Transport v. schwer Übergewichtigen

Sub-Forum von Rett-Med.de

Moderator: DMF-Team

Antworten
Naliwe19
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 08.02.20, 21:17

Transport v. schwer Übergewichtigen

Beitrag von Naliwe19 »

Guten Abend!

Erst gestern ist unsere Nachbarin mit einem normalen RTW abgeholt worden.
Vor einiger Zeit verriet sie mir, dass sie um die 150 Kilo wiegt...
Ich dachte irgendwie, dass Personen AB 140 kg schon mit einem speziellen Rettungstransport mitgenommen werden, aber mein Mann meinte, dass diese Stryker-Tragen z.B. eine max. Belastung von über 220 Kilo haben.
Da die Gesellschaft hier ja immer schwerer wird... werden am Telefon (beim Notruf) auch solche Gewichtsfragen schon abgecheckt, um den richtigen Wagen zu schicken?
Und ab wann ist eine Person nun "zu schwer" für einen normalen RTW, wenn die Stryker doch locker über 200 Kilo Belastbarkeit hat?

Lieben Dank im Voraus,
Naliwe19

blackylein
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: 27.01.07, 13:57
Wohnort: Schwarzwald

Re: Transport v. schwer Übergewichtigen

Beitrag von blackylein »

Das Problem ist meist nicht das Gewicht, sondern der Umfang bestimmter Körperstellen und die dadurch zu kurzen Sicherheitsgurte.
Auch sind die Tragetische der Fahrzeuge nicht für 220kg KG und 70 kg Tragengewicht ausgelegt.

Und ja, es gibt Pat mit weit über 200kg KG. Bzw Pat die einfach zu breit für die normale Trage sind obwohl noch weit von 220kg KG entfernt.

Antworten