Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Medizinische Fragen zu COVID-19 (Coronavirus), Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin

Moderator: DMF-Team

ABC123xyz
Topicstarter

Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von ABC123xyz »

Hallo,

vielleicht kennt sich ja einer zufällig mit der Konstellation Arthroskopie (OP generell) und Covid-19 aus.

Am Mittwoch hatte ich eine Arthroskopie mit Teilresektion Innenmeniskus und Abrasionsarthroplastik.
Ist alles super gelaufen.

Aber seit gestern (Sonntag) bin ich (kurz nach der 5. C-Schutzimpfung) positiv getestet und kann, bzw. möchte ich nicht mehr zur Nachsorge. Wundverband Wechsel bekomme ich locker allein hin, Fäden können gerne noch 1-2 Tage länger drin bleiben. (Zur Not hätte ich auch eine sehr scharfe Handarbeitsschere für einen DIY Versuch :wink: )

Aber was ich nicht im Internet finden konnte ist, was machen die Viren in der relativ frischen Wunde innerlich? Über die Blutbahnen schwimmen die sicher durch den kompletten Körper, auch durchs Knie. Können die Covid-Viren etwas im frisch operierten Knie bewirken? Gestörte Wundheilung? Muss ich ein spezielles Medikament einnehmen? Zusätzlich nehme ich jetzt wegen Covid die 3-fache Tagesdosis Hydrocortison, was für Wunden per se schon nicht so prickelnd ist....
Kennt einer einen hilfreichen Link für mich? Bin immer wissbegierig und lerne gerne dazu....

LG Brigitte
blackylein
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 536
Registriert: 27.01.07, 13:57
Wohnort: Schwarzwald

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von blackylein »

Mal mit der zuständigen Ambulanz/Praxis telefoniert?
ABC123xyz
Topicstarter

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von ABC123xyz »

Hallo liebes Schwarzwaldmädel,

:oops: ähm, nein.... :oops:
Ich habe nur mit dem Endokrinologen gesprochen, das erschien mir wichtiger
https://www.endokrinologie.net/krankhei ... izienz.php

Ich war in einer größeren Klinik und da jemanden jetzt ans Telefon zu bekommen... der auch noch Zeit hat für so was hat.... schwierig.
Die kennen sich ja noch nicht einmal mit iartrogenen Morbus Addison aus :cry:
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3976
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Brigitte Goretzky »

ABC123xyz hat geschrieben: 04.12.23, 12:20 Die kennen sich ja noch nicht einmal mit iartrogenen Morbus Addison aus :cry:
Das muss die orthopädische Ambulanz auch nicht, genauso wenig wie ihr niedergelassener Orthopäde.
Die kennen sich aber mit OP-Wunden aus und können Ihnen sagen, ob die Fäden "gerne noch 1-2 Tage länger drin bleiben" können oder ob Wundheilungsstörungen durch SARS-CoV-2 erwartet werden.
Die können Ihnen auch sagen, ob Sie sich zu Hause selbst Verbände wechseln können oder besser in die Ambulanz kommen und ob Sie mit Covid-19 in die Ambulanz kommen dürfen.
Das kann Ihnen der Endokrinologe nicht sagen.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Vanillekipferl
DMF-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.23, 19:20

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Vanillekipferl »

Was ist denn iatrogenes Morbus Addison? durch einen Arzt verursacht?

sorry aber mal ne andere Frage? Warum lässt man sich denn 5x impfen?
und kriegt dann trotzdem covid
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3976
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Vanillekipferl hat geschrieben: 04.12.23, 14:59 und kriegt dann trotzdem covid
Das lässt sich manchmal nicht verhindern; mit Absicht hat er das bestimmt nicht gemacht. Diese Viren fliegen halt um uns herum und sind so klein, dass man sie nicht sehen kann. Da ist ausweichen und ducken ziemlich schwierig. :wink:

Aber um Ihre vermutliche Frage zu beantworten: die Impfung gibt keinen hundertprozentigen Schutz vor Covid-19, dennoch sollen sich Menschen mit schweren chronischen Erkrankungen Boostern lassen, um einen möglichst guten Schutz zu haben. Auch wenn man sich dennoch anstecken kann, die Impfung verhindert relativ gut die schweren Verläufe.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Vanillekipferl
DMF-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.23, 19:20

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Vanillekipferl »

ja aber 5x impfen ist wahnsinn und hat ja auch Nebenwirkungen
ich habe gehört menschen mit chronischen Erkrankungen sollen sich nicht impfen lassen weil es zu gefährlich ist
es sind ja so viele Menschen an der impfung verstorben
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3976
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Vanillekipferl hat geschrieben: 04.12.23, 16:08 jich habe gehört menschen mit chronischen Erkrankungen sollen sich nicht impfen lassen weil es zu gefährlich ist
es sind ja so viele Menschen an der impfung verstorben
Vielleicht sollten Sie bei solchen Sachen nicht die Aluhut-Fraktion fragen, sondern z.B. die StIKo oder Ärzte, die solche Impfungen durchführen. Dann hören Sie auch nicht solch einen Blödsinn.
Es sind wesentlich mehr Leute an Covid-19 als an den Impfungen verstorben, auch wenn die Impfungen ganz erhebliche Nebenwirkungen haben können. Für chronisch Kranke, insbesondere mit beeinträchtigtem Immunsystem, werden Impfungen empfohlen, um das Risiko eines schweren Verlaufs zu vermindern. Das gilt nicht nur für Influenza, sondern auch für Covid-19.
Sie können hier den Sicherheitsbericht zu Covid-19-Impfungen des Paul-Ehrlich-Instituts herunterladen, dort finden Sie alle gemeldeten Verdachtsfälle von Nebenwirkungen. Ein wenig Mathematik muss allerdings sein, um auszurechnen wieviele Menschen nun wirklich verstorben sind - die Zahlen sind aber sehr gering, insbesondere bei den mRNA-Impfstoffen.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Vanillekipferl
DMF-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.23, 19:20

