Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Essen Erfahrungen helfen mir, Diabetes loszuwerden
Aktuelle Zeit: 22.05.18, 05:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.12.17, 03:46 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.12.17, 10:00
Beiträge: 2
Ich bin 58 Jahre alt, Diabetiker vor sieben Jahren, wenn der Nüchtern-Glukose-Test 15ml ist, wenn die Glukose-Toleranz bis zu 21ml. Es gab Komplikationen wie Taubheit der Zehe, Juckreiz und verschwommenes Sehen.

Als ich zuerst entdeckte meine Krankheit ist sehr verwirrt, sollte nicht viel Wissen über die Krankheit Ernährung und Bewegung, um die Gesundheit zu reduzieren. 1,65m hoch aber ich wog nur 52kg, Menschen sind oft müde.

Nachdem ich Bücher und Materialien über Diabetes in Verbindung mit dem Rat eines Endokrinologen gelesen hatte, beherrschte ich allmählich meine Aktivitäten.

In der Diät verzichte ich nur auf Zuckerraffinierung und die süßen kleinen Früchte, die ich esse, aber nicht viel. Während ich arbeite, um die Gesundheit jeder Mahlzeit zu gewährleisten, esse ich zwei kleine Schüsseln mit Reis gegessen mit Gemüse, esse mehr Fisch und Meeresfrüchte, mageres Fleisch, esse Pflanzenöl, esse kein tierisches Fett.

Regelmäßiges Trainingsprogramm: Da Menschen mit Diabetes zu Hypoglykämie neigen, wenn sie zu viel trainieren, wähle ich den Sport als Fahrrad, weil es Energie durchweg verteilt. Trainingsprozess. Jeden Tag nach der Arbeit am Nachmittag fahre ich in der Regel 10 bis 15 km, gelegentlich auch ein paar km. Besonders am Morgen unterhalte ich die Übungen der tibetischen Mönche wie in dem Buch "Fresh Spring Stream" beschrieben. Ich fand dies eine sehr nützliche Übung, nicht nur für Diabetiker, sondern auch für alle, die ihre Gesundheit erhalten möchten.

Es ist sehr wichtig, dass die Patienten einen guten Blutzuckerspiegel sowohl beim Hunger als auch nach dem Essen haben. Die meisten Menschen kümmern sich normalerweise nur um den Blutzucker, wenn sie hungrig sind, aber weniger nach dem Essen. Um diesen Indikator gut zu managen, sollten die Patienten einen Blutzuckermessgerät kaufen, der ohne große Abhängigkeit von Ärzten und Krankenhäusern arbeitet. Der Gebrauch der Maschine ist einfach, jeder kann es ohne den Doktor selbst tun. Geistig und geistig ruhig bleiben: Ein Krankheitsgefühl haben, um ein richtiges Lebensregime zu haben, aber absolut nicht an psychischen Krankheiten leiden, dies ist ein wichtiger Faktor für ein angenehmes spirituelles Leben. Der Behandlungsprozess ist besser.

Dank einer vernünftigen Diät, guter Blutzuckerkontrolle, so ist jetzt meine Gesundheit garantiert, wiege bei 58 kg, der Blutzucker, Cholesterin ... alle Parameter sind erlaubt, die Variable Diabetes ist weg.

Natürlich wird Heilung vom Arzt benötigt, aber meiner Meinung nach ist Diabetes der beste selbstheilende Arzt.

Dies sind die Erfahrungen, die ich während meiner Diabetesbehandlung gemacht habe. Hoffe es hilft jedem!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.02.18, 11:06 
Offline
noch neu hier

Registriert: 21.02.18, 10:57
Beiträge: 1
Also das es übers Essen zu regeln allein wird nicht reichen. Das muss man auch in Verbindung mit Medikamenten machen.
Gut das du online dich auf die Suche nach Antworten machst.
Ich hab meine eigene Diabetes mit so einer Therapie hinter mir gelassen. Hat mir mein Apotheker empfohlen([Link wegen unerwünschter Werbung entfernt, Dr.Fischer)
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.02.18, 11:35 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.06, 11:16
Beiträge: 968
Wohnort: Rhld.-Pfalz
Hallo,

die Ernährung spielt zweifelsohne beim Umgang mit Typ2-Diabetes eine wichtige Rolle.
Ob jeder die Krankheit mit den multifaktoriellen Ursachen mit Hilfe spezieller Ernährung auch "loswerden" kann, ist zumindest fraglich. Eine erfolgversprechende Behandlung besteht jedenfalls, wenn zu einer ausgewogenen Ernährung auch nachhaltige körperliche Aktivitäten hinzukommen.

Die Empfehlung des Apothekers als Link ist Werbung pur, hier unerwünscht und sollte von der Administration gelöscht werden.
:evil:

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!