck, Atemprobleme (und, wie gesagt, Vorhoffflimmern).

Jetzt will ein neuer Arzt ihr Diltiazem streichen, da dadurch Herzblutdruck zu schwach wird.

Ist es aber nicht zu riskant, Eurer Meinung nach? Gibt es da Ersatz fuer Diltiazem?

Gruss


Ming


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.07.18, 18:41 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.05.18, 18:40
Beiträge: 14
Hallo

Zu den Kontraindikationen von Diltiazem gehört Vorhofflimmern.
Evtl. durch Betablocker (Bisoprolol) ersetzen.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.08.18, 19:27 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 10:49
Beiträge: 7403
Wohnort: Bad Nauheim
Die jeweilige individuelle Medikation ist Sache des behandelnden Arztes und muss alle Befunde und Vorerkrankungen des einzelnen Patienten berücksichtigen.
cardiofan hat geschrieben:
Zu den Kontraindikationen von Diltiazem gehört Vorhofflimmern.
Das ist leider falsch.
cardiofan hat geschrieben:
Evtl. durch Betablocker (Bisoprolol) ersetzen.
Bitte keine Empfehlungen, die nur ein behandelnder Arzt geben darf.

_________________
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.08.18, 18:29 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.05.18, 18:40
Beiträge: 14
jaeckel hat geschrieben:
Das ist leider falsch.

Soso.
https://beipackzetteln.de/diltiazem-60#[object%20Object]
https://flexikon.doccheck.com/de/Diltiazem
Wo hingegen die "ESC POCKET GUIDELINES" von "kann erwogen werden" spricht.

Zu dem hat der Behandelnde bereits empfohlen die Einnahme von Diltiazem zu beenden.
Vieleicht weil Vorhofflimmern "kann man doch mal ´drüber nachdenken" diagnostiziert wurde?

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.08.18, 19:57 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 10:49
Beiträge: 7403
Wohnort: Bad Nauheim
cardiofan hat geschrieben:
Vieleicht weil Vorhofflimmern...diagnostiziert wurde?
Nein, weil
Ming22 hat geschrieben:
... dadurch Herzblutdruck zu schwach wird.
Überschießende Blutdruckabfälle sind eine bekannte mögliche Nebenwirkung von Ca-Antagonisten. Diltiazem ist bei Herzschwäche kein Mittel der Wahl und bei manifester o. dekompensierter Herzinsuffizienz sogar kontraindiziert. Vorhofflimmern an sich ist keine KI. Im Gegenteil werden Diltiazem und Verapamil eingesetzt, wenn Kontraindikationen gegen Betablocker vorliegen. Kontraindikation bei Vorhofflimmern ist nur der Sonderfall, wenn zusätzlich ein sog. Präexzitationssyndrom vorliegt.

_________________
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.08.18, 20:31 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.05.18, 18:40
Beiträge: 14
jaeckel hat geschrieben:
Vorhofflimmern


Bzgl. Diltiazem zu diskutieren scheint müssig, ist denn einmal versucht
worden - auf welche Art auch immer - das Vorhofflimmern zu terminieren?

Je nach Überleitung kann sich das Gefühl einer Luftnot (zit. Atemprobleme)
bei inadäquater Auswurfleistung einstellen.

Evtl. liegt eine Indikation füer einen HSM (VVI) vor?

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.08.18, 18:56 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 10:49
Beiträge: 7403
Wohnort: Bad Nauheim
Lieber cardiofan,

ich wechsel jetzt mal in der Moderatorenmodus.
cardiofan hat geschrieben:
Bzgl. Diltiazem zu diskutieren scheint müssig

Sie posten Falschaussagen und nehmen sie nicht zurück.
cardiofan hat geschrieben:
ist denn einmal versucht
worden - auf welche Art auch immer - das Vorhofflimmern zu terminieren?
Ming22 hat geschrieben:
Ruhe-EKG: Sinusrhytmus
Sie lesen die Angaben des Fragestellers nicht richtig.
cardiofan hat geschrieben:
kann sich das Gefühl einer Luftnot (zit. Atemprobleme)
bei inadäquater Auswurfleistung einstellen.

Ming22 hat geschrieben:
Gute linktsventrikuläre Pumpfunktion.
Sie lesen die Angaben des Fragestellers wieder nicht richtig.
cardiofan hat geschrieben:
Evtl. liegt eine Indikation füer einen HSM (VVI) vor?
Komplett falsch.
Lieber cardiofan, ich bitte Sie weitere Postings zu unterlassen, da sie geeignet sind, die Patienten zu verunsichern oder in die Irre zu führen. Danke.

_________________
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!