Lungentest n. i. O, aber was heißt das?

Moderator: DMF-Team

Antworten
OKL
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 17.01.12, 10:05

Lungentest n. i. O, aber was heißt das?

Beitrag von OKL » 27.03.12, 16:17

Hallo liebe Gemeinde.

Ich war beim Lungenarzt, musste 3 Monate warten bis ich einen Termin hatte. Nun war es soweit und ich wollte eigentlich nur wissen, ob die komischen Geräusche beim Sport aus meiner Lunge (wenn ich den Oberkörper drehe) normal sind. Er mache einen Lungentest. Ich musste erst ganz normal atmen, dann tief ein- und ausathmen (was ich langsam tat) und dann ein Hinderniss wegblasen.

Zugegeben, wenn ich länger tief ein- und ausatme, wird mir irgendwie schwummrig. Dort ging es aber, ich hatte aber das Gefühl, dass ich mein Herz beim Atmen klopfen spürte. Nun gut, der Lungenarzt meinte, dass meine Lunge Bereiche hätte, die nicht in Ordung oder zu empfindlich wären. So ähnlich drückte er sich aus. Ich ging zum HNO, habe kein Sinusitis, dann zum Lungenröntgen - kein Befund, das abgenommene Blut auch ohne Befund.

Mein Problem ist, ich wollte eigentlich wieder trainieren, Radfahren und so. Im Spätsommer ist ein Turnier. Bin verunsichert. ich rief heute nur wegen dem Befund an und erfuhr von der Schwester, dass dieser ohne Befund sei und ich im Juli wiederkommen sollte. Bis dahin sollte ich mich gedulden. Tolles Gesundheitswesen!

Vielleicht noch folgende Anmerkungen. Mein Ruhepuls ist nicht zu hoch (mein Garmin maß vorgestern Nacht 45 bis 55 Schläge), ich bin Nichtraucher (schon immer) und trinke keinen Alkohol. Kaffee auch nicht, der putscht mich zu sehr auf und ich bekomme fast Herzrasen! Wenn ich im Büro angestrengt sitze schmerzt mein Genick. Wenn ich aufstehe und dann eine Treppe hochlaufe, dann ist mir oben angekommen schwindelig. Einen Leistungstest Radfahren absolvierte ich, habe bei 300 Watt aufgegeben und zum Schluss aber nochmal richtig "Gas" gegeben. Dann sollte ich ruhig sitzen bleiben (auf dem Test-Rad) und mir wurde auch schwindelig und ich musste mich legen. Es ging vorher immer 25 Watt stufenweise weiter ab 50 Watt, jede Stufe 3 Minuten. Mein Rücken schmerzt ab und an, das viele Sitzen halt. Wenn ich nachts einschlafen möchte, höre ich ab und an meinen Puls im Ohr.

Kann mir von euch jemand vielleicht weiterhelfen?

- was könnte das mit meiner Lunge sein? Astma war mir nicht bekannt
- Schwindelgefühl - Ursachen (nach Treppensteigen etc.)?
- übermäßiges Wahrnehmen meines Pulses?
- wenn ich normal oder beim Sport Luft hole, habe ich ab und zu wie einen Verschluss im Hals, wie eine Art Sperre) Der HNO meinte nur, ich hätte ein langes Zäpfchen. Wirkt sich das derart aus?
- Sollte ich den Sport erst einmal sein lassen? Bisher löste er oft meinen Stress auf Arbeit.

Danke für eure Hilfe.

Beste Grüße

Olaf

Absolute Arrhythmie
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 13.01.11, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Lungentest n. i. O, aber was heißt das?

Beitrag von Absolute Arrhythmie » 17.04.12, 21:42

Hallo OKL,
OKL hat geschrieben:Nun war es soweit und ich wollte eigentlich nur wissen, ob die komischen Geräusche beim Sport aus meiner Lunge (wenn ich den Oberkörper drehe) normal sind
es muss nicht unbedingt eine Bedeutung haben, aber es könnte für eine Verengung der Atemwege sprechen, da die Geräusche vermutlich durch einen erhöhten Widerstand in den Atemwegen entstehen.
OKL hat geschrieben:Er mache einen Lungentest
Was für einen Lungentest? Saßt Du in so einer großen Kabine?
OKL hat geschrieben:wenn ich länger tief ein- und ausatme, wird mir irgendwie schwummrig
Das ist nicht ungewöhnlich bei einer Hyperventilation :twisted:
OKL hat geschrieben:der Lungenarzt meinte, dass meine Lunge Bereiche hätte, die nicht in Ordung oder zu empfindlich wären

was könnte das mit meiner Lunge sein? Astma war mir nicht bekannt
Die Formulierung "zu empfindlich" spricht dafür, dass er von einem leichten Asthma ausgeht. Bei diesem Krankheitsbild geht man von einer Hyperreagibilität der Bronchien (Atemwege) aus. Das bedeutet, dass die Atemwege auf banale Reize z.B. kalte Luft "zu empfindlich" reagieren und zu einer Verengung führen.
OKL hat geschrieben:Schwindelgefühl - Ursachen (nach Treppensteigen etc.)?

übermäßiges Wahrnehmen meines Pulses?
Das kann ein Zeichen eines hohen Blutdrucks sein. Wurde der in letzter Zeit bestimmt?
OKL hat geschrieben:Sollte ich den Sport erst einmal sein lassen? Bisher löste er oft meinen Stress auf Arbeit
Ich denke so lange Du keinen Hochleistungssport betreibst sollte das unbedenklich sein.

Viele Grüße

Abs.

OKL
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 17.01.12, 10:05

Re: Lungentest n. i. O, aber was heißt das?

Beitrag von OKL » 21.05.12, 12:29

Hallo, das Thema ist geklärt.

Ich habe den Arzt gewechselt, und das war gut so. Beim alten (2 Tage in der Woche anwesend) muss man ein halbes Jahr auf einen Termin warten, selbst nach der ersten Behandlung. Der Lungenfunktionstest wurde falsch durchgeführt, man sagte mir nicht, dass ich schnell tief ein- und ausatmen sollte.

Darum suchte ich einen anderen Arzt auf, erzählte ihm alles. Die Geräusche sind normal, er machte es mir vor, bei ihm war es auch (Oberkörper schnell drehen etc.). Die Luft würde durch die Muskeln verdrängt werden (Drehung).

Vor dem Gespräch musste ich wieder in die Kabine. Lungenfunktion 114 Prozent! Ich war erleichtert. Sauerstoffgehalt Haut ebenfalls i. O. Zur Sicherheit wollte der Artzt meine Lunge noch auf Asthma testen. Ich musste drei Mal ein Provokationsmittel einatmen und danach jeweils einen Lufutest machen. Alles in Ordnung.

Man, durch Mitarbieter, welche den Lufutester nicht bedienen können, werden die Patienten verrückt gemacht. Warum schließt man nicht einfach solche dubiosen Praxen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

MfG

Olaf

Antworten