Er versteckt die wodga flaschen

Moderierter Treffpunkt zum Austausch für Interessierte und Hilfesuchende

Moderator: DMF-Team

Antworten
Daggi61
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 14.12.20, 00:46

Er versteckt die wodga flaschen

Beitrag von Daggi61 »

Hallo, schön das Ich euch gefunden habe.
Seit 20 Jahren wohne ich mit einem Mann zusammen. Seitdem finde ich leere Wodga Flaschen versteckt in seinem
häuslichen Büro. Hinter Büchern, in Rucksäcken und allen möglichen Behältnissen. Unsere Beziehung ist seit mehr als 10 Jahren die von Geschwistern. Angeblich hat er potenzprobleme. Aber noch nicht mal eine Umarmung. Dafür eine tägliche morgendliche Fahne. Heute habe ich nach (wiederholtem) Fund von ca 25 Flaschen (er wollte mich daran hindern den Raum zu betreten) ihm gesagt, d
as er ausziehen soll, weil ich nicht mehr mit einem alkoholiker zusammen leben will oder vor unseren Freunden etwas von Friede, Freude, Eierkuchen
hen vorzuspielen. Fragte er mich ob ich einen Nachteil davon hätte wenn er trinkt!? Ausziehen würde er nicht, ich müsse ihn raus klagen. Er sei KEIN Alkoholiker! Ich bin innerlich schon so abgestorben und habe keine Kraft mehr...)
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12912
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Er versteckt die wodga flaschen

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
Sie sollten sich von diesem Menschen rasch trennen, Sie tragen ja jetzt bereits seelische Schäden davon. Wenn Sie die Wohnung angemietet haben oder sie Ihnen sogar gehören sollte, ist es juristisch kein Problem, ihn auszuquartieren.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8670
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Er versteckt die wodga flaschen

Beitrag von jaeckel »

Dr.med.Holger Fischer hat geschrieben: 14.12.20, 10:09 Sie sollten sich von diesem Menschen rasch trennen,
Ich halte einen solchen Rat aus der Entfernung aus generellen Erwägungen für problematisch. Was man Ihnen raten kann, ist professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
https://www.gesundheitsinformation.de/w ... rt=alcj-be
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Antworten