Therapievorschlag: Starke Linderung durch Wärmepflaster

Chronische Beckenbodenschmerzen, Urogenitalsyndrom- Beckenbodenmyalgie, Prostatitis

Moderator: DMF-Team

Antworten
holgerbaum
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 26.08.06, 13:03

Therapievorschlag: Starke Linderung durch Wärmepflaster

Beitrag von holgerbaum » 09.11.18, 15:43

Hallo zusammen,

nachdem ich Jahre lang beschwerdefrei war, hat es mich nun wieder heimgesucht. Ich gehe von CPPS aus, da so gut wie nie Bakterien gefunden werden.

Ich möchte Euch hier einen Ratschlag geben, wie ich tagsüber eine starke Linderung erreiche. Da ich bemerkt habe, dass mir ein warmes Sitzbad oder ein elektrisches Wärmekissen (immer nur geringste Stufe) guttut, kam ich auf die Idee, das auch tagsüber nutzen zu wollen. Das habe ich nun erfolgreich für die Praxis umgesetzt und möchte Euch daran teilhaben lassen.

Bitte beachtet aber meine genaue Vorgehensweise, sonst gibt es zu starke Hautreizungen oder gar Verbrennungen. Auch wenn Wärmepflaster selten über 40 Grad heiß werden, kann der dauerhafte Kontakt mit der Haut zu Verbrennungen führen. Also genau lesen!

Um den Dammbereich (zwischen Hoden und Anus) dauerhaft zu wärmen und damit Entspannung im Beckenboden zu erreichen, verwende ich sogenannte Zehen-Wärmepflaster. Diese sind eigentlich dafür gedacht, im vorderen Schuhbereich bei Kälte die Zehen zu wärmen. Sie sind aber schmal genug, um im Dammbereich verwendet zu werden.

Ich verwende dafür nachfolgende Pflaster von der Klarname entfernt:

Klarname entfernt

Diese sind viel günstiger als andere, weil man insgesamt 20 Stück bekommt (10 Paare). Außerdem funktionieren sie auch wirklich gut! Beim Aufreißen darauf achten, dass die andere Verpackung nicht beschädigt wird, da die Pflaster durch Luft aktiviert werden.

Zur Anwendung:
Man zieht erst eine normale Unterhose an wie immer. Dann zieht man darüber eine zweite Unterhose und erst in diese zweite Unterhose klebt man von innen das Zehen-Wärmepflaster mit der geraden Seite nach vorne ein, und zwar so dass die gerade Seite unter den Hoden beginnt. Es ist sehr unangenehm, wenn die Hoden Wärme abkriegen, also die Position ausprobieren.
Durch die Verwendung von 2 Unterhosen befindet sich das Wärmepflaster nicht direkt auf der Haut, sondern eine Schicht Stoff ist dazwischen. Trotzdem wird es warm genug, um den Beckenboden zu entspannen.

In der Regel komme ich damit aus, morgens ein Wärmepflaster einzukleben und vor dem zu Bett gehen ein zweites zu verwenden.

Mit dieser Methode kann ich zumidest die Beschwerden stark eindämmen. Dies muss ja nicht bei jedem funktionieren, aber eine Versuch ist es wert, wenn ihr auch auf Wärme positiv reagiert und sicher seid, dass die Beschwerden nicht bakterieller Ursache sind und nichts anderes geholfen hat.

Ich würde mich über Feedback freuen.

Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 26.08.06, 20:00
Wohnort: Friesland

Re: Therapievorschlag: Starke Linderung durch Wärmepflaster

Beitrag von Brigitte Goretzky » 11.11.18, 10:09

holgerbaum hat geschrieben: Ich würde mich über Feedback freuen.
Das glaube ich nicht, denn wieder einmal muss ich Sie auf die Forenregeln hinweisen.

Weder ist die Empfehlung für oder gegen bestimmte Produkte hier erlaubt, noch das namentliche Nennen der Lieblingsshops.
Weiterhin ist es hier nicht gestattet, Therapieempfehlungen auszusprechen. Da dieses Posting in erster Linie Ihre eigenen Erfahrungen beschreibt, lasse ich Ihren Beitrag in modifizierter Form stehen. Sollten Sie jedoch weiterhin der Ansicht sein, die Forenregeln gelten nicht für Sie, müssen Sie mit moderativen Massnahmen bis zur Sperrung Ihres Accounts rechnen.

Bitte machen Sie sich vor Ihrem nächsten Posting mit den Regeln vertraut!
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...

Antworten