"Sanktionsgeld", die neue Einnahmequelle für kranke Kassen

Moderator: DMF-Team

Antworten
PR
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 6811
Registriert: 27.03.05, 23:51
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

"Sanktionsgeld", die neue Einnahmequelle für kranke Kassen

Beitrag von PR » 04.07.19, 10:35

Huch (oder so), Zappelspähnchen hat gesprochen:

n i c h t an seine Gesundheiz-IT angeschlossene Kassenarztpraxen zahlen ab sofort rückwirkend zum Ersten Ersten ein Prozent des erarbeiteten Kassenhohnorars, und im nächsten Jahr zweieinhalb Prozent.

Zurück. An den, der das Hohnorar ausgezahlt hat. Das sind die Kavauen.

Heisst schlicht: die geliebte Zwangskörperschaft Kavau hält ab sofort massiv Geld zurück. Wie massiv, dazu äussert sich Spähnchens Laden lieber nicht, weil sonst der Deut'schländer rückrechnen könnt, wie viele Kassenärzte keine Gesundheiz-IT wollen.

So, und auf die den Kavauen auf diese Weise verbleibenden dreistellige Millionen im Jahr (vorsichtig geschätzt) ist nun selbstredend wer scharf ?

Richtig: die kranken Kassen !

Und so "verhandeln" mal wieder und wieder und wieder zwei Körperschaften Öffentlichen Rechts miteinander über Millionen, die sie den Staat aus Bürgers Tasche haben ziehen lassen.

PR
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
99 2988 015 Die lebenslange Nummer zur Sicherheit

Antworten