Durch Zufall ein Mittel gegen CPPS bzw. Prostatitis gefunden

Chronische Beckenbodenschmerzen, Urogenitalsyndrom- Beckenbodenmyalgie, Prostatitis

Moderator: DMF-Team

Antworten
Marvin86
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 04.03.10, 13:07
Wohnort: Berlin

Durch Zufall ein Mittel gegen CPPS bzw. Prostatitis gefunden

Beitrag von Marvin86 » 14.10.18, 20:13

Guten Abend,

ich wollte gerne meine neuen Erfahrungen teilen.
Und zwar hatte mein Bruder einen Hexenschuss erlitten.
Er hat da drauf hin Ortoton bekommen. Er meinte es will es aber nicht und meinte ob ich es nicht mal ausprobieren möchte. Ich möchte dazu sagen ich habe vorher andere Muskelrelaxans genommen ohne Wirkung.Also hab ich auch nicht viel erwartet.

Ich bin natürlich sehr dankbar.Endlich habe ich ein Mittel gefunden was die Schmerzen lindert und die Potenz wieder anhebt.
Man muss schon ca. 3-4 x 2 Stück am Tag nehmen.

Ich habe vorher Antidepressiva und auch Lyrica,Schmerzmittel genommen mit schlimmen Nebenwirkungen und er einer Verschlimmerung meiner Probleme.

SSRI versursachen Harnverhalt und erschweren das Wasserlassen noch mehr. Also wieso sollte man ein Nutzen davon haben.Ich habe alles abgesetzt!

Ich habe schon vieles ausprobiert, Akupunktur, Körpertherapie usw. aber Ortoton ist ein Wundermittel mit keinen Nebenwirkungen.

Was ich euch noch mitgeben kann der Darm muss in Ordnung sein und ihr müsst euch sehr gesund ernähren. Fleisch so gut es geht weglassen bzw. so wenig wie möglich essen.Bei mir löst Alkohol leider auch eine Verschlimmerung aus.Ich würde euch einen Florastatus empfehlen. Um zu sehen ob der Darm in Ordnung ist ggf. mit Probiotika behandeln.
Urologen können eh nichts ausrichten weil Sie falsch behandeln.

Ich kämpfe seit 10 Jahren mit dieser Krankheit und habe das Gefühl es geht langsam in die richtige Richtung. Bei mir ist es so ich habe CPPS aber meine Prostatata ist auch ständig gereizt und entzündet..Dagegen nehme ich Prosturol das neue Mittel.

Ob ich diese Krankheit jemals kompett wegbekommen werde bezweifel ich.
Aber mit Ortoton bekommt man wieder ein Stück Lebensqualität zurück.
Ich nehme Sie übrings nun schon einen Monat ohne Wirkungsverlust.


Ob sich mein Zustand noch mehr verbessert werde ich berichten.

Matrix
DMF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 26.01.14, 07:49

Re: Durch Zufall ein Mittel gegen CPPS bzw. Prostatitis gefu

Beitrag von Matrix » 10.01.19, 14:52

Hallo Marvin,

vielen Dank das du deine Erfahrungen hier Veröffentlichst.

Du schreibst über Prosturol Zäpfchen das ja Rezeptfrei hast du damit Erfahrung sammeln können ?

Ich werde mein MSM jetzt noch 2 Wochen nehmen, dann kann ich je nachdem mal dein Tipp versuchen.

Kannst du nochmal deine Schmerzen beschreiben bzw Beschwerden.

Kennst du auch das Golfball gefühl im Dam und Darmbereich ?

Antworten