Schweinegrippe - exestiert die eigentlich wirklich?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Mahlzeit
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 24
Registriert: 06.02.10, 22:53

Schweinegrippe - exestiert die eigentlich wirklich?

Beitrag von Mahlzeit » 06.02.10, 23:31

Guten Abend,

ich habe das Gefühl, dass an der Schweinegrippe nichts wahres dran ist.

Damals bei der Vogelgrippe hieß es, dass diese sich aus dem fernen Osten kommend Europa immer mehr nähern würde. Die Übertragung würde durch Zugvögel stattfinden.
Das wären die ersten Zugvögel, die von Osten nach Westen fliegen...

Schon damals habe ich kein Wort geglaubt....und der Großteil der Bevölkerung ebenso nicht.
Tamiflu war jedenfalls sehr schnell ausverkauft. Danach verstummte es in den Medien...

Und gleiches ist nun passiert. Seitdem die Regierung Ihren Überschuß an Impfmitteln zurückgeben konnte ist in den Medien nichst mehr zu hören.

Im Sommer hat man versucht den Schweingrippenviren-Blödsinn zu verbreiten. Wärend des Wahlkampfes war dann Sendepause.
Wenige Wochen nach der Wahl wurde dann mit großangelegter Werbekampgane die Trommel gerührt.
Doch die meisten haben den Bluff durchschaut, wurde doch auf einmal Fieber, Halsschmerzen und ähnliche andere typische Erkältungssymptome nun auf einmal der Schweinegrippe zugeordnet.

Frage: Wer hat denn das angebliche Virus schon mal selber unterm Mikroskop gesehen?

Mir fällt es schwer zu glauben, dass es diesen Virus tatsächlich geben soll...

Mahlzeit!

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 07.02.10, 01:16

Ein argumentum ad ignorantiam ist zwar verlockend, aber vollkommen wertlos. Selbst wenn wir den Nutzen der Impfung in Frage stellen, so ist die Behauptung, der Virus existiere nicht, schlichtweg Unfug.

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 15:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf Tillenburg » 07.02.10, 10:02

Hallo,

eine solche Diskussion gehört nicht in dieses Forum.
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7540
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Beitrag von jaeckel » 07.02.10, 14:04

Lieber Herr Tillenburg,

das ist richtig und gilt sicher für das Fachforum Innere- und Allgemeinmedizin. Ihr Einverständnis vorausgesetzt, können wir den Thread aber unter Beobachtung in der SC wieder aufmachen.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

medikus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 07.05.05, 12:26
Wohnort: NRW

Beitrag von medikus » 10.02.10, 16:11

Ihr Gefühl trügt.
Das können all diejenigen bestätigen die die Schweinegrippe überstanden haben.
Bin keine Ärztin, auch wenn es der Name vermuten lässt.
Ist nur ein Spitzname den ich Freunden verdanke, weil ich immer kranke Tiere gesund pflege.

gemeine_Stockente
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 01.03.10, 12:26

Warum gerade H1N1?

Beitrag von gemeine_Stockente » 01.03.10, 12:44

Ich bin ja keine Freundin von Verschwörungstheorien. Das Virus existiert natürlich und der ganze Medienrummel macht das H1N1-Virus wahrscheinlich zu dem am besten dokumentierten Grippeviren seit der Vogelgrippe. Auch die Frage oder Ausgangsthese hilft nicht weiter, denn offensichtlich geht ja ein gewissen Gefahr von dem Virus aus. Die Frage, die mich nur interessiert, ist das mediale Interesse gerade in Bezug auf diesen Virus? Schließlich gab es noch andere Grippewellen, die auch sehr gefährlich waren.

verdo123
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 08.07.10, 13:01

Beitrag von verdo123 » 08.07.10, 13:11

Na sicher existiert die, so etwas wird man ja wohl nicht einfach so erfinden. Es stimmt schon, dass die Medien sehr oft übertreiben, und dass die Gefahr nicht so groß ist, wie man es darstellt, aber die Schweinegrippe existiert eindeutig, da gibt es keine Zweifel.

Janina86
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 21.07.10, 14:17

Beitrag von Janina86 » 21.07.10, 14:38

Meiner Meinung nach ist die sogenannte "Schweinegrippe" eingeführt worden, um eine Menge Geld zu machen. Das ganze Thema wurde völlig hochgepusht von den Medien.

medikus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 07.05.05, 12:26
Wohnort: NRW

Beitrag von medikus » 21.07.10, 15:05

Janina86 hat geschrieben:Meiner Meinung nach ist die sogenannte "Schweinegrippe" eingeführt worden, um eine Menge Geld zu machen. Das ganze Thema wurde völlig hochgepusht von den Medien.
Bravo.
Ich hatte sie, ziemlich übel sogar..
Habe sie aber nicht an der Ladentheke gekauft.
Bin keine Ärztin, auch wenn es der Name vermuten lässt.
Ist nur ein Spitzname den ich Freunden verdanke, weil ich immer kranke Tiere gesund pflege.

Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5052
Registriert: 10.09.07, 13:30

Beitrag von Humungus » 21.07.10, 21:18

medikus hat geschrieben:Ich hatte sie, ziemlich übel sogar..
Das kann nicht sein. VIren gibts nicht. Alles nur irgendwelche Krisen.

Sie müssen sich das eingebildet haben. Nehmen Sie Calendula D1000 in reichlich verdünntem Wasser, dann werden auch Sie begreifen, dass es Viren gar nicht gibt.

(Das war alles Ironie)
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 21.07.10, 21:24

Ein guter Freund meines Studienkollegen ist dran gestorben.

Antworten