Ausbildung zum Notfallsanitäter

Sub-Forum von Rett-Med.de

Moderator: DMF-Team

Antworten
Uwe Hecker
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: 17.08.05, 17:36
Wohnort: Wiesloch (Baden-Württemberg)

Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von Uwe Hecker » 21.07.12, 18:04

Hallo Zusammen,

überall wird über die neue Ausbildung zum Notfallsanitäter diskutiert. Nur hier offensichtlich noch nicht. dabei würde es doch gerade hier unter Kollegen interessant werden, wo nicht Hinz- und Kunz dazwuischen unkt.
Deshalb an dieser Stelle mal einige interessante Links, zum Thema und eine hoffentlich interessante und lebhafte Diskussion.

Zum Referentenentwurf geht es hier entlang:

http://www.bundesgesundheitsministerium ... setzes.pdf

Zur Stellungsnahme der Bundesärztekammer, geht es hier entlang:

http://www.bundesaerztekammer.de/downlo ... 062012.pdf

Und zur Braunwalder Erklärung, bitte hier klicken:

http://openpetition.de/petition/online/ ... etergesetz

Am besten aber mal alles in Ruhe durchlesen, eine Nacht drüber schlafen, und dann, diskutieren.

Viel Spaß

Uwe
Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie / Rettungsassistent

S_Steingrobe
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 13.07.08, 20:59
Wohnort: Queensland - Australien

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von S_Steingrobe » 21.07.12, 19:41

Hey Uwe.

1. Danke ich habe alles bekommen ;) und bin fleißig am lesen.
2. Es gibt schon eine sehr ausführliche Diskussion in einem anderen Board, wer will kann dort gerne daran teilnehmen - weil ich selbst sehe, wie weit dort eine solche Diskussion geht.

Aber ich bin immer offen für Neues ;).

Alle Stellungnahmen gibt es hier:

http://www.skverlag.de/rettungsdienst/m ... esetz.html

Die Braunwalder Erklärung wurde in dem gemeinten Forum erstellt.

So long ;)
Advanced Care Paramedic - Queensland Ambulance Service (Australia)

AlexandraM
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 03.01.13, 23:23

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von AlexandraM » 03.01.13, 23:29

Hallo,
ich möchte dieses Thema, das ja hier doch nicht so rege diskutiert wurde, ein wenig aktualisieren:
Die Bundesregierung hat das Reformgesetz inzwischen auf den Weg der Gesetzgebung gebracht. Es ist vom Bundestag verabschiedet worden. Der Bundesrat hat seine Zustimmung allerdings verweigert und jetzt ist der Vermittlungsausschuss damit beschäftigt.
Den aktuellen Gesetzentwurf der Bundesregierung kann man ganz gut hier nachlesen:http://www.notfallsanitaeter-aktuell.de/gesetz-notsang/.
Interessant ist auch, dass ein § 4a angedacht ist, der den Notfallsanitäter bis zum Eintreffen des Notarztes einem Heilpraktiker gleichstellt und ihm damit diverse Behandlungsmöglichkeiten überträgt.
Viele Grüße,
Alex

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7515
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von jaeckel » 04.01.13, 12:59

interessant ist auch, dass....
Damit wird doch nur gesetzlich nachvollzogen, was als EVM-Konzept ( vgl. Erweiterte Versorgungsmaßnahmen - Schulungskonzept des Wetteraukreises) derzeit schon verbreitet und zertifiziert wird.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

S_Steingrobe
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 13.07.08, 20:59
Wohnort: Queensland - Australien

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von S_Steingrobe » 08.01.13, 16:54

AlexandraM hat geschrieben: Interessant ist auch, dass ein § 4a angedacht ist, der den Notfallsanitäter bis zum Eintreffen des Notarztes einem Heilpraktiker gleichstellt und ihm damit diverse Behandlungsmöglichkeiten überträgt.
Er ist damit, sollte das Gesetz so durchkommen wovon ausgegangen wird,
der erste nicht ärztliche Heilberuf, den es in Deutschland gibt und nicht mehr Heilhilfsberuf.
Das wäre rechtlich ein vielleicht wichtiger Schritt in die richtige Richtung.
Advanced Care Paramedic - Queensland Ambulance Service (Australia)

S_Steingrobe
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 13.07.08, 20:59
Wohnort: Queensland - Australien

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von S_Steingrobe » 22.03.13, 15:47

Der Bundesrat hat dem neuen Notfallsanitätergesetztesentwurf zugestimmt und es verabschiedet. Somit muss es nun nur noch die Bundesregierung und der Bundespräsident unterschreiben, welches für nächste Woche geplant ist. Das Gesetz wird zum 01.01.2014 umgesetzt und das RettAssG tritt am 31.12.2014 außer Kraft.

Ein guter und wichtiger Schritt ist in Deutschland getan, hoffen wir es werden viele weitere noch folgen.
Advanced Care Paramedic - Queensland Ambulance Service (Australia)


Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von Anästhesieschwester » 11.07.13, 07:36

Anästhesiepflegepersonal, zumindest im universitären Setting, muss die Einleitung, Aufrechterhaltung und Ausleitung einer Narkose beherrschen. Dies wird aber auch immer wieder im Alltag unter der Verantwortung und Aufsicht des Arztes trainiert.
Dass die Narkoseeinleitung durch Personen mit der Qualifikation Notfallsanitäter abgelehnt wird, kann ich persönlich gut nachvollziehen. Das beherrscht man nämlich nicht nach ein "paar Stunden" Klinikpraktikum.
Ich bin auf die weiteren Entwicklungen zu diesem Thema gespannt!

