akute Alkoholintoxikation mit Hyperventilation

Moderierter Treffpunkt zum Austausch für Interessierte und Hilfesuchende

Moderator: DMF-Team

Antworten
Ju80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 12.07.11, 22:07

akute Alkoholintoxikation mit Hyperventilation

Beitrag von Ju80 » 12.07.11, 22:18

Hallo,

meine Fragen wären 1. ob es bei oben genanntem Notfall, der ich leider vor drei Tagen erstmals wurde, korrekt war die beiden Wirkstoffe Diazepam und Midazolam gespritzt zu bekommen? Mit den Folgen einer leichten Benommenheit, Müdigkeit, Kreislaufschwankungen habe ich immernoch zu tun.

2. Wie lange muss man grob mit Folgeerscheinungen rechnen, bzw. dauert die Rekonvaleszenz?

Für Informationen wäre ich dankbar.

Werner69
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 08.12.08, 19:39

Re: akute Alkoholintoxikation mit Hyperventilation

Beitrag von Werner69 » 13.07.11, 19:19

Hallo,

ohne näheres Wissen über die genauen Umstände und deinen Zustand wird das keiner beantworten können.
Wenn die Hyperventilation und die Erregung nicht anders in den Griff zu bekommen ist dann ist die Gabe der Medikamente sicher gerechtfertigt.
Und die reinen Symptome der Benzodiazepine werden normal schneller vergehen als die Symptome der Alkoholintoxikation.

Gruß
Werner69

Ju80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 12.07.11, 22:07

Re: akute Alkoholintoxikation mit Hyperventilation

Beitrag von Ju80 » 21.07.11, 19:53

Es sind laut Arzt 1,3g /l Blutalkohol gemessen worden, bei einer ungefähren Gesamtmenge von 3l Alkohol im Körper, bei weiblich,58 kg und 169 Körpergröße. Der Alkohol wurde an diesem Abend nicht gut vetragen, was sich dann in Form von plötzlicher Bewusstlosigkeit, mitten aus einem Gespräch heraus, Hyperventilation, Schochzustand, Bewusstseinsstörungen und nun bestehenden Gedächtnislücken gezeigt hat.
Der genaue Promillewert wurde vom Arzt nicht genannt..

Daraufhin die Notfallmedikamente vor Ort. Jedoch liest es sich ganz oft: "Diazepam bei Intoxikation mit Alkohol kontraindiziiert"...

Werner69
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 08.12.08, 19:39

Re: akute Alkoholintoxikation mit Hyperventilation

Beitrag von Werner69 » 21.07.11, 20:41

Den Promillwert kann man mit ner Formel umrechnen. Für ne ungefähre Angabe kann der Wert auch x2 genommen werden - also etwa 2,6 Promille.
"Normal" ist Diazepam bei Alkohol kontraindiziert. Aber der Zustand war nicht normal. Das kan der Notarzt schon abwägen.
Er mußte aller Warscheinlichkeit nach den Erregungszustand durchbrechen um die Vitalfunktionen zu normalisieren.
Das geht nun mal nur mit dämpfenden Medikamenten.
Aber wie bereits geschrieben, ohne genaues kennen der Umstände wird keiner genaueres sagen können.
Wenn Du genaueres wissen willst mußt Du das Notfalprotokoll anfordern und z.B. den Hausarzt fragen.

Ju80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 12.07.11, 22:07

Re: akute Alkoholintoxikation mit Hyperventilation

Beitrag von Ju80 » 21.07.11, 22:06

Ja sicher, das stimmt wohl, der Notarzt wird das schon abgewogen haben, der Situation entsprechend. Ich stehe nur weiterhin etwas "unter Schock", wie dass so plötzlich, ohne Vorwarnung, eine solch akut gefährliche Situation werden konnte. Gerade wenn man bei seriösen Quellen recherchiert, was da alles noch hätte passieren können.

Werner69
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 08.12.08, 19:39

Re: akute Alkoholintoxikation mit Hyperventilation

Beitrag von Werner69 » 22.07.11, 17:38

Mach Dich nicht irre mit was hätte passieren können. Fass die Geschichte jedoch als Warnung auf!

Ju80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 12.07.11, 22:07

Re: akute Alkoholintoxikation mit Hyperventilation

Beitrag von Ju80 » 24.07.11, 18:41

Na, das war es mit Sicherheit. Gerade, wenn man nicht weiß, ob die Erinnerungslücken nun der Bewusslosigkeit, bzw. den Bewusstseinseintrübungen zuzuordnen sind, oder eher den sedierenden Medikamenten. Und ob der Körper beim nächsten geringem Konsum sofort wieder mit ähnlichen Symptomen reagiert, oder nicht..

Werner69
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 08.12.08, 19:39

Re: akute Alkoholintoxikation mit Hyperventilation

Beitrag von Werner69 » 25.07.11, 21:54

Auch der Alkohol wird mit an den Erinnerungslücken mit beteiligt sein.
Meiner Erfahrung nach spielt die Psyche in solchen Fällen auch großteils mit.
Ich weiß nicht ob geringe Dosen was machen. Auch nicht ob Du rechtzeitig bremsen kannst.
Wenn Du aber wieder in den Promillbereich kommst kann sich das durchaus wiederholen.

Antworten