Eine Petition

Moderator: DMF-Team

Christianes Herz
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2287
Registriert: 31.12.12, 15:22

Eine Petition

Beitrag von Christianes Herz »

"Gesund trotz kranker Kassen? Angemessenes Honorar oder Lohndumping?"

Ein Zahnarzt hat eine Petition (bei openPetition) verfasst:

„Wir fordern ein Ende der Rationierung der Arzthonorare. Budgets, Deckelung, Degression, floatende Punkwerte und Arzneimittelregresse sind Repressalien, die es nur im deutschen GKV-System gibt, und nicht hinnehmbar sind. Wir fordern das Ende des Projekts "elektronische Gesundheitskarte" da es niemandem nutzt aber potentiell vielen schadet, und nur Milliarden verschlingt, welche in der Versorgung benötigt werden. Des Weiteren sind wir gegen die angestrebte Gesundheitstelematik und legen grossen Wert auf die Sicherheit der Patientendaten und die ärztliche Schweigepflicht, welche in der Telematik nicht garantiert sind. Es ist nicht hinnehmbar, dass hier Kostenträger die Therapieleitlinien und -inhalte und gleichzeitig viel zu niedrige Preise dafür diktieren können…“
https://www.openpetition.de/petition/on ... ohndumping

Frdl. Grüße
Christiane

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6878
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Phantastisch !

Beitrag von PR »

Samt und sonders meine Themen hier im Forum seit dem 27.03.05, 23:51

Nützen wird's dem Zahnarzt auch da nix, denn er hat den Propapopogandaapparat von Stamokap gegen sich, falls hier noch wer weiß, was das mal war...

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6878
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Hallo,

Beitrag von PR »

Gerade habe ich auf openPetition eine Initiative unterschrieben, die dich interessieren könnte. Unterzeichne auch du: https://www.openpetition.de/petition/on ... ohndumping

Ich habe unterschrieben, weil: Weil sie exakt und umfassend widergibt, was ich seit 25 Jahren an der Gesundheitspolitik kritisiere

Viele Grüße Peter Rapp
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2287
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: Eine Petition

Beitrag von Christianes Herz »

Und eine "Initiative für die hausärztliche Versorgung der Zukunft", ebenfalls in Form einer Petition.

https://www.openpetition.de/petition/on ... er-zukunft

Frdl. Grüße
Christiane

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6878
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Kann ich nicht unterschreiben.

Beitrag von PR »

1) geht garnicht
2) geht nicht
4) was ist eine quartalsunabhängige Pauschale ?
7) dann möchte ich erleben wer noch Hausarzt sein will und sonst nix
8) sag ich schon lang, diese Aussage wird jedoch seit 20 Jahren dazu benutzt, allen Grundversorgern einen gerechten Lohn vorzuenthalten

... und Werzumteufel ist GEOTRUST inc. ?

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Christianes Herz
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2287
Registriert: 31.12.12, 15:22

Re: Kann ich nicht unterschreiben.

Beitrag von Christianes Herz »

PR hat geschrieben:1) geht garnicht
2) geht nicht
4) was ist eine quartalsunabhängige Pauschale ?
7) dann möchte ich erleben wer noch Hausarzt sein will und sonst nix
8) sag ich schon lang, diese Aussage wird jedoch seit 20 Jahren dazu benutzt, allen Grundversorgern einen gerechten Lohn vorzuenthalten

... und Werzumteufel ist GEOTRUST inc. ?

PR
Ich habs mir ja gedacht. Direkt fragen kann man auf der entspr. Facebook Seite oder auf der Petition ansich. Und Geotrust ist einer der gottverdammten Zertifizierer. :wink:

Grüße
Christiane

Timmie2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 902
Registriert: 27.09.14, 15:01

Re: Eine Petition

Beitrag von Timmie2 »

8.) Keine Kommerzialisierung und Ökonomisierung der Medizin
Die Gesundheit ist ein schützenswertes Gut und keine Ware
PR hat geschrieben:Sag ich schon lang, diese Aussage wird jedoch seit 20 Jahren dazu benutzt, allen Grundversorgern einen gerechten Lohn vorzuenthalten
Was wäre denn ein "gerechter Lohn"?

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6878
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Für Sie steht das im BAT.

