Strecksehnenabriss (DIP) kleiner Finger

Moderator: DMF-Team

Antworten
stan86
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 29.04.22, 10:01

Strecksehnenabriss (DIP) kleiner Finger

Beitrag von stan86 »

Hallo zusammen,

ich habe im Januar einen Strecksehnenabriss am kleinen Finger erlitten. Laut Krankenhaus mit Abriss am Knochen und laut Aussage des Orthopäden ist auf den Bildern davon jedoch nichts zu sehen.

Ich habe für 8 Wochen eine Stack´sche Schiene verschrieben bekommen. Um ein besseres Ergebnis zu erzielen habe ich die Schiene um weitere 4 Wochen angelegt gelassen.

Jetzt ist das Problem, dass ich das Endglied gar nicht mehr Bewegen kann. Jetzt bekomme ich jedoch viele verschiedene Meinung was zu tun ist.

- Orthopäde sagte, dass die Beweglichkeit von alleine kommt.
- Hausarzt hat Ergotherapie verschrieben.
- Ergotherapeutin will ab nächster Woche den Finger aktiv dehnen.
- Eine Betroffenen bekannt wurde bei Ihrer Verletzung zum Physiotherapeut und zum Ergotherapeuten geschickt. Und das recht zeitnah nach der 8-wöchigen Fixierung, da sonst eine Bewegungseinschränkung bestehen bleibt.

Jetzt ist meine Frage, wie ich am besten vorgehen soll. Ergotherapie, Physiotherapie oder kommt die Bewegungsfähigkeit im Alltag von alleine? Bin mir momentan unsicher, da Rechtshänder und es an der rechten Hand passiert ist.

Vielen Dank für die Antworten.

Mit freundlichen Grüßen
Peter
Antworten