Chronischer Mundgeruch

Moderator: DMF-Team

Hope2023
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 27.08.23, 22:31

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Hope2023 »

Hallo Sonne, schön das du dich wieder meldest. Ja jemanden die Hoffnung zu nehmen ist auf jeden Fall nicht einfach aber ich möchte ja auch, dass wir ehrlich zueinander sind und wie gesagt vielleicht hat nicht jeder dieselbe Therapie am Ende. Ja also, bei mir kann ich mich halt daran erinnern als ich in der Grundschule war das dann immer das Thema aufkam. Hat jemand hier gepupst? Ich habe das erst mal gar nicht richtig wahrgenommen. Ich dachte wirklich, meine Freundin wurde immer pupsen, und ich hatte keine Ahnung, dass das vielleicht aus meinem Mund kommen könnte. Soweit so gut. Irgendwann ist mir dieser Geschmack und dieser dicke Zungenbelag auch echt aufgefallen. Ich muss auch ehrlicherweise sagen, dass ich mir heute noch die Schuld gebe, dass ich damals nicht wirklich auf die Mundhygiene geachtet habe und auch sehr viel Zucker konsumiert habe und schiebe es irgendwie auch darauf, dass es vielleicht dann zu einer Verschiebung der Flora kam aber vielleicht auch nur wenn man dazu veranlagt ist. Jedenfalls kann ich sagen, dass mein Papa auch an Mundgeruch leidet aber er leidet nicht. Er hat es für sich akzeptiert und ich kann auch nicht mich daran erinnern, dass er sich die Zunge putzt und ich habe zwei Geschwister und die haben das nicht. Die haben keine Gerüche. Ich bin dann auf jeden Fall so unseligen Ärztin, weil das Thema immer präsenter wurde in der Schule, wo die Stunden immer länger wurden und ich natürlich immer mehr versucht habe, dagegen zu wirken habe mich sehr viel im Internet befasst. War auch damals in einem Forum med1 wo ich mich ausgetauscht habe, was jetzt leider nicht mehr existiert. Ich war bei unseligen Ärzten auch bei einer Mundgeruch Zahnärztin. Also die war darauf spezialisiert und hat meinen Mundgeruch gemessen mit einem Gerät beim HNO. Ich habe eine nystatin Kur gegen Pilz im Darm gemacht. Weil daraus kam, dass ich wohl übermäßigen Pilz im Darm hätte. Ich habe unselige Mund Spülungen ausprobiert. Ich brauch gar nicht alle aufzuzählen, es waren wirklich viele. Die Sachen haben das ganze aber eher verschlimmert als verbessert. Mir fällt auch auf das wenn ich es im Magen habe oder es mir nicht gut geht. Das generell mein Problem dann das schlimmer ist dadurch. Ich habe wirklich schnell Bauchschmerzen von irgendwelchen Lebensmitteln. Ich habe auch bei einer Heilpraktikerin einen Test gemacht und habe sehr viele Unverträglichkeiten. Aber selbst wenn ich nichts esse. Das Thema ist immer präsent. Wie schon erwähnt die Mandeln hab ich herausnehmen lassen die Nasenscheidewand wurde operiert. Ich habe eine Magen Darmspiegelung machen lassen. Eine Fastenkur habe ich gemacht, Es hat mich sogar soweit getrieben, dass ich in eine krasse Essstörung gerutscht bin. Weil wenn ich mir nach dem Essen nicht immer gründlich die Zunge und die Zähne putze, ist der Geruch unaushaltsam, die Essstörung hat dazu geführt, dass ich jedes Essen am Ende ausgebrochen habe. Und das über mehrere Jahre lang. Das krasse war, dass ich da weniger Probleme mit Gerüchen hatte. Weil ich ja praktisch nicht viel zu verdauen hatte. Und ich dachte cool, ich hab die Lösung natürlich totaler Schwachsinn. Es ist ja eine schlimme Erkrankung zu eine Bulimie. Hat leider auch dazu geführt, dass ich schwere Durchblutungsstörungen bekam wo weil ich mein Gehör ein Stück verloren und jetzt beidseitige Hörgeräte trage das war so der Grund, warum ich komplett aufgehört habe mit dieser Bulimie. Also habe ich wieder begonnen zu essen und der ganze Kreislauf von vorne an, so dass ich jetzt wieder gefühlt vor dem selben Scherbenhaufen liege und wieder nicht mit dem Problem umgehen kann. Ich habe 24 Stunden sieben ein ekligen Geschmack im Mund. Was mir ein kleines bisschen hilft, ist Listerine. Aber ansonsten wirklich immer alle 2 Stunden. Zunge putzen, Mund spülen. Aufpassen, was ich esse keine zuckerhaltigen Getränke und so weiter. Ich habe mich auch ziemlich isoliert und so etwas wie Arbeit belastet mich weswegen ich eigentlich immer im Home-Office bin. Wenn ich auf irgendwelchen festen bin und sich jeder die Nase reibt und sagt, es riecht unangenehm, dann ist für mich der Tag eigentlich schon gelaufen.
Ich hab in der Schule sehr schlimme Zeiten erlebt, weil sich jeder von mir distanziert hat, den Geruch nicht ertragen konnten. Ich glaube auch, dass bei uns eine bestimmte Bakterien, arten oder mehrere Arten in erhöhter Konzentration vorliegen und Lösung. Daran bestünde die gegen Bakterien. Wenn man dann weiß, welcher im Mund an wachsen zu lassen oder im ganzen Körper im Darm und so. Aber es ist halt viel zu komplex und da ist die Forschung einfach noch nicht weit genug. Ja. Es tut auf jeden Fall gut dass man nicht alleine ist. So viel kann ich schon mal sagen, auch wenn ich es auch von ganzem Herzen niemanden auf dieser Welt und schon mit so etwas umgehen zu müssen. Ich danke euch für eure Beiträge. Liebe Grüße
Hope2023
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 27.08.23, 22:31

