Ist Fett auf Fleisch zu 100 % fetthaltig?

Moderator: DMF-Team

Antworten
avicci
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 14.05.22, 16:51

Ist Fett auf Fleisch zu 100 % fetthaltig?

Beitrag von avicci »

Also ein kurzer Gedanke, während ich mein Abendessen esse und Kalorien und Makros aufzeichne.

Ist das Fett auf Fleisch 100 % Fettgehalt als gute Faustregel?

Zum Beispiel hat eine Scheibe Speck deutliche Bereiche mit weißem Fett. Nehmen wir an, ich würde alles abschneiden. Wäre ich in der Lage, dieses Fett zu wiegen und die Verringerung des Fettgehalts des Fleischstücks zu berechnen? In Anlehnung an diese Arbeit könnten Sie auch die allgemeine Kalorienreduktion berechnen, indem Sie die Gramm Fett mit neun multiplizieren (1 g Fett hat 9 kcal) und dann die resultierende Kalorien- und Makronährstoffzusammensetzung des verbleibenden Fleisches sehen.

Um es klar zu sagen, ich spreche nur von den weißen Fettstreifen, die Sie auf einigen Fleischstücken bekommen.
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3742
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: Ist Fett auf Fleisch zu 100 % fetthaltig?

Beitrag von Brigitte Goretzky »

avicci hat geschrieben: 14.05.22, 17:10 Ist das Fett auf Fleisch 100 % Fettgehalt als gute Faustregel?
Nein. Das sichtbare Fett besteht aus Fettgewebe. Es enthält zwar überwiegend Fettzellen, aber nicht ausschliesslich. Auch Fettzellen bestehen nicht nur aus Fett, sie lagern es in ihrem Zytoplasma lediglich ein.
Wäre ich in der Lage, dieses Fett zu wiegen und die Verringerung des Fettgehalts des Fleischstücks zu berechnen? In Anlehnung an diese Arbeit könnten Sie auch die allgemeine Kalorienreduktion berechnen, indem Sie die Gramm Fett mit neun multiplizieren (1 g Fett hat 9 kcal) und dann die resultierende Kalorien- und Makronährstoffzusammensetzung des verbleibenden Fleisches sehen.
Nein. Die gesamte Kalorienberechnerei ist ein Ratespiel basierend aus typischen Laborergebnissen. Wieviel Fett oder Eiweiß das Stück Süeck vor ihnen tatsächlich enthält, könnte man nur im Labor analysieren, danach könnten Sie den Speck aber nicht mehr essen, denn er wird bei der Analyse zustört.

Wenn Sie eine grobe Idee haben wollen, wieviel Sie konsumieren, machen Sie es so, wie Sie es sich überlegt haben. Glauben Sie aber bitte nicht, dass es sich bei Ernährungstagebüchern um eine exakte Wissenschaft handelt. Mehr als ein "best guess" ist es nicht.

Viele Grüße
B. Goretzky
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Antworten