Bitte um Erklärung Echokardiographie

Koronare Herzerkrankung, Hypertonie, Herzinfarkt, Stents, Herzkatheter, Blutverdünnung, Lungenembolie, Herzklappenfehler etc. Hier können auch EKGs befundet werden. Vgl. öffentliche FB-Gruppe "Smartwatch-EKG"

Moderator: DMF-Team

Antworten
SarahP
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.08.22, 22:06

Bitte um Erklärung Echokardiographie

Beitrag von SarahP »

Guten Abend zusammen,
ich war bei einem Routine Check Up bei einem Kardiologen und es wurde folgender Bericht erstellt. Ich verstehe weitgehend alles, stolpere aber über den Begriff "hypermobiles Vorhofseptum". Beim googeln (ich weiß, sollte man nicht machen) erhält man das Ergebnis "Loch im Herzen". Der Kardiologe meinte aber, es sei alles in Ordnung. Nun hört man immer öfter, dass es durch Löcher im Herzen zu Schlaganfällen kommt. Und ich mache mir Sorgen :-( Vielleicht kann jemand Aufschluss geben? :?

Diagnose: keine Hinweise auf eine strukturelle Herzerkrankung
Echokardiographie: Die Herzhöhlen waren normal dimensioniert. Eine linksventrikuläre Hypertrophie bestand nicht. Die globale Myokardinetik war normal. Eine regionale Wandbewegungsstörung war nicht erkennbar. Der Klappenapparat stellte sich bis auf eine minimale Mitralklappeninsuffizienz morphologisch, im pw- cw- und Farbdopplersonographisch unauffällig dar. Es bestanden keine Hinweise auf eine diastolische Funktionsstörung. Ein Perikarderguss oder Tromben waren nicht erkennbar. Als Nebenbefund ein hypermobiles Vorhofseptum
Beurteilung: Echokardiographisch normale systolische linksventrikuläre Funktion, keine höhergradigen Klappenvisier.

Vielen Dank schon mal !!
Sarah
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 13366
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Bitte um Erklärung Echokardiographie

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
der Link ist leider irreführend und verweist auf einen Defekt im Vorhofseptum. Davon kann aber laut Befundbericht keine Rede sein. Es ist ein Nebenbefund, es besteht demzufolge kein " Loch" mit Shuntbildung. So etwas würde man auch zweifelsfrei im Farbdoppler erkennen. Es liegt lediglich ein bei der Herzarbeit besonders bewegliches Septum vor, das keine klinische Relevanz hat, sonst hätte Ihr Kardiologe dies Ihnen mitgeteilt.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
SarahP
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.08.22, 22:06

Re: Bitte um Erklärung Echokardiographie

Beitrag von SarahP »

Herzlichen Dank Ihnen beiden! Dann bin ich soweit erstmal beruhigter. Ich bin aktuell schwanger und da macht man sich dann doch mehr Sorgen. Mein Kardiologe meinte damals zu mir, dass das wohl ganz viele haben und man müsse das noch nicht mal jährlich im Auge behalten.
Ich habe mir jetzt trotzdem mal bei einem anderen Kardiologen einen Termin gemacht, um das einfach nochmal nachschauen zu lassen :)

Vielen Dank!
LG Sarah
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8951
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Bitte um Erklärung Echokardiographie

Beitrag von jaeckel »

Ich vermute auch der zweite Kardiologe hat Ihnen mitgeteilt, dass das ein harmloser Nebenbefund ist.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Antworten