HomeStartseite Prostatitisforum
medizin-forum.de • Thema anzeigen - streptococcus agalactiae
Aktuelle Zeit: 22.06.18, 21:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beitr├Ąge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: streptococcus agalactiae
BeitragVerfasst: 25.08.17, 17:52 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.07.16, 12:45
Beitr├Ąge: 88
Hallo zusammen,
Ich hatte 2.5 Jahre lang CPPS. Da ich allerdings Hypochonder bin, flecken ab und an immer mal ein paar Symptome auf!
Ich lasse routinem├Ą├čig Bzw zur Beruhigung regelm├Ą├čig mein Ejakulat auf Bakterien checken.
Vor ca 2 Woche. Habe ich beim uro eine Probe abgegeben, nach einem Telefonat hie├č es, alles ok, nur 'normale' keime bzw. Verunreinigungen oder Kontaminationen. Da ich mir die Befunde immer schicken lasse, war ich letztens etwas ├╝berrascht, gefunden wurde folgendes:
Staph epidermidis -> ist ein ganz normaler Standortflora Keim
Vergr├╝nende streptokokken -> wie oben
streptococcus agalactiae -> nach Anreicherung + ein antibiogram

Laut Labor und R├╝ckfrage beim Arzt sehen es alle nicht angezeigt zu behandeln, da nach Anreicherung bedeutet, dass es ein winziger keimbefall ist, und das antibiogram automatisch erstellt wird Bzw durchgef├╝hrt wird.

Ich lies mein Ejakulat dann vor 3 Tagen nochmals als IGeL Leistung checken, hier wurden gar keine pathologischen keine gefunden. (Habe die Probe direkt vor Ort 'gemacht', also war sie direkt im Labor)

Trotzdem spielt mein Kopf mir nun streiche und ich bin etwas verwirrt, habe grade nochmal mit dem Labor gesprochen und die meinten, so ein keim ist normal weil bei SB solche keime schon einmal in den Becher 'h├╝pfen' k├Ânnen.

Ich w├╝rde mich trotzdem freuen wenn hier jemand mal was dazu schreibt, weil AB will ich eig auch gar nicht nehmen...ich hatte auch schon Beitr├Ąge gelesen, wo gesagt wurde, dass solche Verunreinigungen oder Kontaminationen unvermeidbar sind...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: streptococcus agalactiae
BeitragVerfasst: 29.08.17, 12:08 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.12.15, 22:35
Beitr├Ąge: 108
Fernando777 hat geschrieben:
Ich lasse routinem├Ą├čig Bzw zur Beruhigung regelm├Ą├čig mein Ejakulat auf Bakterien checken.


Bakterien in relevanter Anzahl k├Ânnen heutzutage mit Urinprobe nachgewiesen werden. Alles andere ist ├╝berfl├╝ssig.

https://www.youtube.com/watch?v=4dP_jtZvz9w


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: streptococcus agalactiae
BeitragVerfasst: 29.08.17, 14:10 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.07.16, 12:45
Beitr├Ąge: 88
Hi Luxenburger,
Danke f├╝r deine Antwort und den link.
Was h├Ąltst du denn generell bei kleinen befunden im Ejakulat, du kennst dich ja glaube ich sehr gut aus!

Habe mit Urologe und Labor nochmal gesprochen, mir wurde gesagt 'nach Anreicherung' ist ein winziges Zeichen f├╝r ein bakterium und in der Menge so wenig, dass es nicht relevant ist...

VG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: streptococcus agalactiae
BeitragVerfasst: 29.08.17, 16:50 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.12.15, 22:35
Beitr├Ąge: 108
Fernando777 hat geschrieben:
Was h├Ąltst du denn generell bei kleinen befunden im Ejakulat, du kennst dich ja glaube ich sehr gut aus!


So ist es auch nicht ganz. Allerdings sind bei nur etwa 5% aller M├Ąnner Beschwerden auf Bakterien ('Prostatitis') zur├╝ckzuf├╝hren. Bei diesen etwa 5% k├Ânnen heutzutage Bakterien in relevanter Anzahl mit Urinprobe nachgewiesen werden. Statistisch gesehen macht es demzufolge keinen Sinn Ejakulat auf Bakterien pr├╝fen zu lassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: streptococcus agalactiae
BeitragVerfasst: 13.09.17, 19:56 
Offline
noch neu hier

Registriert: 13.09.17, 10:58
Beitr├Ąge: 1
Hi, wird wohl alles normal sein, wenn die Experten es sagen. Hatte selbst mal eine Streptokokken Infektion und danach war ich auch immer total paranoid. Auch die Geschichte mit den Labowerten usw. kommt mir sehr bekannt vor. Am Ende waren die Streptokokken aber weg und ich habe mir die ganze Zeit umsonst Sorgen gemacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr├Ąge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beitr├Ąge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 G├Ąste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht ├Ąndern.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht l├Âschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche ├ťbersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
┬ę Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstra├če 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!