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Hope2023 »

Sorry, irgendwie wurde dieser Beitrag jetzt 1000 mal gesendet. Das tut mir leid an der Stelle.🙈🙈🙈😅
Latinaa22
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 09.09.23, 17:46

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Latinaa22 »

Hallo,


lactobacillus reuteri hilft gegen Mundgeruch, Karies, Paradontose und viele Mund, Magen-Darm Erkrankungen. Wahrscheinlich ist einfach dein Gleichgewicht ins schwanken gekommen hast ein Mangel an Milchsäurebakterien, die leider heutzutage nicht mehr genug aufgenommen werden und essenziell für die Mundgesundheit sind.

lactobacillus reuteri, davon gibt es auch lutsch Bonbons von der unerwünschte Werbung, laut Mediquette nicht zulässig, gelöscht, Dr.Fischer, Moderator

Wenn der Mundgeruch aus deinem Magen kommt, würde der somit auch sofort verschwinden. Und wenn du an der Kopfhaut zufällig Schuppenflechte hast, geht das auch weg.

Wenn immer noch entsteht, ja wahrscheinlich durch Magen oder Darm kommt, können bestimmt Bakterien Schwefel säure, Methan und Wasserstoff produzieren. Du kannst Heilerde oder auch Aktivkohle verwenden zum Ausscheiden dieser Bakterien.
Max1234
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 16.06.22, 11:54

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Max1234 »

Hallo liebe Leidensgenossen,
meine Situation hat sich leicht verbessert. Das letzte Familienfest verlief entspannter als sonst, keine ständigen Griffe an die Nase, etc.
Was war dieses mal anders?
Neben der normalen Mundspülung hatte ich vorher grünen Tee getrunken. Abends nach der Feier hatte ich gegoogelt und der 1. Treffer brachte Erstaunliches: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/b ... ndspuelung
Seitdem ist auch die Bürosituation verbessert, es wird nicht mehr ständig das Fenster geöffnet beim Zurückkommen ins Büro.
Ich gehe auch wie ihr, von einer Fehlbesiedlung von Bakterien im Mundraum als Ursache des MG aus.
Ich trinke jetzt sehr viel grünen Tee und werde weiter beobachten.
Manchmal kann Hilfe auch einfach sein, auch wenn es nur ein wenig Linderung bringen sollte.
Mandel-OP, MG-Sprechstunde, Paro-Behandlung, etc. haben nix gebracht.
Viele Grüße
Max
Hope2023
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 27.08.23, 22:31

