RA-Abschlußgespräch

Sub-Forum von Rett-Med.de

Moderator: DMF-Team

Antworten
Land-Ei
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 25.05.06, 16:06
Wohnort: Bayern

RA-Abschlußgespräch

Beitrag von Land-Ei » 20.11.09, 13:08

Hallo Forum,

heute hielt ich bei einer RA-Praktikantin mit ihrem Lehrrettungsassistenten ein (erfolgreiches) Abschlußgespräch.

Der Leiter Rettungsdienst wollte unbedingt beiwohnen, das wäre auch nach irgendwelchen Richtlinien des Bayerischen Roten Kreuzes erlaubt.

Ich war eigentlich dagegen, daß der "Chef" bei der Prüfung eines Angestellten dabei ist (Die RA-Praktikantin hat einen Zeitvertrag) und äußerte arbeitsrechtliche Bedenken.

Ich habe jetzt schon verzweifelt das halbe Internet leergegoogelt, aber zu diesem Thema "Chef bei Abschlußprüfung anwesend" finde ich bisher nicht weiterhelfendes.

Weiß hier jemand etwas näheres? Darf bei Euch jemand, der Personalentscheidungen trifft, bei Prüfungen beiwohnen? Er war nur passiv, hat sich etwas abseits gesetzt und zugehört. Trotzdem finde ich, daß so der Druck auf den Prüfling enorm unnötig verschärft wird.

Danke für Eure Antworten!
Grüße,
Land - Ei
Land-Notarzt

mbela
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: 27.02.06, 11:39
Wohnort: Reutlingen (D Ba-Wü)
Kontaktdaten:

Beitrag von mbela » 20.11.09, 18:44

Grüße,

ich kann nur sagen wie es bei uns ist und hier ist einer der ÄLRD, der zuständige LRA und der RAiP beim Gespräch. Der RDL kommt zum Beglückwünschen evtl. danach hinzu.

Nebenbei bemerkt ist es keine Prüfung bzw. darf keine sein, die hat der RAiP ja schon im Form des Staatsexamens abgelegt. Etwas verstrickt das Ganze :)

Markus Bela
Lehrrettungsassistent / ILS-Disponent / QMB
"Gut gemeint" ist nicht gut genug.
Skype: m.bela77

Antworten