Erektionsprobleme seit Kegelübungen

Moderator: DMF-Team

Antworten
durlexan
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 26.05.22, 21:30

Erektionsprobleme seit Kegelübungen

Beitrag von durlexan »

Hallo,

ich habe vor einigen Monaten mit Kegelübungen angefangen, da ich gehört habe, dass diese gegen frühzeitige Ejakulation helfen sollen, da sie wohl die Kontrolle verbessern sollten.
Daher habe ich diese Übungen eigentlich täglich, manchmal auch mehrmals, ausgeführt, in der Hoffnung, so schnelle Ergebnisse erzielen zu können. 
Am Anfang hat es sich auch noch relativ vielversprechend angefühlt, daher habe ich es dann noch einige Wochen, wenn nicht sogar rund 1-2 Monate gemacht.

Irgendwann ist mir jedoch aufgefallen, dass teilweise mein Penis nicht mehr so steif wurde, wie es einmal war - zuvor hatte ich zwar Probleme mit frühzeitigem Samenerguss, jedoch hatte ich immer eine extrem starke Erektion und konnte diese auch extrem leicht & oft bekommen.

Vor ein paar Wochen bin ich dann durch Zufall auf ein Video gestoßen, in dem der Herr (und auch viele Leute der Community) genau dieses Problem beschrieben haben. So können wohl durch (evtl. falsch ausgeführte) Kegelübungen Verspannungen des Beckenbodens "antrainiert" werden und somit irgendwie der Blutfluss in den Penis beeinträchtigt werden, was dann zu Erektionsproblemen führen kann. 
Auch habe ich das Gefühl, dass evtl. dadurch meine Libido im Gesamten abgenommen hat. (Könnte aber auch nur ein psychologisches Problem an der Stelle sein, da man einfach verunsichert ist, wenn man Probleme hat, eine wirkliche Erektion zu bekommen)

Ist an dieser Sache tatsächlich etwas dran? Und falls ja, wie kann man das Ganze wieder schnellstmöglich Rückgängig machen? 

Mit 23 Jahren möchte ich definitiv noch nicht an Erektionsproblemen leiden, wie ich es aktuell tue.

​​​​​​​Vielen lieben Dank im Voraus!
Antworten