wie lange stationär?

Moderator: DMF-Team

Antworten
campulung
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 03.03.23, 16:16

wie lange stationär?

Beitrag von campulung »

Mein Bruder ist in den letzten 6 jahren 2 Jahren stationär in pshcychiatrie gewesen:ist es nicht EXTREM LANGE bzw die ABSOLUTE AUSNAHME?
campulung
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 03.03.23, 16:16

wie lange stationär?

Beitrag von campulung »

Mein Bruder war in den letzten 6 Jahren 2 Jahren zusammengefasst auf der stationären Pshychiatrie? Ist es nicht EXTREM VIEL bzw die absolute Ausnahme?
dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3626
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: wie lange stationär?

Beitrag von dora »

Wie soll man das beurteilen, wir kenn ja keine Diagnose
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 13795
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: wie lange stationär?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo compulung,
mir fällt auf, Dass Sie in fast allen Goren hier eine Frage stellen, Psychiatrie, Neurologie, Erektile Dysfunktion, Kardiologie. Haben Sie wirklich derart viele " Baustellen" oder was bzwecken Sie damit. Nebenbei: Sie fragen nach Kliniken/ Ärzten- diesbezüglich ist eine Benennung im Forum nicht gestattet.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
campulung
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 03.03.23, 16:16

Re: wie lange stationär?

Beitrag von campulung »

ja ich habe es geht auch um meinen Bruder (vielleicht haben Sie es auch gelesen).
Und leider obwohl meine Fragen medizinisch sehr präzise sind keine Antworten .
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 13795
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: wie lange stationär?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
"Mein Bruder war in den letzten 6 Jahren 2 Jahren zusammengefasst auf der stationären Pshychiatrie? Ist es nicht EXTREM VIEL bzw die absolute Ausnahme?
-das nennen Sie präzise? Keine näheren Angaben zur Diagnose, also dem Krankheitsbild! Oder habe ich diesbezüglich etwas übersehen bei diesen Beiträgen?
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
campulung
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 03.03.23, 16:16

Re: wie lange stationär?

Beitrag von campulung »

Mittelschwere Depression somatoforme autonome Störungen
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 13795
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: wie lange stationär?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

das entspricht in etwa einem jährlichen Aufenthalt von 4 Monaten und in Anbetracht dessen, dass psychiatrische Aufenthalte oftmals monatelang dauern, kann das schon mal vorkommen-näheres könnte Ihnen hierzu die Klinik sagen, setzt asllerdings das Einverständnis des Bruders voraus. Es gibt auch die Möglichkeit, den Hausarzt/Psychiater zu befragen, den ihm sollte ein ausführlicher Arztbrief vorliegen, der die näheren Umstände beleuchtet.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Antworten