Beitrag von PR »

Wie das bei Selbständigen ist mit dem Unterschied zwischen dem "Reinertrag" und dem "Lohn", das gelangt Ihnen eh nicht hinter's Brett...

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Timmie2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 902
Registriert: 27.09.14, 15:01

Re: Eine Petition

Beitrag von Timmie2 »

PR hat geschrieben:Für Sie steht das im BAT.
Etwa BAT wie Bundesangestelltentarif? Den gibt's schon lange nicht mehr :lachen:
PR hat geschrieben:Wie das bei Selbständigen ist mit dem Unterschied zwischen dem "Reinertrag" und dem "Lohn", das gelangt Ihnen eh nicht hinter's Brett...
Für Sie zum Mitschreiben...
Reinertrag Statistisches Bundesamt

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6878
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Da haben Sie Recht

Beitrag von PR »

(BAT) und sehen daran, wie lange man Kassenärzten schon einen gerechten Lohn vorenthält.

Und, danke, den Eiertanz der Bundesstatistik kenne ich zur Genüge.
(Darf denen da schließlich jährlich melden, wieviel "meine" Vereinsmitglieder wieder zum Lob und Ruhme der Bunzreplik 'schland an unsere Partner in der "Dritten" Welt transferiert haben...)

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Timmie2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 902
Registriert: 27.09.14, 15:01

Re: Eine Petition

Beitrag von Timmie2 »

PR hat geschrieben:Und, danke, den Eiertanz der Bundesstatistik kenne ich zur Genüge.
Sind Sie sich da so sicher?

"Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber”, sagte einst Franklin D. Roosevelt. „Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Kerl jeder eine halbe Million.“ So geht das mit dem Durchschnittswert, daher wäre der Median der statistisch korrekte Wert

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6878
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Oooch timmiezwoo,

Beitrag von PR »

klar hat es keinen Sinn, in dieses System irgendwie mehr Mittel zu kloppen, denn es ist am Ende,
aber das sach ich doch schon lang: das Problem ist dieses System aus kranken Kassen und allem, was so dazugehört.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Timmie2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 902
Registriert: 27.09.14, 15:01

Re: Eine Petition

Beitrag von Timmie2 »

PR hat geschrieben:klar hat es keinen Sinn, in dieses System irgendwie mehr Mittel zu kloppen, denn es ist am Ende
Immer dieselben dummen Sprüche statt Argumente. Dnennt man 'Brainwash' (Manipulieren durch Wiederholen) oder im PR'schen Duktus "Propapopoganda", gell?

PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6878
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Das Argument freilich, timmiezwoo,

Beitrag von PR »

war ja für ein paar Sekunden Ihres gewesen "kein Sinn, in dieses System irgendwie mehr Mittel zu kloppen", bevor Sie es wieder gelöscht haben.

Die Interpretatation freilich war und ist meine: dieses System erstickt gerade an seiner eigenen Verlogenheit.

Hieb-, Stich- und Totschlagwörter gefällig ?
"solidarisch"
"paritätisch"

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Timmie2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 902
Registriert: 27.09.14, 15:01

Re: Eine Petition

Beitrag von Timmie2 »

Es bringt nichts, mehr Mittel in das System zu kloppen, weil das Geld nicht ankommt wo es soll. Für die Verteilung ist aber immer noch die Kassenärztliche Vereinigung zuständig (Selbstverwaltung). Was da allein an zwielichtigen Immobiliengeschäften verschoben wurde...

Die solidarische Krankenversicherung zu zerschlagen und auf Privatwirtschaft zu setzen ist wie der Versuch den Teufel mit dem Belzebub austreiben zu wollen. Über 70 % der Einnahmen der Ärzte entfallen auf Kassenabrechnungen. Nicht nur die Ungleichverteilung der Ärztehonorare wächst sondern auch die Ungleichverteilung der Einkommen (Armuts- und Reichtumsbericht). Die Reichen werden immer reicher, Verlierer ist aber nicht nur die Unter- sondern auch die Mittelschicht. Glauben Sie denn durch Privatisierung müssten sich die Versicherten keine Sorgen mehr um edle Zahnsanierungen machen? Die Patienten würden vermehrt wegbleiben, der Umsatz einbrechen. Privatisierung würde die Ungleichbehandlung nur verstärken. Ohne Subventionierung durch Beamte wäre die PKV doch schon längst am Ende.

Die Mittelschicht betrügt sich selbst

Antworten