Gruß
Die Anästhesieschwester

Adromir
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 05.03.07, 19:16
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von Adromir » 11.07.13, 08:25

Ich denke, es wäre eh mal an der Zeit, das Ausbildungs und Komepetenztohuwabohu bei den medizinischen Berufen zu bereinigen.

Meiner Wahrnehmung nach gibt es zu viele wege, Kompetenzen "materiell" zu erwerben, die aber stark von der Ausbildungsdauer variieren und die Ausübung der Kompetenz nicht dadurch beschränkt wird, ob derjenige die Tätigkeit durch seine Berufliche Qualifikation letztendlich ausüben kann, sondern als was er angestellt ist.

S_Steingrobe
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 13.07.08, 20:59
Wohnort: Queensland - Australien

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von S_Steingrobe » 11.07.13, 09:37

Es handelt sich hier vor allem um Interpretationsfehler der BAND. Es geht primär überhaupt nicht um die Einleitung einer RSI, doch hängt sich die BAND aus berufspolitischen Interessen nun auch bei der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung daran auf, um auf der Patientensicherheit rum zureiten.
Wo ansatzweise eine Art "Narkose" durch den Notfallsanitäter durchgeführt werden würde, wären Patienten die z.B. nach ROSC eine Spontanatmung bzw. einen GCS >3 aufweisen würden. Diese müssten notwendigerweise eine tiefgreifende Hypnose und Analgesie durch den NFS erhalten, da der Atemweg präklinisch gesichert bleibt. "Elektive" RSIs stehen derzeit noch nicht zur Diskussion.

Vor allem sollte die BAND vor ihrer eigenen Tür kehren, denn wer 15 Intubationen von einem Notarzt als Vorraussetzung für Notfallnarkosen präklinisch fordert, kann nicht ernsthaft nun 100 Intubationen für eine "Cold Intubation" für den NFS fordern.

Das was wirklich relevant ist, das alle Skills auch in ausreichendem Maße unter der Anleitung von Ärzten und Fachpflegepersonal trainiert wird. Gerade die dort angesprochene Intubation muss in der Klinik von Ärzten begleitet werden und dem Notfallsanitäter die Möglichkeit gegeben werden, das er diese Anzahl in der entsprechenden Zeit erlangt.
Es gibt per se nur 2 Berufsgruppen die Intubieren lernen und beherrschen müssen. Das sind Anästhesisten, Notärzte und Notfallsanitäter. Intubation bleibt und ist der Goldstandard und muss somit (wie auch schon für den RettAss) verfügbar sein/ beherrscht werden.

Dieses und weitere Maßnahmen wie auch die Cardioversion etc. sind Techniken, die gerade in der Klinik und geordneten Bedingungen solide beherrscht werden können. Damit besteht eine Verpflichtungen der Kliniken dieses Ausbildungskonzept umzusetzen und entsprechende Ressourcen zu stellen, entsprechende Entlohnung der Kliniken vorausgesetzt.
Advanced Care Paramedic - Queensland Ambulance Service (Australia)

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7515
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von jaeckel » 11.07.13, 09:41

S_Steingrobe hat geschrieben:Es gibt per se nur 2 Berufsgruppen die Intubieren lernen und beherrschen müssen. Das sind Anästhesisten, Notärzte und Notfallsanitäter.
Die Intensivmediziner kann man ja mal vergessen... :wink:
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

S_Steingrobe
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 13.07.08, 20:59
Wohnort: Queensland - Australien

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von S_Steingrobe » 11.07.13, 09:56

Ups, Asche auf mein Haupt - die natürlich auch ;).
Advanced Care Paramedic - Queensland Ambulance Service (Australia)

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von Anästhesieschwester » 11.07.13, 10:50

Fachkrankenpflegekräfte für Anästhesie und Intensivpflege lernen zumindest in BaWü auch Intubieren und sollten das in der praktischen Anästhesieprüfung durchführen.

S_Steingrobe
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 13.07.08, 20:59
Wohnort: Queensland - Australien

Re: Ausbildung zum Notfallsanitäter

Beitrag von S_Steingrobe » 11.07.13, 11:24

Anästhesieschwester hat geschrieben:Fachkrankenpflegekräfte für Anästhesie und Intensivpflege lernen zumindest in BaWü auch Intubieren und sollten das in der praktischen Anästhesieprüfung durchführen.
Das ist auch sehr löblich und nennenswert. Ich wollte damit nicht anführen, das sie es nicht lernen. Dennoch ist es nicht die originäre Aufgabe, da in akzeptabler Zeit bzw. dauerhaft ein Anästhesist vorhanden ist.
Da diese Aufgabe in den Fachbereich der Anästhesisten fällt, wäre eine Ausbildung in diesem Segment primär über Ärzte sinnvoll und zielführend.
Advanced Care Paramedic - Queensland Ambulance Service (Australia)

Antworten