ES nach Ausdauersport, während Kraftsport und in Ruhe.

Moderator: DMF-Team

Antworten
AlexN79
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 24.06.18, 14:36

ES nach Ausdauersport, während Kraftsport und in Ruhe.

Beitrag von AlexN79 » 24.06.18, 14:46

Liebes Forum,



ich bin 39, normalgewichtig, sportlich, NR.

Vor einem Jahr hatte ich Herzrasen (Spitzenwerte ca. 150 Schläge/min), was noch 2mal unter Panik/Stress wiedergekommen war und bin daraufhin zum Kardiologen.

Dieser hat Ultraschall gemacht - Herz ausgezeichnete Pumpfunktion, medizinisch unrelevanter Mitralklappenprolaps und Mitralklappenundichtigkeit. Also, alles in Ordnung.
24 EKG erbrachte einen zu hohen Ruhepuls, 8 ventrikuläre Extrasystolen und ansonsten ist alles schick.

Der Kardiologe ist nun der Ansicht, ich soll Ausdauersport mit einem Puls von unter 150 Schläge/min machen, für min. 45 Minuten, also entspannten Ausdauersport. Das ist an sich kein Problem, ich schaffe locker 60 Minuten, nur habe ich anschließend mit häufigeren Extrasystolen zu tun.

Während des Sports trinke ich schon Magnesiumwasser (400mg Mg). Dennoch sind sie immer noch da. Es erschreckt mich halt kurz, schrenkt mich aber nicht massiv ein. Dennoch grüble ich.

Den Ausdauersport mache ich seit 4 Wochen regelmäßig und es tut mir an sich sehr gut, denn ich merke, wie ich mich dabei entspanne und würde es gern (fast) jeden Tag nach der Arbeit machen wollen, um mich zu entstressen. Nur bekomme ich eben diese vermehrten ES.

Außerdem merke ich das ich beim Kraftsport auch vermehrt ES bekomme (Gewichte habe ich schon reduziert).

Ab und an habe ich auch Salven, die ca. 3-4 Sekunden anhalten und das Herz rumstolpert. Das macht mir durchaus Sorgen.



Da ich Kaffeetrinker bin, habe ich schon überlegt ob ich komplett auf Kaffee verzichten sollte. Alkohol trinke ich nicht, ernähre mich generell sehr gesund.



Ist es Elektrolythmangel? Ich habe spezielle Nahrungsergänzung mit Magniesium und Kalium - Tromcardin, aber nehme es noch nicht, da ich nicht weiß, ob das so sinnvoll ist. Meine Elektrolyte wurden letztes Jahr bestimmt und die lagen im Normalbereich.

Kennt das jemand? Kennt sich jemand damit aus?



Vielen Dank für die Antwort

Grüße!

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7547
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: ES nach Ausdauersport, während Kraftsport und in Ruhe.

Beitrag von jaeckel » 24.06.18, 16:20

Hallo Alex,

grundsätzlich sind bei sonst herzgesunden Patienten mit gehäuften Extrasystolen zusätzlich relevant:

Wurde der Kaliumspiegel bestimmt?
Wurden die Schilddrüsenhormone analysiert?
Wurde ein Belastungs-EKG gemacht?
Wurden spürbare Salven schon mal im EKG aufgezeichnet?
Gibt es in der Familie Fälle von schweren Herzrhythmusstörungen, Bewußtlosigkeiten oder frühem Herztod?

Meist sind bei sonst Herzgesunden Extrasystolen, sog. Couplets und Triplets ungefährlich und gelten als Normvariante*.
Auch unter Ärzten wird noch darüber diskutiert, ob ein Mitralklappenprolaps in ursächlichem Zusammenhang mit gehäuften Extrasystolen steht.

Diagnostisch könnte man einen sog. Eventrecorder implantieren, wenn der Verdacht auf eine relevante Rhythmusstörung bestände. Den Genuß von Kaffee, "Flügelverleihern" und Koffein-haltigen Getränken testweise einzustellen ist eine gute Idee und läßt sich einfach realisieren.

*S. Pinger: Repetitorium Kardiologie: Für Klinik, Praxis und Facharztprüfung. 4. Aufl. 2018
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

AlexN79
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 24.06.18, 14:36

Re: ES nach Ausdauersport, während Kraftsport und in Ruhe.

Beitrag von AlexN79 » 24.06.18, 16:34

Auch wenn es rethorische Fragen sind:

Der Kaliumspiegel wurde bestimmt. War wohl im Normbereich.
Schilddrüsenhormone wurden bestimmt und auch die waren im Normbereich.
Ein Belastungs-EKG wurde vor 5 Jahren mal gemacht, da war alles in Ordnung.
Diese Salven wurden noch nie aufgezeichnet.
In meiner Familie gibt es keine schwere Herzrhythmusstörungen, Bewußtlosigkeiten oder Fälle von frühem Herztod.

So einen Eventrecorder möchte ich mir definitiv nicht implantieren lassen. :D

Das die gehäuften ES (extremst selten) zu Normvarianten gehören beruhigt aber schon mal.

Wäre es in ordnung täglich die 60 min. Ausdauersport zu machen?

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7547
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: ES nach Ausdauersport, während Kraftsport und in Ruhe.

Beitrag von jaeckel » 24.06.18, 18:42

AlexN79 hat geschrieben:Wäre es in ordnung täglich die 60 min. Ausdauersport zu machen?
Grundsätzlich wird regelmäßiger (Ausdauer-) Sport zur Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen empfohlen. Individuelle Empfehlungen kann man übers Internet aus grundsätzlichen Erwägungen nicht seriös abgeben.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

AlexN79
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 24.06.18, 14:36

Re: ES nach Ausdauersport, während Kraftsport und in Ruhe.

Beitrag von AlexN79 » 25.06.18, 11:08

Vielen Dank, dass Sie sich die zeit genommen haben, um meine Fragen zu beantworten.

Viele grüße,
Alex.

Antworten