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Hope2023 »

Habt ihr dann auch manchmal Bauchschmerzen oder generell wenn ihr euch im Magen schlecht fühlt dann ist das Problem auch noch mal schlimmer? Also kennst du das auch Max wenn sich jemand dann ständig an die Nase fasst? Weil sie zum Beispiel juckt? Okay, ich probier das mal mit dem grünen Tee aus.. hast du da einen speziellen oder ganz normalen?
Ich danke echt jedem, der hier schreibt und auch die wo Stille mit Leser sind. Meldet euch ruhig. Es ist echt ein so krasses Gefühl, dass es auch Menschen gibt die einen einfach verstehen. Ich kenne niemanden in meinem Umfeld, mit dem ich da drüber sprechen könnte. Und wenn mal jemand Lust hat, sich zu connecten, darf er mir gerne schreiben Ich bin eine recht hübsche Frau, aber ich verstecke mein Problem wirklich, so gut es geht ich leide einfach im Stillen. Manchmal denke ich mir würde es gut tun einfach zu sagen ich hab jetzt irgendeine Krankheit und darum ist das so. Aber wenn ich jemanden gerade kennen lerne oder in der Gesellschaft irgendwo bin, dann hänge ich ja nicht jedem mein Problem an die Nase. Ihr wisst ganz genau, was ich meine. also ich freue mich auf Rückmeldung. Danke Max fürs teilen.
Max1234
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 16.06.22, 11:54

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Max1234 »

Hallo Hope,
ich selbst weiß nicht, wann der MG schlimmer oder weniger schlimm ist. Das deute ich nur durch meine Mitmenschen und auch nicht alle bemerken es. Ein Freund und vor allem meine Frau bemerkt es nicht, sonst wäre sie wohl nicht meine Frau geworden (wobei das damals wohl noch nicht so schlimm war).
Meine Thorie: auch sie tragen diese Bakterien inn sich, haben sie aber irgendwie im Griff, so dass es bei ihnen nicht zum Problem wird.

Du solltest aber versuchen, nicht immer daran zu denken, denn ansonsten verkrampfst du zu stark und der Körper kann dann genau deswegen unangenehm riechen. Leider gibt es dafür keine einfache Lösung. Man könnte nur Dinge abstellen, die das Problem verschlimmern, wenn man immer eine Testperson zur Hand hätte, die einem den aktuellen Schweregrad objektiv schildert. So ist es nur ein Tappen im Dunkeln.
Kopf hoch, eines Tages wird sich etwas finden, was auch dir hilft.
Gruß
Max
Hope2023
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 27.08.23, 22:31

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Hope2023 »

Hast du schön beschrieben. Danke Max. Hast du denn nicht dann so einen unangenehmen Geschmack im Mund? Hast du Probleme mit zungenbelag? Ja ich bin auch der Meinung was du beschreibst das eig alle Menschen diese Bakterien haben aber iwie werden sie richtig neutralisiert.. Ja ich glaub mich hat des schon teilweise verrückt gemacht bei mir ist ständig wichtig alle Stunde Zunge zu reinigen und nach essen sowieso Standort ich hab immer einen schlechten gemack und auch ich hab es damit soweit im Griff aber Imoment fiel mir echt auf das den anderen Personen ständig die Nase juckt wenn ich in der Nähe bin also nicht bloß einmal reiben sondern die Leute reiben sich permanent wenn ich mit denen erzähle keine Ahnung hatte schon an histamin gedacht nehme so Tabletten für Histamine Abbau und so icu hab jetzt heute mal auf deinen Hinweis grünen Tee gekauft und trink den mal und schau was passiert.,, denke wenn überhaupt muss man den auch täglich dann trinken was grundsätzlich ja kein Problem darstellt. Ich hab das Gefühl vll magst du eher bisschen Abstand über das Thema bei mir ist es eher so das ich Leute suche die einem da bisschen halt geben weil sie selbst genauso fühlen. Ich wünsche uns viel Kraft liebe Grüße und eine gute Nacht ♥️
Hope2023
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 27.08.23, 22:31

