Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Theoretische Grundlagen, Philosophie, Kritik

Moderator: DMF-Team

Antworten
Humungus
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5061
Registriert: 10.09.07, 13:30

Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Beitrag von Humungus » 26.05.14, 13:18

http://www.der-postillon.com/2014/05/he ... t.html?m=1
Der Marburger Hersteller für Alternativmedizin "Hahnemann Pharma" will noch in diesem Jahr die weltweit ersten homöopathischen Verhütungsglobuli auf den Markt bringen. Aufgrund ihrer sanften Wirkweise können homöopathische Kontrazeptiva nicht nur von Frauen, sondern auch von Männern eingenommen werden.
Um die für homöopathische Mittel typische Wirkung zu entfalten, ist in jedem Globulus (0,99€/Stück) ein einzelnes im Verhältnis 1:1.000.000 potenziertes Spermium (D6) enthalten
Zwar gebe es auch Fälle, in denen es trotz der Einnahme von Verhütungsglobuli zu Schwangerschaftssymptomen gekommen sei. Dabei handle es sich jedoch Herstellerangaben zufolge um eine bei homöopathischen Mitteln durchaus übliche "Erstverschlimmerung". Spätestens nach neun Monaten seien die Symptome in der Regel aber wieder abgeklungen.
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Beitrag von dora » 26.05.14, 14:10

du hast wohl diesen :ironie: vergessen ??

Humungus
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5061
Registriert: 10.09.07, 13:30

Re: Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Beitrag von Humungus » 26.05.14, 14:21

Wieso denn? Wirkt Homöopathie denn nicht?

Ich habe mir überlegt, ob der Beitrag in die Grundsatzdiskussion gehört. Aber ich denke: warum wird das Thema Verhütung nicht tatsächlich homöopathisch angegangen? Weil ein Uterus keinen (ausreichenden) Placebo-Effekt kennt? Weil man anstatt verdünntem Spermium Embyronen potenzieren müsste?

:wink:
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Beitrag von Muppet » 26.05.14, 15:00

Humungus,
Wieso denn? Wirkt Homöopathie denn nicht?
Naturlich wirkt es, es steckt eine sehr ernstzunehmende Theorie dahinter:
The homeopath will go explore all your symptoms, including ones you didn't even realise you had, including dreams. That's right, that dream where you have advanced leprosy, it means you have it in real life.

es kann aber, wie jedes Medikament Nebenwirkungen haben.
.... if you take homeopathic malaria prevention tablets and then go to parts of Africa where malaria is rife, side effects may well include getting malaria....
I'd love to say idiocy was a side effect, but it's got to be there before you decide that sugary water is going to cure you of your ailments
http://www.cracked.com/funny-3955-homeopathy/

Gruß
Muppet

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Beitrag von dora » 26.05.14, 15:45

Humungus hat geschrieben:Wieso denn? Wirkt Homöopathie denn nicht?

Ich habe mir überlegt, ob der Beitrag in die Grundsatzdiskussion gehört. Aber ich denke: warum wird das Thema Verhütung nicht tatsächlich homöopathisch angegangen? Weil ein Uterus keinen (ausreichenden) Placebo-Effekt kennt? Weil man anstatt verdünntem Spermium Embyronen potenzieren müsste?

:wink:
das ganze ist m.E. nur ein Scherz, schon alleine die -Sache mit den 9 Monaten und dem Bild mit dem dicken Bauch.
Dann google mal unter der Postillon, das ist eine Satirezeitschrift, die schreiben immer solche unmögliche Sachen.

schau mal hier,
http://www.der-postillon.com/2014/05/ti ... .html#more

schnuffeldi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1152
Registriert: 06.08.13, 13:05

Re: Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Beitrag von schnuffeldi » 26.05.14, 17:14

:lachen: ich bin ja bei Faceb. durch die Seite "Religioten&Co" auf den Artikel gestoßen. Herrlich. Ich wette, dass man irgendwelche Kügelchen vor den Kirchen verteilt (wohlwissend , dass die nix bringen). Habt ihr denn auch die homöopathische Feuerwehr gesehen ? Ein Großbrand und ein Feuerwehrmann mit eine Pipette mit Wasser :mrgreen: Leuten, die auf die Kügelchen schwören, sind eh nicht mehr zu retten und vermehren sich rasemd schnell :lol: Schließich kann so eine "Pille auch "mal ausfallen" :wink:
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Beitrag von Muppet » 26.05.14, 17:36

das ganze ist m.E. nur ein Scherz, schon alleine die -Sache mit den 9 Monaten und dem Bild mit dem dicken Bauch.
Dann google mal unter der Postillon, das ist eine Satirezeitschrift, die schreiben immer solche unmögliche Sachen.
natürlich ist es nur ein Scherz -cracked ist auch ein Satirezeitschrift (auf Englisch: Cracked = bekloppt).

Frederike80
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 30.01.15, 07:53

Re: Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Beitrag von Frederike80 » 30.01.15, 09:46

Könnte in Deutschland einen ordentlichen Babyboom auslösen.
Der Lösungsansatz für die Überalterung der Gesellschaft:)

DCMart
DMF-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 04.11.15, 22:00
Wohnort: Hamburg

Re: Endlich sind sie da: homöopathische Verhütungspillen!

Beitrag von DCMart » 15.02.16, 12:57

Frederike80 hat geschrieben:Könnte in Deutschland einen ordentlichen Babyboom auslösen.
Der Lösungsansatz für die Überalterung der Gesellschaft:)
Haha ein paar mehr solcher Artikel und das Problem ist gelöst :D
"If nothing goes right, go lift!"

Antworten