Langzeit Bluttest

Moderierter Treffpunkt zum Austausch für Interessierte und Hilfesuchende

Moderator: DMF-Team

Antworten
FitForFun
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.01.09, 13:00

Langzeit Bluttest

Beitrag von FitForFun » 10.01.09, 13:14

Einen wunderschönen guten Tag.

Ich bin neu in diesem Forum, ich habe mir alles sorgfältig durchgelesen und auch die Suchfunktion genutzt, aber falls ich dennoch etwas übersehen haben sollte, seid sanft zu mir :)

Also es geht um Folgendes:

Wie jeder weiß liegen ja die Feiertage und Silvester nicht lange zurück.
Und an solchen Tagen wird ja auch etwas getrunken.
Ich muss zugeben, das ich die zwei wochen vor den Feiertagen, die Feiertage und Silvester sehr ordentlich getrunken habe! Seit SIlvester ist aber kein tröpfchen Alkohol mehr geflossen!
Am nächsten Donnerstag habe ich erfahren das ich eine Bluttprobe abgeben muss. Bis dahin werde ich selbstverständlich NICHTS trinken.

Nun die Frage: In wie weit werden sich denn diese feucht fröhlichen Wochen auf das Ergebnis auswirken? Ich weiss das ich kein Alkoholporblem habe, aber die Ärztin meinte selbst zu mir, dass das eine Frechheit ist, so kurz nach Silvester eine Probe auf langzeit ALkoholkonsum zu machen! Und das hat mir schon ein wenig Angst gemacht...

Mfg Flo

Ich sehe ich hab doch was vergessen: Ich bin männlich 24 Jahre alt und wiege ca. 67Kg bei einer Körpergröße von ca 178cm

Alida Prahm
DMF-Moderator
Beiträge: 840
Registriert: 02.10.05, 07:21
Wohnort: Lemgow Kreis Lüchow-Dannenberg

Beitrag von Alida Prahm » 10.01.09, 16:57

Hallo FitForFun,

wenn keine Alkoholproblem vorliegt, warum dann den Test auf Langzeitalkoholkonsum? So ein Test wird doch nich so "mir nichts dir nichts" gemacht. :roll:

Liebe Grüße
Alida Prahm
Mit freundlichem Gruß
Alida Prahm
Moderation Brennpunkt Alkohol

FitForFun
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.01.09, 13:00

Beitrag von FitForFun » 10.01.09, 17:59

Ja, wenn Behörden langeweile haben kommt sowas schonmal vor!

Ich kann euch den Grund sagen:

Vor sage und schreibe ZWEI jahren bin ich einfach mal mit ein paar freunden in eine Personalausweis kontrolle der polizei gekommen (zu fuß) wir durften pusten, ja und doert kam bei uns für unsere verhältnisse ein hoher promille wert raus!

Und nun nach 2 Jahren kommen behörden auf die idee, das dochmal für meine Laufbahn zu testen....

Also falls ich mich schlecht ausgedrückt habe, das ist kein test wo ich alle paar wochen Blut abnehmen muss. Das ist einmalig.

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3495
Registriert: 27.12.06, 00:51

Beitrag von dora » 10.01.09, 20:03

hallo

man kann nicht nur nachweisen dass was getrunken wurde, sondern sogar was und wieviel und soweit ich weis mind. 3 Monate ( bin mir nicht sicher könnte auch mehr sein )

Gruß dora

Werner69
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 08.12.08, 19:39

Beitrag von Werner69 » 16.01.09, 03:56

Hallo Flo,

das was und wieviel davon getrunken wurde nachgewiesen werden kann ist ein Märchen. Es kann nur nachgewiesen werden welche Mengen Alkohol insgesamt konsumiert wurden.
Beim Nachweis kommt es auf mehrere Faktoren an.
- körperliche Konstitution
- hast Du vorher auch getrunken?
- welcher Test gemacht wird
Wenn Du in gutem körperlichen Zustand bist, vorher nichts getrunken hast und sie den Alkoholkonsum nur vom normalen Blutbild ableiten wollen kann es sein daß Du Glück hast.
Machen sie allerdings den CDT-Wert mit hast Du ev. schlechte Karten.

Gruß
Werner69

Antworten