Angst vor Lungenkrankheit

Moderator: DMF-Team

Antworten
Chandra
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 638
Registriert: 07.04.06, 12:37
Wohnort: Bayern

Re: Angst vor Lungenkrankheit

Beitrag von Chandra »

Hallo Sabrina,

wie hoch Dein Risiko ist, kann man so genau gar nicht sagen, das hängt von sehr vielen Faktoren ab. Wie lange hast Du geraucht, was und wieviel genau, mit oder ohne Filter, welche Disposition (Veranlagung) hast Du für Lungenerkrankungen, welchen sonstigen Noxen (schädlichen Stoffen oder Reizen) bist Du ausgesetzt, wie bspw. der heiß diskutierte Feinstaub, Strahlung, Ernährung, wieviel Stress hast Du,... Aber Dein Risiko sinkt auf jeden Fall deutlich als Exraucher, verglichen mit Rauchern. Insofern ists super, dass Du aufgehört hast. :wink:

Es ist verständlich, dass man sich Gedanken um seine Gesundheit macht und in einem gewissen Maß ist das auch gut, um gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern. Wenn solche Ängste aber überhand nehmen, sodass Du bspw. schon schlecht schlafen kannst, können sie Deine Lebensqualität ganz schön einschränken und Angst ist Stress und der wiederum ist auch nicht gut. In diesem Sinne, mach Dir nicht zu viele Gedanken (ja, das ist leichter gesagt als getan).

Liebe Grüße
Chandra
To know how to do something well is to enjoy it.
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12979
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Angst vor Lungenkrankheit

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
bzgl. des Rauchens gibt es Statistiken, die besagen, nach wie viel Jahren Abstinenz das Risiko dem eines Nichtrauchers entspricht. Ich habe die Zahlern nicht im Kopf, kann man aber leicht im Netz recherchieren. Ich denke, dass bei diesem kurzen und minimalen Nikotingenuß wohl kaum ein Lungenkrebsrisiko besteht.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Antworten