Blubbern

Moderator: DMF-Team

Antworten
George
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 06.05.05, 07:43

Blubbern

Beitrag von George » 30.05.18, 08:25

Hallo,
ich habe nun immer häufiger beim Ein- und Ausatmen so ein knacksen im Ohr, als hätte ich Wasser drin.
Der übliche Versuch, die Nase zuzuhalten und zu pusten, schafft keine Abhilfe. Dann ist wieder eine Zeit Ruhe und unvermittelt fängt das wieder an.

Kann mit jemand einen Tipp geben, was das sein könnte und wie man das abstellen könnte.

Danke für die Antworten.
Gruß
George

SarahBinder
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 05.06.18, 08:34
Kontaktdaten:

Re: Blubbern

Beitrag von SarahBinder » 05.06.18, 08:44

Am besten gehst du zu einem HNO Arzt? hehe

Gianni
DMF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 02.05.18, 21:21

Re: Blubbern

Beitrag von Gianni » 05.06.18, 23:56

Servus Georg,
da hat die Sarah recht. Dieses Knacksen im Ohr kommt meistens daher, dass sich tief im Gehörgang Verschmutzungen oder verhärteter/verkrusteter Ohrenschmalz festgesetzt hat. Bei bestimmten Mundbewegungen löst sich das und es ist ein knacksen hörbar, bis sich das wieder verhärtet dann ist es ist wieder eine Zeit ruhig. Du kannst dir in der Apotheke ein Mittel kaufen, dass diese Krusten wieder löst. Am sichersten ist es aber, auch um ernstere Krankheiten auszuschließen, doch einen HNO aufzusuchen. Außerdem spült er dir das sofort aus.

Viel Glück!

George
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 06.05.05, 07:43

Re: Blubbern

Beitrag von George » 06.06.18, 07:07

Hallo,
leider trifft das alles nicht zu und ich bin auch in Behandlung eines HNO. Schmutz kommt deshalb nicht in Frage weil wegen Hörgeräten die Ohren besonders sauber gehalten werden.

Es muß etwas mit der Lüftung oder was auch immer, mit der Verbindung vom Rachen zum Ohr nicht richtig funktionieren.

Wie schon gesagt, pustet der HNO mit seinem Luftball da mal rein, dann geht es kurze Zeit und ist wieder da:-(

Das ist eben meine Frage, was kann in dem Gang sein, was mal auf- und zugeht, wohlgemerkt vom Atmen abhängig.

Gruß George

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12324
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Blubbern

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 06.06.18, 07:29

Hallo,
Tubenventilationsstörung käme in Betracht, aber Sie stehen ja bereits bei einem HNO-Arzt in Behandlung.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Gianni
DMF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 02.05.18, 21:21

Re: Blubbern

Beitrag von Gianni » 06.06.18, 19:53

Da hast du deine Diagnose Georg.
Das hört sich ganz plausibel an. Ich kannte das auch nicht aber nach einen Blick im "Google-Lexikon" ist das sehr einleuchtend.

Antworten