Vergrößerte Lymphknoten am Hals. Sorge!

Moderator: DMF-Team

Greeneyes1974
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 18.12.23, 15:14

Vergrößerte Lymphknoten am Hals. Sorge!

Beitrag von Greeneyes1974 »

Hallo zusammen,

seit 3 Jahren habe ich zwei geschwollene Lymphknoten im Hals ( level 2a Kieferlymphknoten).

Links derzeit auf 1,3cm und Rechts 0,7mm.

Ich bin wegen einseitigen Halsschmerzen damals zum HNO dieser stellte die vergrößerten Lymhknoten fest.
Der Linke Lymphknoten war vor 3 Jahren auf 1,7cm. Die größe wechselte zwischen1,7 bis 1,1cm. Allerdings kehren die Lymphknoten nicht wieder in Ihre ursprüngliche Größe zurück.

In den 3 jahren war ich alle 6 Monate zur Ultraschallkontrolle.
Die Lymphknoten weisen eine normale Struktur auf und sind weich.
Es wurden mehrere Blutbilder angefertigt, dazu wurde auch meine Lunge geröcht und ein Ct- Bauchabdomen mit Kontrastmittel angefertigt. Alles in Ordnung.

Vor ein paar Wochen war ich nochmal zur Kontrolle meiner Lymphnknoten. Da war alles unverändert, dennoch hat mein HNO- Arzt mich in die HNO-Klinik überweisen. was mir schon sorgen bereitet und ich auch ehrlichgesagt nicht nachvollziehen kann. Der HNO sagte, weil die schon so lange geschwollen wären.

Ich habe Sorge, dass der HNO einen Krebsverdacht hat.

Auf der Überweisung steht:

Diagnose: Cervikale Lymphknotenschwellung R.59,9
Auftrag: erbitte Mitbeurteilung.

Viele Grüße
Greeneyes
Greeneyes1974
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 18.12.23, 15:14

Re: Vergrößerte Lymphknoten am Hals. Sorge!

Beitrag von Greeneyes1974 »

Schade das man hier keine Antworten bekommt. :( :(
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 14480
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Vergrößerte Lymphknoten am Hals. Sorge!

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
"Es wurden mehrere Blutbilder angefertigt, dazu wurde auch meine Lunge geröcht und ein Ct- Bauchabdomen mit Kontrastmittel angefertigt. Alles in Ordnung"- dann sollten Sie dies auch glauben, Ihr Arzt ist evtl. einfach nur extrem vorsichtig. Es gibt viele Menschen, die submandibulär vergrößerte LK haben, die auch hinsichtlich ihrer Größe sich verändern,mal größer, mal kleiner. Manchmal kann man sie sogar selbst über den Unterkieferrand schieben.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Greeneyes1974
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 18.12.23, 15:14

Re: Vergrößerte Lymphknoten am Hals. Sorge!

Beitrag von Greeneyes1974 »

Dr.med.Holger Fischer hat geschrieben: 20.12.23, 17:25 Hallo,
"Es wurden mehrere Blutbilder angefertigt, dazu wurde auch meine Lunge geröcht und ein Ct- Bauchabdomen mit Kontrastmittel angefertigt. Alles in Ordnung"- dann sollten Sie dies auch glauben, Ihr Arzt ist evtl. einfach nur extrem vorsichtig. Es gibt viele Menschen, die submandibulär vergrößerte LK haben, die auch hinsichtlich ihrer Größe sich verändern,mal größer, mal kleiner. Manchmal kann man sie sogar selbst über den Unterkieferrand schieben.
Guten Abend Herr Dr. Fischer,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Mich Irritiert einfach nur die Überweisung in die Klinik und das was auf der Überweisung steht. Denn was macht die Klinik anders. als der HNO- Arzt?

Die Angst das ein Lymphom dahintersteckt habe ich natürlich auch.


Viele Grüße
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen