Frage zum Orgasmus bei Frauen

Moderator: DMF-Team

Antworten
HFB
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.19, 22:45

Frage zum Orgasmus bei Frauen

Beitrag von HFB » 29.06.19, 08:46

Bin mir zwar nicht sicher ob ich hier richtig bin, aber ich glaube dass ein Frauenarzt meine Frage am besten beantworten können müsste.
Ich bin männlich 53 Jahre und seit langer Zeit geschieden, habe eine 27 jährige Tochter und bin schon 2-facher Opa. Vor einiger Zeit habe ich eine Frau kennengelernt und wir führen mittlerweile eine feste Beziehung. Meine Freundin ist 33 Jahre und hat einen 6 jährigen Sohn.
Soweit zur Vorgeschichte.
Nun zur Frage:
Wir haben regelmässig Sex und manchmal ist es so dass meine Freundin beim Orgasmus (Oral- und Vaginalsex) Flüssigkeit abspritzt.
Diese Flüssigkeit ist aber nicht vergleichbar mit dem normalen "feucht werden" beim Sex und auch eine viel grössere Menge
Ich hab das so noch bei keiner meiner bisherigen Sexpartnerinnen gesehen.
Im Prinzip ist das kein Problem, wir legen beim Sex halt immer vorsichtshalber Handtücher unter.
Da ich das so bisher nicht kannte, habe ich mich dazu ein wenig im Internet informiert, aber es scheint keiner so richtig sicher zu sein was das nun für eine Flüssigkeit ist oder ob es doch nur Urin ist.
Ich finde zwar dass es vom Aussehen, vom Geruch und vom Geschmack anders ist als Urin, aber bin mir natürlich nicht sicher.
Da dieses Abspritzen auch beim Oralsex stattfindet und ich das dann auch in den Mund bekomme wäre meine Frage ob es nun Urin ist oder was anderes, ich würde nähmlich ungern Urin im Mund haben. Weiter würde mich interessieren ob es gesundheitlich unbedenklich ist diese Flüssigkeit zu schlucken.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12406
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Frage zum Orgasmus bei Frauen

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 29.06.19, 09:19

Guten Morgen,
wahrscheinlich handelt es sich am ehesten um eine besonders starke Absonderung von Scheidensekret (Lubrikation), beim Orgasmus zieht sich die Scheide ( Scheidenmanschette) stark zusammen und somit kommt es zum manchmal schwallartigen Ausstoßen der Gleitflüssigkeit. Urinabgang wäre ebenfalls möglich, aber sehr unwahrscheinlich, zudem auch unbedenklich. Vor grauer Zeit hat man einen Diabetes auf diese Weise versucht, festzustellen, man nahm eine kleine Urinprobe zu sich. Um was es sich aber definitiv handelt, wenn Sie absolute Gewissheit haben wollen, können Sie leicht feststellen. Sammeln Sie etwas Flüssigkeit- wenn möglich- und messen Sie den pH-Wert. Im Urin schwankt er zwischen 6-7, in der Scheide ist er deutlich darunter( unter 4,6 ) und somit sehr sauer. Natürlich hat man einen sauren Scheiden-pH-Wert nur dann, wenn das Scheidenmilieu okay ist, also genügend MIlchsäurebakterien in der Scheide vorhanden sind. Entsprechende Teststäbchen sind in der Apotheke ( oder sonst wo) zu kaufen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

HFB
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.19, 22:45

Re: Frage zum Orgasmus bei Frauen

Beitrag von HFB » 29.06.19, 19:06

vielen Dank für die Antwort.
Ich werde das mal testen.

Antworten