Sprunggelenk Verletzung seit 3 Jahren

Moderator: DMF-Team

Antworten
dieter müller
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 10.04.19, 12:40

Sprunggelenk Verletzung seit 3 Jahren

Beitrag von dieter müller » 10.04.19, 13:08

Hallo,

ich habe vor ~ 3 Jahren beim Fußballspielen als Torwart einen harten Schuß mit der Innnenseite der Spitze des linken Fußes abgewehrt. Dabei ist der Fuß aber nicht umgeknickt. Es trat ein heftiger Schmerz auf und ich konnte danach nicht mehr schmerzfrei auftreten. Der Schmerz trat im Sprunggelenk aber noch stärker ein paar Zentimeter weiter höher an der Innenseite des Schienbeins auf.

Ich bin nicht zum Arzt gegangen und habe eine 3 monatige Sportpause eingelegt, wobei der Schmerz deutlich zurückgegangen ist, aber immer noch vorhanden war. Danach habe ich trotz leichter Schmerzen die letzten Jahre weiter Fußball gespielt.

Vor ca 2,5 Jahren bin ich das erste Mal zum Allgemeinmediziner gegangen, der mir ein Schmerzmittel/ entzündungshemmendes Mittel verschrieben hat mit der Aussage, dass die Verletzung nach einer Woche geheilt wäre. Bei Einnahme der Tablette war ich völlig Schmerzfrei, nach Absetzen der Tabletten war der ursprüngliche Schmerz wieder vorhanden.

Vor ca 1,5 Jahren war ich wieder beim Allgemeinmediziner, der mich zum Röntgen geschickt hat. Der Röntgenarzt hat gesagt, dass mein Bein/ Fuß grundsätzlich gut aussieht. Als Ursache für meine Schmerzen erkannte er eine Kalkablagerung am Sprunggelent an der sich ein Band reibt wenn der Fuß abgeknickt wird. Mir wurde Schuheinlagen verschrieben. Der Röntgenarzt wollte keine Aussage zur Heilungsdauer machen und verwies mich auf den Orthopäden. Der Orthopäde hat gesagt, dass nach 1 Monat alles wieder in Ordnung sein sollte. Die Einlagen habe ich ohne eine Verbesserung zu bemerken ein 3/4 Jahr getragen. Aktuell trage ich die Einlagen nicht mehr.

Aktuell habe ich Schmerzen beim Sport, das Sprunggelenk ist permanent ganz leicht geschwollten.

Ich bin 45 Jahre alt und habe eine sitzende Tätigkeit und bin ansonsten kerngesund.

Wie ist die Kalkablagerungs Diagnose zu bewerten?

Wieso könnte eine Verletzung, die jetzt 3 Jahre zurückliegt immer noch nicht abgeheilt sein?

Käme auch eine andere Ursache als die Kalkablagerung in Betracht? Wenn nein, welche Therapiemöglichkeiten gäbe es, um diese Kalkablagerung zu beseitigen?

Antworten