Ich habe die Behandlung beendet und fühle einfach ... nichts

Forum für Betroffene, Angehörige und Interessierte. Lesen: öffentlich. Schreiben nur BK-Gruppe: Hier Mitglied werden!

Moderator: DMF-Team

Antworten
bakelmion
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 14.10.21, 06:54

Ich habe die Behandlung beendet und fühle einfach ... nichts

Beitrag von bakelmion »

Heute war meine letzte Bestrahlungssitzung und ich habe mich gleich danach mit meinem medizinischen Onkologen getroffen. Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, aber ich fühle mich einfach meh. Meine Schwester hat es eigentlich perfekt ausgedrückt, indem sie sagte, dass es diese Sache war, die super dramatisch begann, aber jetzt ohne Auflösung ausläuft. Es hat meine Zeit und meine körperliche und emotionale Energie in den letzten neun Monaten verschlungen, ich habe meine Haare, meine Babyzehennägel und eine Brust verloren und jetzt hört es einfach auf? Ich ging mit einem Rezept für Tamoxifen und vielen ungelösten Gefühlen. Die Vorstellung, dass ich einfach da weitermachen soll, wo ich aufgehört habe, scheint lächerlich. Ich wünschte, ich könnte sagen, dass ich etwas gelernt habe oder dass mich Krebs zu einem besseren Menschen gemacht hat, aber das ist nicht der Fall. Wenn überhaupt, bin ich wütender denn je.
Antworten