taube Zunge

Moderator: DMF-Team

Antworten
snipe
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 22.10.09, 00:48

taube Zunge

Beitrag von snipe » 30.04.14, 19:56

Hallo,
mein Vater hat seit ca. zwei Wochen nach dem bzw. während des Redens und Kauens eine taube Zunge (bzw. Mundbereich). Er beschreibt das Gefühl wie das nach einer Spritze beim Zahnarzt. Die Taubheit kommt immer, wenn der Mund aktiv war/ist, bleibt meistens ein Paar Minuten, geht dann weg und kommt beim nächsten Mal wieder.
Hinzu kommt, dass er seit ein Paar Tagen Nackenschmerzen hat. Kann das was miteinander zu tun haben?
Das alles hat angefangen, nachdem er eine kleine Haut-OP am Kopf hatte. Dabei wurde aber nur eine örtliche Betäubung gemacht und keine Vollnarkose.
Es wurde bereits ein Blutbild und ein CT gemacht, beides ohne Auffälligkeiten. Für ein MRT haben wir einen Termin, jedoch erst Ende Mai.
Was könnte hinter diesen Sympotomen stecken?

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: taube Zunge

Beitrag von Muppet » 30.04.14, 23:43

Nervus Trigeminus oder Facialis vermutlich irritiert. Schädigung sieht man im CT meistens nicht, im MRT ggf. auch nicht.
Sollte sich innerhalb absolut spätestens innerhalb 6 Monaten legen. Aber nach 6-8 Wochen sollte deutliche Verbesserung eintreten.

snipe
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 22.10.09, 00:48

Re: taube Zunge

Beitrag von snipe » 01.05.14, 14:58

Ok, vielen Dank. Und was heißt das? Muss man da irgendwas machen, oder sollen wir einfach warten, bis es besser wird?

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: taube Zunge

Beitrag von Muppet » 01.05.14, 17:18

Hallo,
wenn ein Irritation/Schädigung dahintersteckt, kann man eigentlich nur abwarten oder ggf. mit Cortison versuchen.
Alles Gute
Muppet

Antworten