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Hope2023 »

Hast du schön beschrieben. Danke Max. Hast du denn nicht dann so einen unangenehmen Geschmack im Mund? Hast du Probleme mit zungenbelag? Ja ich bin auch der Meinung was du beschreibst das eig alle Menschen diese Bakterien haben aber iwie werden sie richtig neutralisiert.. Ja ich glaub mich hat des schon teilweise verrückt gemacht bei mir ist ständig wichtig alle Stunde Zunge zu reinigen und nach essen sowieso Standort ich hab immer einen schlechten gemack und auch ich hab es damit soweit im Griff aber Imoment fiel mir echt auf das den anderen Personen ständig die Nase juckt wenn ich in der Nähe bin also nicht bloß einmal reiben sondern die Leute reiben sich permanent wenn ich mit denen erzähle keine Ahnung hatte schon an histamin gedacht nehme so Tabletten für Histamine Abbau und so icu hab jetzt heute mal auf deinen Hinweis grünen Tee gekauft und trink den mal und schau was passiert.,, denke wenn überhaupt muss man den auch täglich dann trinken was grundsätzlich ja kein Problem darstellt. Ich hab das Gefühl vll magst du eher bisschen Abstand über das Thema bei mir ist es eher so das ich Leute suche die einem da bisschen halt geben weil sie selbst genauso fühlen. Ich wünsche uns viel Kraft liebe Grüße und eine gute Nacht ♥️
Lindenfels
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 23.01.24, 19:59

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Lindenfels »

Das sich das Gegenüber an der Nase reibt, kenn ich nur zu gut. Für mich ist das ein Gradmesser meines Mundgeruchs. Ich hatte mal einen Arbeitskollegen mit chronischem, stechend-krank riechenden Mundgeruch. Da musste ich mir auch immer instinktiv an die Nase fassen und bin auf Abstand gegangen, obwohl ich selbst von Mundgeruch betroffen bin.

Mein Leidensweg ist im übrigen der gleiche wie hier schon mehrfach beschrieben. Ich leide seit über 30 Jahren an Mundgeruch und hab noch nicht die Wurzel des Übels finden können. Ich war bei Zahnärzten, Mundgeruchssprechstunden, HNO-Ärzten und hab eine Magen-Darm-Spiegelung gemacht.

Eine wesentlich Rolle spielt wahrscheinlich mein weißer Zungenbelag. Gerade in der Mitte des hinteren Zungenrückens ist dieser kaum zu entfernen ohne die Zunge blutig zu schrubben. Wenn ich einen Finger über den hinteren Zungenrücken streiche und den Speichel am Handgelenk abwische, bekomme ich eine Idee davon wie es riecht. Ich würde es als säuerlich-modrig beschreiben. Neutralisieren kann ich den Geruch nur kurzfristig, und nur mit einer ganz bestimmten Zungenbürste und Natron. Aber auch dann dauert es nicht lang bis Belag und Geruch zurück sind.

Völlig unklar ist mir woher der weisse Belag kommt. Hat meine Zunge eine Struktur, die die Belagsbildung begünstigt oder hat es mit dem Magen-Darm-Trakt und meiner Ernährung zu tun? Ich war auch bei einer Alternativ-Medizinerin, die mir empfohlen hat, Milchprodukte und Gluten zu vermeiden. Das mache ich auch, aber vor allem scheint mir, dass Zucker den Mundgeruch ordentlich befeuert. Wenn ich z.B. ein Stück Schokolade esse, habe ich im hinteren Gaumen anschließend so einen säuerlichen Geschmack.

