Mittelohrentzündung nach Medikamentengabe noch da..

Moderator: DMF-Team

Antworten
Lilly135
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 14.12.22, 13:18

Mittelohrentzündung nach Medikamentengabe noch da..

Beitrag von Lilly135 »

Hallo!
Mein kleiner (6 Monate) hat eine Mittelohrentzündung. Ich war mit ihm vor über einer Woche beim Arzt und der hat Antibiotika verschrieben. Wir haben das 7 Tage lang angewendet und es war alles super! Es ist nichts mehr aus dem Ohr gelaufen. Seit Dienstag bekommt er kein Antibiotikum mehr. Heute früh waren wir zur Kontrolle beim KiA und es schien alles gut. Er entfernte noch ein bisschen altes Sekret und schickte uns nach Hause. Eben gerade wollte ich ihn zum Mittagsschlaf hinlegen und er hat so doll geschrien. Das kenn ich sonst nicht von ihm. Als er dann auf meinem Arm geschlafen hat, ist mir aufgefallen, dass sein Ohr erneut Sekret abgesondert hat.. Wahrscheinlich hatte er deshalb auch so geschrien.. Ich bin jetzt ein bisschen ratlos :? der KiA hat leider schon zu. Ich wollte morgen nochmal zur Sicherheit anrufen, aber der KiA hat leider erst späten Nachmittag wieder auf..
Wie wäre der nächste Schritt, wenn die Mittelohrentzündung immernoch nicht weg ist?

Dankeschön fürs durchlesen!
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 13641
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Mittelohrentzündung nach Medikamentengabe noch da..

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
Wiedervorstellung, bei erneutem Vorliegen wird der Arzt evtl. einen Abstrich machen und in das Labor schicken, um dann gezielt das optimale Antibiotikum zu verordnen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Antworten