Tabletten und Alkohol !?

Moderierter Treffpunkt zum Austausch für Interessierte und Hilfesuchende

Moderator: DMF-Team

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3495
Registriert: 27.12.06, 00:51

Beitrag von dora » 07.02.09, 23:26

@ error

mir kommen solche Fragen auch seltsam vor, deshalb auch nur knappe Antworten von mir

Gruß dora

jawasweißich
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.09, 17:17

Beitrag von jawasweißich » 08.02.09, 08:24

was ist daran seltsam?

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3495
Registriert: 27.12.06, 00:51

Beitrag von dora » 08.02.09, 08:43

was ist daran seltsam?


wenn jemand mit deinen Erkrankungen noch fragt ob er zu den Tasbletten Alkohol trinken kann.
Wenn man auf den Beipackzettel hinweist und immernoch keine Einsicht da ist.

500 gr Wurst und Fleisch pro Tag am Abend noch 3-7 Bier ....

eher ungesund oder?

Das ist doch wohl ein Witz ??

Gruß dora

SusanneG
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: 25.03.05, 17:25
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von SusanneG » 08.02.09, 08:45

jawasweißich hat geschrieben:merkt man eigentlich, ob man diabetes hat, oder geht das nur mit Test?


Wenn man es merkt, ist es in der Regel schon sehr, sehr spät... Oft sind dann auch schon Spätschäden da.

Also - lieber mal testen lassen

Susanne

PS: Suizid mit Messer und Gabel kommt öfters vor als man denkt

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3495
Registriert: 27.12.06, 00:51

Beitrag von dora » 08.02.09, 09:04

PS: Suizid mit Messer und Gabel kommt öfters vor als man denkt


ja, und noch ein paar Tabletten, Zigaretten und Alkohl,
dann gehts noch schneller :!:

Gruß dora

jawasweißich
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.09, 17:17

Beitrag von jawasweißich » 08.02.09, 10:01

ist ja gut, ich hab verstanden :oops:

heidu
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 687
Registriert: 04.11.06, 11:35

Beitrag von heidu » 08.02.09, 12:24

was daran so seltsam ist?? wo ein witz?

sein arzt verschreibt ihm nach diagnose tabs gegen gicht und bluthochdruck.

das war es dann wohl im schnelldurchlauf.

dass da was psychosomatisch abläuft, wird nicht berücksichtigt.

wenn ein mensch seinen alltag mit wurst und bier zu lösen versucht.

davon gesundheitliche probleme hat und dann zur symptombehandlung
tabletten bekommt, deren nebenwirkungen er nicht abschätzen kann?

dann fragen stellt, die ihm sein arzt aus zeitmangel nicht beantworten kann.
daher der versuch hier.

es gibt keine dummen fragen.....jedoch viele nutzlose antworten.

er will nicht mit wurst, tabs und alk aus dem leben scheiden.

will sein leben in den griff bekommen, weis nur nicht richtig wie.

er schafft eine kehrtwendung, nur ist er vom ernst der lage noch nicht überzeugt.

manche müssen erst ganz unten sein um ihren lebenswillen zu aktivieren.

jawasweißich
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.09, 17:17

Beitrag von jawasweißich » 08.02.09, 12:58

Problem - Analyse - Behandlung starten - jetzt fehlt nur noch die Lösung - Lösung folgt...

heidu
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 687
Registriert: 04.11.06, 11:35

Beitrag von heidu » 08.02.09, 13:45

welche lösung folgt?

eine erfolgreiche und konsequente behandlung ist bereits die lösung.

ein langer steiler weg, immer rückfall einkalkulieren. absichern mit dem festen
willen, weiter zu machen.
alkohol meiden, ein zellgift, welches in verbindung mit medikamente den körper langsam zerstört.

wünsch dir viel kraft und lebensmut

jawasweißich
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.09, 17:17

Beitrag von jawasweißich » 08.02.09, 13:49

danke :wink:

stacy01
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 18.02.09, 12:41

Beitrag von stacy01 » 18.02.09, 13:09

Hmm ich kann dich natürlich verstehen, dass du hin und wieder gerne mal ein paar Gläser trinken möchtest ... geht ja jedem so . aber wenn dir deine Gesundheit wichtig ist dann tus nicht.
Geh am Besten zum Arzt und frag den danach ...

Antworten