Wie Tochter beim Abnehmen unterstützen? Erfahrungen?

Moderator: DMF-Team

helfi_elfi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 19.04.21, 09:52

Wie Tochter beim Abnehmen unterstützen? Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

Hallo zusammen, wie im Titel beschrieben, möchte ich meine Tochter gerne bei ihrem Vorhaben, ein paar Kilos loszuwerden, unterstützen. Sie möchte aus gesundheitlichen Gründen abnehmen und sie fühlt sich nichtmehr richtig wohl. Sie hat schon ein paar Anläufe hinter sich: Intervallfasten und Low Carb - für sie ist das aber nichts auf Dauer, sie möchte sich nicht so sehr einschränken. Klar muss sie was ändern, das habe ich ihr auch gesagt, aber möglicherweise gibt es einen Weg, der besser zu ihr passt. Ich gehe mit ihr 3mal pro Woche zusammen eine Runde Walken - Bewegung ist wichtig, nicht nur zum Abnehmen. Was könnte ich sonst noch tun, um sie zu unterstützen? Würde mich über Tipps dazu freuen! Danke schon mal!
Emi
DMF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Wie Tochter beim Abnehmen unterstützen? Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Ich würde mir mal ansehen, wie viele Kalorien sie zu sich nimmt. Dann könnte man eventuell ein paar bessere Alternativen finden, dann liegt sie eventuell schon unter ihrem Verbraucht. Dann hat sie schon so ein Defizit und nimmt mit der Zeit ab.
Also angenommen sie trinkt jetzt Getränke mit Kalorien - dann eben auf Getränke umsteigen, die keine Kalorien haben. Wenn man viel Obst ist, ist das zwar gut aber auch da gibt es Obstsorten mit relativ vielen Kalorien (Bananen, Weintrauben,...). Stattdessen würden sich Beeren oder Zitrusfrüchte anbieten.
Das ist dann eine Ernährung, die man locker durchhalten kann. Dafür ist keine große Anstrengung oder Umstellung nötig.

Wenn man dann immer noch über seinem Verbrauch liegt muss man entweder den Verbrauch erhöhen oder eben die Zufuhr. Also entweder mehr Bewegung und Sport oder runter mit der Kalorienanzahl.
helfi_elfi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 19.04.21, 09:52

Re: Wie Tochter beim Abnehmen unterstützen? Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

Hey, danke für die Antwort und die Tipps! Sie trinkt tatsächlich viele Softdrinks, die haben erschreckend viele Kalorien, mir war das irgendwie gar nicht bewusst! Allerdings auch Fruchtsäfte sind voll von Zucker. Also da kann sie echt mal ansetzen. Beim Obst finde ich jetzt nicht unbedingt, dass sie sich irgendwas verbieten soll, dann lieber an anderen Lebensmitteln sparen und gesunde Alternativen finden. Sie liebt halt deftifges Essen, Kuchen, Schokolade, Kekse,... die ganzen Klassiker. Die Hauptmahlzeiten bekommen wir nun etwas gesünder und Kalorienärmer hin, habe da schon einiges gebrainstormed ;) Mittlerweile hat sie auch schon Kapseln, XXX heißen die, die helfen ihr gut, um den Magen zu füllen und dadurch weniger zu essen.
Zuletzt geändert von Brigitte Goretzky am 21.08.23, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Handelsname entfernt - Forenregeln beachten!
Emi
DMF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 26.04.21, 12:03

Re: Wie Tochter beim Abnehmen unterstützen? Erfahrungen?

Beitrag von Emi »

Mit dem Trinken würde ich versuchen gar keine Kalorien aufzunehmen. Also entweder Wasser oder Mineralwasser trinken. Wenn es mit Geschmacks ein soll dann Darauf achten, dass es keine Kalorien enthält. Also wirklich keine, nicht nur weniger. Hin und wieder Zero Cola oder andere Zero Softdrinks kann man auch machen. Aber das dann nicht als Durstlöscher hernehmen.
Man sollte auch nichts verbieten, man sollte wissen was man zu sich nimmt. Wenn man Fruchtsäfte trinkt und nicht weiß, dass da viel Zucker drinnen ist, weiß man nicht viel über die Ernährung. Man sollte ein Wissen aufbauen zu den Lebensmitteln, ein Bewusstsein für das Essen bekommen und ein Gefühl für die Ernährung bekommen. Dann weiß man in der Zukunft was gut und was schlecht ist. Wenn man etwas schlechtes zu sich nimmt, ist das nicht so schlimm. Man muss es aber wissen und kann das wieder ausgleichen.
Das deftige essen und die "Klassiker" haben sie aber auch in die jetzige Situation gebracht. Mit dem Wissen muss ich auch etwas dagegen tun.
Ballaststoffe füllen den Magen, man könnte auch Flohsamen und Leinsamen essen. Die gehen im Magen auf und minimieren den Hunger. Proteine machen am besten satt. Die braucht man auch um Muskeln aufzubauen, diese wiederum verbrauchen mehr Energie.
helfi_elfi
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 19.04.21, 09:52

Re: Wie Tochter beim Abnehmen unterstützen? Erfahrungen?

Beitrag von helfi_elfi »

Ja, wäre bestimmt am besten, wenn man die flüssigen Kalorien einspart und sie durch Wasser ersetzt. - Oder zumindest, wenn das wirklich gar nicht geht, erstmal durch stark verdünnte Fruchtsäfte. Aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass man sich daran gewöhnt, nur Wasser zu trinken. Das ist auch einfach am gesündesten... Light Getränke schmecken meiner Tochter gar nicht, das hat sie schon versucht, aber der Süßstoff geschmack ist gar nicht ihres. Genau die ganzen klassischen "Dickmacher" haben sie in die Situation gebracht, also ihr ist durchaus bewusst, woher ihre Kilos stammen, da ist sie eh sehr realistisch. Im Moment ist sie eh noch motiviert, zum Glück. Sie schaut, dass sie sich mehr bewegt im Alltag und sie schaut, dass sie gesund isst. Erste Erfolge haben sich auch schon eingestellt, also ein bisschen tut sich schon was auf der Waage. Jetzt ist es halt wichtig, dass sie die Motivation nicht verliert.
Donmovan
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.03.23, 08:59
Kontaktdaten:

Re: Wie Tochter beim Abnehmen unterstützen? Erfahrungen?

Beitrag von Donmovan »

Ich würde dir empfehlen immer mit ihr gesunde Sachen zu essen und nicht separates. Wer schaut schon gerne jemandem beim Burger essen zu, wenn er gerade einen Salat ist. Auch mit ihr sich zusammen bewegen wie z.B. ein Spaziergang hilft bestimmt auch.
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen