Kassenmedizin zu Zeiten des Mister Zappelspähnchen

Moderator: DMF-Team

Antworten
PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6859
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Kassenmedizin zu Zeiten des Mister Zappelspähnchen

Beitrag von PR » 06.10.19, 09:31

Ein Hausarzt schreibt:

Bei uns haben verschiedene Facharztpraxen angerufen: >Wir haben einen Patienten von Euch außer der Reihe drangenommen, da brauchen wir noch eine Überweisung mit dem Text >Dringender Hausarztvermitlungsfall<, dann bekommen wir mehr Geld und Ihr könnt die 10€ abrechnen. Ich kann da nur Staunen. Das ist kreatives Abrechnen...

Ein anderer Hausarzt (genauer: hausärztlicher Facharzt für Innere Medizin) antwortet:
>Und wie kommen SIE dann an Ihren Chip ? Rufen Sie die Patienten extra an , um den Chip vorbeizubringen ? Würde bei uns keiner der Patienten extra machen.Aber ohne Chip keine Überweisung, ist klar.<


Politischer Hintergrund: Zappelspähnchen hatte ein Gesetz gebastelt, mit dem Patienten schneller einen Facharzttermin bekommen sollten. Dies wie immer bei Gesundheizgesetzen ohne Ansehen der medizinischen, ärztlichen und kassentechnischen Versorgungsrealität. Von Grund auf zappelig und schlampig halt.

Wen soll da noch verwundern, dass die, die per se nicht zappeln und schlampen dürfen, das sind die Ärzte,
in so einem versifften Laden allmählich rar werden ?

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Katharina Meinrad
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 07.10.19, 08:04

Re: Kassenmedizin zu Zeiten des Mister Zappelspähnchen

Beitrag von Katharina Meinrad » 10.10.19, 05:44

Bin genau deiner Meinung. Wenn es mit dem Herrn Hahn als Gesundheitsminister mit der Gesundheitspolitik so weitergeht wie es derzeit am Pflegesektor läuft seh ich Schwarz für die medizinische Versorgung in Deutschland. Der Pflegesektor ist inzwischen schon so weit runtergekommen dass sich normale Leute keine heimische Pflege mehr leisten können und sich statt dessen an [url=http:// Link wegen unerwünschter Werbung entfernt, Dr. Fischer,Moderator, lesen Sie bitte diesbezüglich die Mediquette.
] wenden müssen. Lasst uns mal hoffen das sich die Politik noch dazu bequemt es doch nicht soweit kommen zu lassen.

Kellybrandt46
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 08.11.19, 10:58

Re: Kassenmedizin zu Zeiten des Mister Zappelspähnchen

Beitrag von Kellybrandt46 » 08.11.19, 11:25

Wer schnell einen Termin in der Orthopädie Düsseldorf haben will geht nicht nur zu einem Arzt aber meistens ist das Informieren über mehrere Ärzte und deren offene Termine lästig. https
Link entfernt, Werbung, Sie haben doch im Beitrag zuvor gelesen, dass Derartiges nicht erwünscht ist in diesem Forum, Dr. Fischer

Antworten