Prämedikation

AnInt.de: Offenes Forum für allgemeine Anfragen, Austausch und Diskussionen zum Thema Anästhesie- und Intensivpflege bei Erwachsenen und Kindern.

Moderator: DMF-Team

Antworten
Baumelbaer
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 20.06.13, 15:32

Prämedikation

Beitrag von Baumelbaer » 18.08.13, 13:52

Hi Leute,

ich brauch euren Rat zu einer Frage:

Welche Aussage ist richtig?

Eine 50 Jährige Patienten ist vorgesehen für eine elektive laparoskopische Cholezystektomie. Sie gibt folgende
Vorerkrankungen an:

Arterieller Hypertonus eingestellt mit Bisporolol 5 mg 1-0-1
Ösophageale Refluxkrankheit mit Sodbrennen
Varikosis
Allergie gegen Penicilin

Welche Medikamentenauswahl sollte Sie der Patientin präoperativ verordnen?

A) Midazolam 7.5 mg
B) Bisprolol 5 mg und Midazolam 7.5 mg
C) Bisprolol 5 mg und Midazolam 7.5 mg und Pantoprazol 40 mg
D) Bisprolol 5 mg
E) Midazolam 7.5 mg und Pantoprazol 40 mg

Lösungsidee:

Bisprolol 5 mg (Betablocker) gegen den Hypertonus => Medikation beibehalten
Midazolam 7.5 mg => Sedierung und anxiolyse...
Pantoprazol 40 mg => H+-K+-Protonenpumpenhemmer => Sodbrennen + Propyhlaxe gegen Ulkus...

=> so dass ich zwischen C und E schwanke, wenn die Patienten mit Bisoprolol eingestellt ist, so behält sie ihre
Medikation bei, präop muss nicht zusätzlich Bisoprolol gegeben werden???

was meint ihr

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Re: Prämedikation

Beitrag von Anästhesieschwester » 18.08.13, 19:36

Bin nicht der Arzt, nur die Schwester - aber meiner Meinung nach ist C richtig.
Selbst wenn die Patientin ihre Medikation beibehält, wird das oft in den ärztlichen Anordnungen zur Prämedikation nochmal notiert.

Gruß
Die Anästhesieschwester

Antworten