Es ist zum Verzweifeln, weil man einfach nicht wirklich voran kommt. Es gibt vielleicht Möglichkeiten, mit denen ich den Mundgeruch kurzfristig etwas in Schach halten kann, aber spätestens einige Stunden nach der Reinigungsroutine ist er mit voller Kraft zurück. Freut mich zumindest, dass es dieses Forum gibt, in dem man sich mit Leidensgenossen austauschen kann. Vielleicht findet ja jemand den Schlüssel zur Lösung des Problems.
Assad_1994
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 12.02.24, 03:09

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Assad_1994 »

Hallo, ich wünsche euch Allen von ganzen Herzen gute Besserung, ich leide auch seit einigen Jahren an den selben Problemen. Habe vor 2 jahren meine Mandeln rausnehmen lassen. Jedoch mit wenig Erfolg. Ich war bei mehreren Ärzten habe Magendarmspiegelungen hinter mir besuche beim Hno usw. Nichts brachte Erfolg. Bei mir sind die Symptome so das ich das Gefühl habe das der Schlechte geruch vom Rachen kommt genau gesagt vom Gaumenzäpfchen oder dahinter.

Habe manche Tage mehr belag beim aufstehen auf der Zunge und manchmal mehr. Mir ist auch aufgefallen das einige Tage die Symptome weniger sind und dann eine Phase kommt wo es schlimmer ist. An Tagen wo es schlimmer ist fühlt sich mein Mund richtig trocken an die Zunge hat mehr Belag und ich hab ein brennen im Mund und an Berreichen im Kiefer wo Zähne extrahiert wurden und an Stellen wo Zahnfleischtaschen sind. Ich habe auch bemerkt das ich ständig wenn diese Symptome auftreten gkeichzeitig auch unter Räusperzwang leide und das es mir Allgemein schlechter geht. Ich hab festgestellt das ich ubter Reflux leide und dieser auch wahrscheinlich die Hauptursache für den Mundgeruch sind. Da ich meine Zähne gut Pflege und auch mehere reinigungen beim Zahnarzt durchgeführt habe und kleine zahnfleischtaschen auch reinigen lasse gehe ich davon aus das es nicht von den Zähnen kommt.


Was ich als weitere Ursache vermute sind vlt Nicos versteckte Zahnherde etzündungen des Kieferknochens nach Zahnextraktionen die im Röntgen nicht sichtbar sind. Tote Zähne können auch dahinter stecken also es gibt so viele Dinge es ist nicht einfach die genaue Ursache immer zu ermitteln manchmal kann das eine Jahrelange Reise sein bis man der Ursache ein wenig nahe kommt. Aber Aufgeben ist keine Option.

Meine Suche kam zum entschluss das zumindest ein hoher Auslöser mein stiller Reflux ist. Dieser ist wie viele wissen nicht einfach zu behandeln und man muss eine enorme Ernährungsumstellung einplanen was nicht immer leicht ist.


Ich zähl in paar Punkten die Ursachen auf die ich meistens als Problem für richtig Starken Mundgeruch sehe

Stiller Reflux
Sodbrennen
Mandelsteine
Chronische Rachen /Mandel entzündungen
Zahnfleischtaschen
Tote zähne
Karies
Nasennebenhöhlenentzündung
Mundtrockenheit
Zungenbelag
Schiefe Nasenscheidewand
Magendarm Probleme wie Gastritis Sibo usw.


Man sollte Schritt für Schritt all diesen Punkten nachgehen und schaub ob eine oder mehrere auf einen zutreffen und die Dinge die mit Sicherheit ausgeschlossen werden können aus der Liste streichen so kommt man den Hauptursachen näher. Ein Tipp hätte ich noch lasst eure vorhandenen Zahnfüllungen oder Implantate auf verträglichkeiten überprüfen von ganzheitlichen biologischen Zahnärzten. Oft können Kunststoffe oder zemente und andere matrealien unverträglichkeiten auslösen zu entzündungen und chronischer Mundtrockenheit führen und auch somit zu Mundgeruch. Auch diese Problematik ist bei mir vorhanden bin zurzeit dabei Lösungen dafür und für den stillen Reflux zu finden


Hoffe konnte ein wenig helfen

Lg Assad
Ipou
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 14.02.24, 10:06

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Ipou »

