Triggerpunkte

Chronische Beckenbodenschmerzen, Urogenitalsyndrom- Beckenbodenmyalgie, Prostatitis

Moderator: DMF-Team

Antworten
thomas.
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 23.02.10, 10:15

Triggerpunkte

Beitrag von thomas. » 24.01.18, 13:06

Triggerpunkte erzeugen, wenn sie ausstrahlen, dieselben Schmerzen, wie Nervenschmerzen in den betroffenen Bereichen.

So werden die Patienten oft mit Antiepileptika, Antidepressiva behandelt, welche dann keine Wirkung zeigen. So wie bei mir geschehen. Amitriptylin zeigt allerdings einen lindernden Effekt.

Massiert man nun die betroffenen Stellen, in welche die Triggerpunkte ausstrahlen, insbesondere die Faszien, bewirkt das auf Dauer nur eine extreme Schmerzverstärkung der betroffenen Stellen.
So wie bei mir geschehen.

Ich habe mich nun an meine Problematik 2015 und 2017 erinnert und mir überlegt was könnte denn nun dafür verantwortlich sein, dass die Schmerzen nicht besser werden: Es ist immer dieselbe Problematik: 2015 Beckenbodenbeschwerden durch exzessive Massage des Triggerpunktbereiches des Pyramidalis, 2017 extreme Schmerzen durch die Massage des Obturatorius links.

Nun gestern habe ich gesucht und gefunden :D Externe Triggerpunkte 4 Stück.

Werde nun leider bis Anfang April warten müssen, weil mein Physio darauf warten möchte, dass sich der überreizte Bereich beruhigt.

Ich werde mich nun auch bis zum Frühjahr nicht mehr im Forum melden, bzw. auch nichts mehr lesen, weil es aus meiner Sicht gut ist so viel wie möglich Ablenkung zu haben und an andere Dinge zu denken.


Bis Juni

Thomas

Antworten