Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Schluesselbeinbruch konservativ oder operativ behandeln?
Aktuelle Zeit: 21.07.18, 16:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.07.18, 12:07 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.07.18, 11:51
Beiträge: 1
Hallo,
ich habe mir vor einer Woche bei einem Sturz in Griechenland (wohne seit einigen Jahren dort) einen Schluesselbeinbruch (anscheinend an 3 Stellen) zugezogen. In Griechenland wird immer gerne, schnell und privat operiert, was fuer mich mit grossen Unkosten und Umstaenden verbunden ist, da ich nicht auf dem Festland in der Naehe der namhaften Krankenhaeuser wohne. Ich wuerde ganz gerne konservativ, mit Armschlinge behandelt werden, stelle mich aber natuerlich der Operation falls diese angezeigt ist. Ich bin fuer Ihre Meinung sehr dankbar! Ich habe mir erlaubt 2 Roentgenbilder einzustellen:

Bild
Bild

Ich hoffe auf Antwort. Vielen lieben Dank im Voraus.
Mit freundlichen Gruessen aus der Aegaeis,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.07.18, 23:59 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 02.05.18, 22:21
Beiträge: 36
Hallo Thomas,
leider sind die Bilder nicht zu sehen. Irgendwie funktioniert der Link nicht.
Wenn die Brüche der "Clavikula" nicht verschoben sind und der Knochen seine Form (im Grunde) beibehalten hat, sehe ich auch keinen Grund für eine OP. Sollte aber ein odere mehrere Teile des Knochens verschoben sein, würde ich das schon machen lassen, sonst bekommst du später Probleme mit der Schulter. Außerdem wäre es interessant zu wissen ob die Bänder am AC-Gelenk (Schulter) noch intakt sind.
Vielleicht bekommst du das mit den Bildern noch hin :!:

Kalinichta, Gianni


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.07.18, 11:08 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 21:00
Beiträge: 3322
Wohnort: Friesland
Hallo Gianni,
Sie sind Chirurg, haben die Bilder begutachtet und den Patienten untersucht, auch hinsichtlich weiterer Erkrankungen? Wenn nicht, sollten Sie sich die Forenregeln dringend ins Gedächtnis rufen - das Verbot von Fernbehandlung hat seine guten Gründe.
Eine Indikation zur Behandlung kann nämlich nur jemand stellen, der das Fachwissen hat und den Patienten kennt! Die Entscheidung muss immer individuell auf den jeweiligen Patienten abgestimmt werden, dabei spielen die Verletzung selbst (Art der Verletzung, Behandlungsalternativen, statistische Erfolgsaussichten), der Zustand des Patienten (Begleiterkrankungen, Alter, Aktivitäten) sowie die Möglichkeiten vor Ort (Ausstattung des KH, Erfahrung des Behandlers) eine Rolle. Solche individuelle Beratung kann ein Internetforum nicht liefern; wir können bestenfalls grundsätzliche Überlegungen beisteuern.

Zitat:
Liebe DMF-Nutzer(innen),

wir bitten Sie generell, Medizin nicht mit einer Quiz-Show zu verwechseln. Ferndiagnostik und Fernbehandlung im öffentlichen Internet ist aus verschiedenen Gründen nicht nur für Ärzte sondern für alle immer und in jedem Fall unseriös! Auch ist der Datenschutz im öffentlichen Internet nicht gewährleistet. Oft wird dann die Frage gestellt: Was darf man dann aus Gründen der Seriosität überhaupt? Die Frage ist berechtigt, kann und soll aber beantwortet werden:

DMF-Nutzer(innen) dürfen
- sich epathisch mitfühlend zeigen
- nützliches Wissen o. Transparenzinformationen vermitteln
- Lebenshilfe-Ratschläge darstellen
- eigene Erfahrungen ohne Ratschläge darstellen

DMF-Nutzer(innen) dürfen nicht
- Fern- oder Vermutungsdiagnosen stellen
- Ratschläge im Sinne von Fernbehandlung geben

Bitte beachten Sie dies bei jedem weiteren Posting. Wir danken für Ihre Mitfhilfe.

Mit freundlichem Gruss
Ihr DMF-Moderatorenteam


@Thomas_T_aus_GR:
Die Therapie einer Schlüsselbeinfraktur kann prinzipiell
Zur konservativen Therapie gibt es zwei Möglichkeiten: der altbekannte Rucksackverband, der jedoch Nervenschäden im Schulterbereich verursachen kann und daher sehr engmaschig überwacht werden muss, und die Ruhigstellung in einer Schlinge, dabei versteift das Schultergelenk allerdings gerne. Wenn die Bruchenden sich übereinandergeschoben haben und dadurch das Schlüsselbein deutlich verkürzt ist, ist die konservative Therapie allerdings nicht so gut geeignet.
Bei stark verschobenen Frakturen, Mehrfragmentfrakturen oder Frakturen in Gelenknähe sind die Erfolgsaussichten einer konservativen Therapie nicht sehr gut, daher wird hier lieber operiert. Operationen haben aber auch ihre eigenen Nachteile, z.B. Begleitverletzungen von Nerven oder Gefäßen in der Nähe, oder schlechte Heilung wegen der fehlenden Weichteildeckung.

Letztlich müssen Sie mit ihrem Behandler zusammen die für Sie geeignete Lösung finden.

Gute Besserung,
B. Goretzky

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.07.18, 00:25 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 02.05.18, 22:21
Beiträge: 36
Tut mir leid Frau Goretzky,
das ist nun mal mein Helferinstinkt. Ich bin zwar kein Chirurg/Arzt aber meine 30-Jährige physiotherapeutische Erfahrung mit Schwerpunkt Orthopädie, Unfallchirurgie und Rehabilitation gibt mir zumindest das Recht eine unverbindliche Einschätzung und allgemeine Ratschläge den Hilfesuchenden hier im Forum zu geben. Das ist doch Sinn der ganzen Sache oder nicht? Im Grunde habe ich dem Thomas die selben Ratschläge vermittelt, als Sie das gemacht haben, nur mit anderen Worten.

Wenn Sie aber meine Erfahlung und Untersützung hier im Forum nicht benötigen, habe ich kein Problem damit.
Aber nur hier zu sein um Händchen zu halten, dafür bin ich überqualifiziert - tut mir leid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!