Hallo, ich habe fast dasselbe Problem wie die Themenstarterin und glaube langsam es liegt an den Backenzähnen die Karies hatten. Dort wurde Amalgam als Füllung eingesetzt und saniert. Mir wurde von Zahnãrzten und Kieferchirugen bisher gesagt die Zähne wären in Ordnung, trotzdem leide ich an einem seltsamen Geschmack und etwas fauligen Geruch. So um die Periode wird es säuerlicher und scheint eher von hinten im Hals zu kommen.
Mundspülung und Zähneputzen bringt sogut wie gar nichts, danach kommt der einfach wieder. Bei HNO war ich noch nicht, wenn da auch nichts sein sollte, werden es die Zähne sein. Die Karies wurde ja nur mit Amalgam versiegelt.
Ipou
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 14.02.24, 10:06

Re: Chronischer Mundgeruch

Beitrag von Ipou »

Lindenfels hat geschrieben: 23.01.24, 20:31 Das sich das Gegenüber an der Nase reibt, kenn ich nur zu gut. Für mich ist das ein Gradmesser meines Mundgeruchs. Ich hatte mal einen Arbeitskollegen mit chronischem, stechend-krank riechenden Mundgeruch. Da musste ich mir auch immer instinktiv an die Nase fassen und bin auf Abstand gegangen, obwohl ich selbst von Mundgeruch betroffen bin.

Mein Leidensweg ist im übrigen der gleiche wie hier schon mehrfach beschrieben. Ich leide seit über 30 Jahren an Mundgeruch und hab noch nicht die Wurzel des Übels finden können. Ich war bei Zahnärzten, Mundgeruchssprechstunden, HNO-Ärzten und hab eine Magen-Darm-Spiegelung gemacht.

Eine wesentlich Rolle spielt wahrscheinlich mein weißer Zungenbelag. Gerade in der Mitte des hinteren Zungenrückens ist dieser kaum zu entfernen ohne die Zunge blutig zu schrubben. Wenn ich einen Finger über den hinteren Zungenrücken streiche und den Speichel am Handgelenk abwische, bekomme ich eine Idee davon wie es riecht. Ich würde es als säuerlich-modrig beschreiben. Neutralisieren kann ich den Geruch nur kurzfristig, und nur mit einer ganz bestimmten Zungenbürste und Natron. Aber auch dann dauert es nicht lang bis Belag und Geruch zurück sind.

Völlig unklar ist mir woher der weisse Belag kommt. Hat meine Zunge eine Struktur, die die Belagsbildung begünstigt oder hat es mit dem Magen-Darm-Trakt und meiner Ernährung zu tun? Ich war auch bei einer Alternativ-Medizinerin, die mir empfohlen hat, Milchprodukte und Gluten zu vermeiden. Das mache ich auch, aber vor allem scheint mir, dass Zucker den Mundgeruch ordentlich befeuert. Wenn ich z.B. ein Stück Schokolade esse, habe ich im hinteren Gaumen anschließend so einen säuerlichen Geschmack.

Es ist zum Verzweifeln, weil man einfach nicht wirklich voran kommt. Es gibt vielleicht Möglichkeiten, mit denen ich den Mundgeruch kurzfristig etwas in Schach halten kann, aber spätestens einige Stunden nach der Reinigungsroutine ist er mit voller Kraft zurück. Freut mich zumindest, dass es dieses Forum gibt, in dem man sich mit Leidensgenossen austauschen kann. Vielleicht findet ja jemand den Schlüssel zur Lösung des Problems.
Ich kenne das mit den Zungebelag auch. Ich schabe meine Zunge mit einem Schaber und nutze auch die Zahnbürste mit etwas Zahnpaste. Ich schäume gerade am Abend die Zunge ein aber letzten endes dauert es nicht lang und die frische mischt sich mit einem "matten" und manchmal auch säuerlich oder modrigen Geschmack. Das belastet das ganze Leben, weil niemand will was mit einer zu tun haben die stinkt. Ich leide außerdem wohl auch an Bromhidrose, glaube das eine hängt miteinander zusammen.
Ich habe schon seit der Kindheit viel Milchprodukte und Süßigkeiten gegessen. Nachdem ich Haselnusscreme esse fiel mir auch schon auf, dass der Gestankt extremer wird. Ich kann auch diese Nudelkringel beim Bäcker nicht essen, und manchmal auch Cola nicht, weil dann diese Gestank noch penetranter wird bzw. Geschmack. Eigentlich ist es eher ein Geschmack, aber so wie es schmeckt wird es auch riechen.
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen