Sekundäres Ertrinken

Moderator: DMF-Team

Antworten
Nina98
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 05.02.07, 22:12

Sekundäres Ertrinken

Beitrag von Nina98 »

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind gerade im Urlaub. Gestern waren wir im Hotel-Pool. Unsere Töchter (7) tauchen gerne seit ihrem Schwimmkurs. Leider finde ich, dass sie sich da auch öfters übernehmen und zu lange tauchen. Gestern ist dann eine der Beiden wieder lange getaucht. Kam dann hoch, hatte Wasser verschluckt und hustete. Hab mir aber nichts weiter dabei gedacht. Heute morgen aufgewacht und sich gleich ein paar Mal übergeben. Ich hatte gleich furchtbare Angst wegen sekundärem Ertrinken. Sind dann zum Arzt. Der meinte dann, er würde eher auf Magen-Darm tippen. Sie hatte zu dem Zeitpunkt nur ständiges Übergeben. War dadurch natürlich etwas schwach. Beim Arzt war sie plötzlich wie ausgetauscht. Nicht mehr so blass und auch sonst recht normaler Allgemeinzustand. Ärztin meinte, bei Husten und Atemnot wieder kommen.
Nun hat sie seit der Rückfahrt heute kurz vor Mittag nicht mehr erbrochen.
Sie hat leichte Temperatur (ca 38°C), hustet hin und wieder leicht. Hätte sie gerne nochmals beim Arzt vorgestellt, aber mein Mann meinte, ich solle mich nicht so reinsteigern. Sie könne auch von ihrer Schwester was abbekommen haben, die noch leicht erkältet ist.
Wie schätzt Ihr die Situation ein?
Nochmals zum Arzt?
Wie lange muss mich die Angst begleiten nach so einem Erlebnis?
Meine Nerven liegen total blank... Hab solche Angst vor der Nacht.
Antworten