Horror-Einschlafphase

Moderator: DMF-Team

Antworten
BinEsLeid
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 31.03.20, 06:02

Horror-Einschlafphase

Beitrag von BinEsLeid »

Hallo Zusammen.

Mich plagt seit einigen Jahren ein Problem, was mich zunehmend mehr belastet.

Es passiert meistens in der Einschlafphase: Ich schlafe ein und plötzlich werde ich mit einem riesen Schreck aus dem Schlaf gerissen. Wir alle kennen doch (von sich oder anderen), wenn man z.B. im Auto einschläft und dann mit einem riesen Schreck aufwacht? Man macht dabei auch komische Bewegungen und genau das passiert mich fast jeden Abend. Ich kann in diesen Moment nicht atmen. Es fühlt sich wie ertrinken an. Manchmal ist mein Kopf schneller da, als mein Körper und dann glaube ich (wirklich), dass ich nicht mehr auf dieser Welt bin und mich im Jenseits befinde. An schlimmen Tagen (kommt mal vor), habe ich das sogar mehrmals hintereinander.

Ich vermute, dass es an meinen Übergewicht liegen könnte. Ich wiege aktuell 95Kg auf 165cm. Das ganze Fett ist am Bauch konzentriert (Bauch ist sehr hart). Damals als ich noch 53Kg gewogen habe, hatte ich nie solche Probleme. Ich leide auch seit 2 Jahren an Diabetes Typ 2 und einer Fettstoffwechselstörung.

Was könnte das sein?

PS: Ich schlafe immer auf den Bauch. Ich kann sonst nicht einschlafen.
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3752
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: Horror-Einschlafphase

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Hallo,

nach Ihrer Beschreibung weiß ich nicht, ob Sie in dieser Phase des Wachwerdens zucken oder eher "gelähmt" sind. Es gibt unangenehme, aber harmlose Schlafstörungen wie hypnagoge Zuckungen oder Schlafparalyse, die keiner Behandlung bedürfen. Ein Hochschrecken mit dem Gefühl des Erstickens kann aber auch bei Schlafapnoe vorkommen, die otfmals zusammen mit Erkrankungen wie Adipositas oder Diabetes Typ2 vorkommt. Da die Schlafapnoe mit einem hohen Risiko ernster Komplikationen wie koronare Herzkrankheit einhergeht, sollten Sie sich an Ihren Hausarzt oder einen Schlafmediziner wenden, um das abklären zu lassen. Eine Schlafapnoe kann und sollte behandelt werden.

Viele Grüße
B. Goretzky
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
BinEsLeid
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 31.03.20, 06:02

Re: Horror-Einschlafphase

Beitrag von BinEsLeid »

Ich versuche mal 3 Schreckmomente genauer zu beschreiben.

1.) Einfacher Schreck (fast täglich)
Ich lege mich auf den Bauch und versuche einzuschlafen. Meine Gedanken kreisen um 1000 Dinge. Dann kommt der Moment, wo ich einschlafe. Kurz darauf (Sekuden oder Minuten), schrecke ich extrem auf, mache zappelige Bewegungen als hätte mich jemand vom Dach eines Hochhauses gestoßen und bekomme keine Luft. Danach habe ich Herzrasen und beruhige mich wieder. Dann schlafe ich weiter.

2.) Erweiterter Schreck (kommt mal vor)
Genau wie unter Punkt 1, aber mehrmals (2-3) hintereinander.

3:) Horror (selten)
Ich lege mich auf den Bauch und versuche einzuschlafen. Meine Gedanken kreisen um 1000 Dinge. Dann kommt der Moment, wo ich einschlafe. Ich kann den Zeitpunkt nicht genau bestimmen, meine aber, dass es nicht direkt nach dem einschlafen passiert. Ich werde im Kopf wach, alles ist schwarz. Ich kann nicht atmen und mich nicht bewegen, aber ich kann denken. Ich glaube, dass ich abgekratzt wäre (mir gehen dann gedanken wie "jetzt ist es wohl vorbei" durch den Kopf) und plötzlich schrecke ich auf (vermutlich fährt mein Körper hoch), mache zappelige Bewegungen als hätte mich jemand vom Dach eines Hochhauses gestoßen und bekomme keine Luft. Danach habe ich Herzrasen und beruhige mich nur sehr langsam. Stresslevel 100 von 100.
Antworten