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Vanillekipferl »

naja die Aluhut Fraktion hatte aber Recht behalten die vielen Impfopfer und Impftoten beweisen es ja...

man muss auch mal über den Tellerrand schauen

bei mir hat die Impfung sehr viele Erkrankungen verursacht die ich vorher nicht hatte

Menschen die ein eingeschränktes immunsystem haben sollten sich nicht impfen lassen da dies sehr gefährlich ist
dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3716
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von dora »

Es gibt mittlerweile genug Ärzte die diese Impfung nicht mehr so positiv sehen weil sie in ihren Praxen andere Erfahrungen gemacht haben.
Ich halte das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen einer Impfung wie dieser zu hoch um das auch noch gleich mehrmals zu riskieren.
Die stiko ist doch auch nur eingeknickt weil lauterbach solchen Druck gemacht hat. Jetzt tauscht er die stiko auch aus.
Wenn man bedenkt dass Millionen impfdosen fürmillionen € in den Müll wandern und gleichzeitig AB und fiebersäfte für Kinder fehlen sollte man sich schon fragen was bei uns schief läuft.
Ich habe mich bewusst nicht impfen lassen und habe mich auch nicht infiziert,.
Am Ende sollte jeder seine Entscheidung für sich selbst treffen, was ja leider auch nicht geschehen ist.
Vanillekipferl
DMF-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.23, 19:20

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Vanillekipferl »

ich sehe das wie dora.

Viele Ärzte raten von diesen Impfungen ab da sie sagen es hat zuviele NEbenwirkungen und zuviele Todesfälle...

ich werde mich nie wieder mit dem Zeug impfen lassen.
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3976
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Vanillekipferl hat geschrieben: 04.12.23, 16:42 Menschen die ein eingeschränktes immunsystem haben sollten sich nicht impfen lassen da dies sehr gefährlich ist
Das ist gefährlicher Blödsinn!

Vanillekipferl und dora, Sie sollten sich wirklich einmal mit den tatsächlichen Zahlen beschäftigen. Das Risiko, einen schweren oder gar tödlichen Verlauf zu haben, war insbesondere bei den ursprünglichen Varianten um ein Vielfaches höher als das Risiko einer schweren Impfnebenwirkung. Von den schweren Nebenwirkungen sind zudem nur ein kleiner Teil Todesfälle.

Viele Todesfälle um die Covid-Impfungen herum trafen die Menschen der Priorität 1, vor allem alte Menschen. Diese starben aber oftmals nicht an der Impfung, sondern trotz - nämlich an genau den Gründen, die sie zur Prio 1 gemacht hatten: hohes Alter und Begleiterkrankungen. Um es brutal auszudrücken: hätte es statt Covid-Impfungen eine Grippewelle gegeben, wären sie ebenfalls verstorben.

Das bedeutet nicht, dass es keine Menschen gegeben hat, die jünger und gesund waren und dennoch schwere Nebenwirkungen erlitten haben. Es bedeutet auch nicht, dass Impfungen bei jüngeren, gesunden Menschen und den derzeit grassierenden Varianten absolut empfehlenswert sind.

Es bedeutet aber, dass die von Vanillekipferl unkritisch verbreiteten Behauptungen falsch sind.

Mir ist bewußt, dass ich Sie nicht davon überzeugen kann, dass Wollmützen im Winter die Ohren besser wärmen als Aluhüte. Daher bin ich an dieser Stelle auch raus.
Allerdings behalte ich Sie und ihre Äusserungen im Auge; sollten Sie weiterhin gefährlich Falschinformationen verbreiten oder User angehen, die sich für eine Impfung entscheiden, müssen Sie mit moderativen Eingriffen in ihre Beiträge rechnen.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
ABC123xyz
Topicstarter

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von ABC123xyz »

@ Vanillekipferl

Was bitte hat das alles mit meiner Frage zu tuen? Eine Antwort ist von dir nicht gekommen, nur Gemecker.
Du möchtest doch sicher auch nicht, dass man in deinen Threads schreibt, immer nur Herr Dr. Fischer soll antworten.....

Mein "zerstörter Thread" darf jetzt geschlossen werden, DANKE
Vanillekipferl
DMF-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.23, 19:20

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Vanillekipferl »

ja ok sorry...

du hast nicht dazu geschrieben dass du nicht möchtest dass jemand anderes in deinem Thread schreibt
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3976
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: Covid -19 Infektion 4 Tage nach OP

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Vanillekipferl hat geschrieben: 04.12.23, 18:33 ja ok sorry...

du hast nicht dazu geschrieben dass du nicht möchtest dass jemand anderes in deinem Thread schreibt
Es hat niemand etwas dagegen, wenn in einem anderen Thread geschrieben wir.

Aber dass mittlerweile alle möglichen Threads von ein oder zwei Usern gekidnappt werden, um dann auch noch Blödsinn zu verbreiten, ist nicht okay. Mehrere Beiträge habe ich jetzt entfernt. "Mich interessiert die Wahrheit nicht, ich verbreite lieber meine Falschinformationen" hat in einem Sachforum nichts zu suchen.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Gesperrt Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen