Clomethiazol und Valium zeitgleich?

Moderierter Treffpunkt zum Austausch für Interessierte und Hilfesuchende

Moderator: DMF-Team

Antworten
Cantstand
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 23.10.07, 14:24

Clomethiazol und Valium zeitgleich?

Beitrag von Cantstand » 23.10.07, 14:54

Hallo liebe Leser,

Ein Mann, 50Jahre, (rückfälliger) Alkoholiker und Raucher wird gefährlicherweise ambulant mit xxxxxxx behandelt. Zusätzlich nimmt er vor dem Schlafengehen xxxxxx (10mg).
Ist das nicht zusätzlich gefährlich, bzw überhaupt zu verantworten? Welche Folgen könnte die zusätzliche "Einschlafhilfe" haben? Falls hierzu ein Erfahrungswert existiert, würde ich mich über eine Antwort freuen.

mfg,

CtSd

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3495
Registriert: 27.12.06, 00:51

Beitrag von dora » 23.10.07, 16:22

http://flexikon.doccheck.com/Clomethiazol

ich meine, dass das hier ein strakes Medikament ist, und da Valium zusätzlich gefährlich werden könnte.
Er ist doch in ärztlicher Überwachung. Was sagt denn der Arzt dazu :?:

Gruß dora

Cantstand
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 23.10.07, 14:24

Beitrag von Cantstand » 23.10.07, 18:16

Hallo Dora,

das Problem ist, dass die ärztliche Überwachung eben nicht dauerhaft gewährleistet ist.
Mittlerweile konnte ich den Arzt erreichen und mich informieren. Das xxxxxx eben nur wenn es unbedingt sein muss. Das ist so eine bescheuerte Idee mit dem ambulanten Entzug, aber leider gibt es aus Patientensicht keine Alternative. Klinik wird mit Händen und Füßen abgelehnt, also bleibt nur ambulant und da kann der Arzt eben nicht ständig anwesend sein. Ich danke dir trotzdem für deine Meinung.

mfg,

CdSd

Bobbele

Beitrag von Bobbele » 23.10.07, 18:23

Ja ,verstehe,

aber warum muss zum Distra noch das andere gegeben werden?

Cantstand
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 23.10.07, 14:24

Beitrag von Cantstand » 24.10.07, 13:13

Hi Bobbele,

es MUSS nicht dazu gegeben werden... .Der Arzt hats empfohlen, wenn der Patient nicht schlafen kann. Und das is eben der Fall. Hatte nur meinen Zweifel ob das überhaupt sein kann...gleich zwei so starke Medis.
Bisher ging alles gut, ich hoffe das bleibt so.
Kann leider nicht länger schreiben, muss mich wieder kümmern... .

mfg,

CtSd

Bobbele

Beitrag von Bobbele » 24.10.07, 13:17

Viel Tee oder Wasser trinken!!!

AlexOrange
Account gesperrt
Beiträge: 73
Registriert: 25.02.06, 11:24

Beitrag von AlexOrange » 19.04.08, 02:40

Cantstand hat geschrieben:Hi Bobbele,

es MUSS nicht dazu gegeben werden... .Der Arzt hats empfohlen, wenn der Patient nicht schlafen kann. Und das is eben der Fall. Hatte nur meinen Zweifel ob das überhaupt sein kann...gleich zwei so starke Medis.
Bisher ging alles gut, ich hoffe das bleibt so.
Kann leider nicht länger schreiben, muss mich wieder kümmern... .

mfg,

CtSd


Der Arzt hat empfohlen, auf Grund von Schlaflosigkeit und das bei einem rückfäligen Alkoholiker. Ich kenne kein Medikament, welches schneller süchtig macht als xxxxxxxxxxxxx, dessen ambulante Verschreibung in manchen Fachbüchern als ärztlicher Kunstfehler gesehen wird.

Einge Entzugskliniken geben mitlerweile ein anderes Medikament als Clomethiazol, da es zu süchtig macht.

Was ist das für ein Arzt? Entweder entgiften oder weitertrinken, aber auf keinen Fall xxxxxxxxxxxxx!Alexander
Der Mensch ist ein hervorragendes Beispiel für den oftmals grimmigen Humor der Evolution!

Alida Prahm
DMF-Moderator
Beiträge: 840
Registriert: 02.10.05, 07:21
Wohnort: Lemgow Kreis Lüchow-Dannenberg

Beitrag von Alida Prahm » 24.04.08, 17:14

Vorsicht - normalerweise dürfen keine Medikamentennamen genannt werden - siehe Medikette - .

Auch weiterhin kein Abraten oder Zuraten der Medikamente!!!!!!!!!!! Das obliegt nur einem Arzt.

Passiert das weiterhin, muss ich schließen. Ich rate, die Forenregeln zu lesen.

Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Alida Prahm
Mit freundlichem Gruß
Alida Prahm
Moderation Brennpunkt Alkohol

Antworten